Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Weltwassertag-Specials in Sachsens Kurort-Thermen

Am 22. März ist Weltwassertag. Seit nunmehr 26 Jahren erinnern die Vereinten Nationen an diesem Tag an die Bedeutung des Wassers für Mensch und Natur. Während die UNESCO traditionell an diesem Tag den alljährlichen Weltwasserbericht veröffentlicht, kommen Sachsens Baderatten und gesundheitsbewusste Wellnessfreunde in den Thermen der Kurorte bei zahlreichen Sonderangeboten rund um das Thema Wasser voll auf ihre Kosten.

Weltwassertag – in Sachsens Thermen feiert man das ganz besonders…

Gemeinsam mit den Kurorten Brandenburgs und Sachsen-Anhalts bieten Sachsens Kurorte an diesem Tag zahlreiche Sonderaktionen. „Wasser ist das Gesundheits- und Lebenselixier Nummer Eins für Körper und Geist und dadurch ein immens wichtiger Schatz der Natur“, bekräftigt Prof. Dr. Karl-Ludwig Resch, Balneologe, Gesundheitsforscher und Präsident des Sächsischen Heilbäderverbandes. „Keine Frage also, dass unsere Kurorte am Weltwassertag die Sachsen zu ihren Heilquellen locken, mit Sonderaktionen verwöhnen und – nicht zu vergessen – auch viel Wissenswertes mit auf den Weg geben.“

Die Therme „Miriquidi“ in Thermalbad Wiesenbad etwa gewährt an diesem Tag drei Stunden Badevergnügen für den Preis von zwei Stunden. Außerdem zahlen Kinder bis 16 Jahre an diesem Tag keinen Eintritt. Wer am 22. März Geburtstag hat, hat ebenfalls freien Eintritt. Neben dem ermäßigten Eintritt am Aktionstag gibt es im Eingangsbereich der Therme einen kostenfreien Ausschank des fluorid- und kohlensäurehaltigen Thermalwassers der Georgsquelle. Außerdem werden Führungen durch die Technikräume der Therme angeboten.

 Innenansicht der Therme Miriquidi in Thermalbad Wiesenbad. Foto: Saechsischer Heilbaederverband
Innenansicht der Therme Miriquidi in Thermalbad Wiesenbad. Foto: Saechsischer Heilbaederverband

Sportlich geht es in der Silbertherme Warmbad zu. Unter fachkundiger Anleitung können die Gäste der Therme kostenfrei an Wassergymnastik-Kursen (10.30, 13.30 und 17.30 Uhr) und Aqua-Fitness-Kursen (15.30 und 20.15 Uhr) teilnehmen. Gleichgewicht, Koordination, Beweglichkeit und die Leistungsfähigkeit werden dabei perfekt trainiert. Mit einer Thermalwasser-Trinkkur abgerundet wird der Weltwassertag in Warmbad garantiert zum Gesundbrunnen.

Die Silbertherme in Warmbad. Foto: Saechsischer Heilbaederverband
Die Silbertherme in Warmbad. Foto: Saechsischer Heilbaederverband

In Bad Schlemas Gesundheitsbad „ACTINON“ wiederum sind die Badegäste herzlich unter dem Motto „Bewegung und Entspannung“ zu einer speziellen Wassergymnastik eingeladen, die zwischen 10.00 und 16.00 Uhr zu jeder vollen Stunde kostenfrei angeboten wird. Außerdem können Besucher am Trinkbrunnen im Foyer des Gesundheitsbades von 9.00 bis 22.00 Uhr einen Becher des Radonheilwassers kostenlos probieren.

Wassergymnastik in Bad Schlemas Gesundheitsbad „ACTINON“. Foto: Fouad Vollmer
Wassergymnastik in Bad Schlemas Gesundheitsbad „ACTINON“. Foto: Fouad Vollmer

Auch Sachsens Staatsbäder bieten am Weltwassertag Besucherspecials. In Bad Brambach führt Quellenmeister Frank Radl durch die Quellhäuschen im historischen Kurpark. Treffpunkt für den kurhistorisch hochinteressanten Rundgang ist um 10.00 Uhr direkt am Therapie- und Wohlfühlzentrum. Außerdem kann die Badelandschaft der Therme drei Stunden lang für den Preis von zwei Stunden genossen und das Heilwasser der Wettinquelle kostenfrei verkostet werden. In Bad Elster bietet das Albertbad seinen Besuchern ebenfalls den Sonderpreis zum Weltwassertag: Der Thermeneintritt für zwei Stunden gilt an diesem Tag für drei Stunden. Bad Elsters Marienquelle lädt darüber hinaus zum kostenlosen Heilquellwassergenuss.

Die Toskana Therme in Bad Schandau wiederum lockt am 22. März mit „Baden in Wassermusik“. Von 18.00 bis 22.00 Uhr können Badegäste im Liquid-Sound-Becken zu einem speziellen Musikmix aus Händels Wassermusik, Schuberts Forellenquintett, Badeschlagern und Chillsounds federleicht im Wasser treiben und lauschen.

Liquid-Sound-Becken der Toskana-Therme in Bad Schandau. Foto: Saechsischer Heilbaederverband
Liquid-Sound-Becken der Toskana-Therme in Bad Schandau. Foto: Saechsischer Heilbaederverband

Das Kur- und Freizeitbad RIFF in Bad Lausick schließlich verlängert die Aufenthaltszeit jedes Badegastes automatisch und ohne Zusatzkosten um eine halbe Stunde. Zusätzlich gibt eine Führung durch die Technikräume der Therme. Der Blick hinter die Kulissen beginnt um 14.00 Uhr im Foyer des RIFF.

 

Diese Meldung ist anhand einer Pressemeldung entstanden. Die Bilder wurden mir für diesen Artikel vom Sächsischen Heilbäderverband zur Verfügung gestellt.

___

Weitere Wellness-Neuigkeiten aus aller Welt:

 

Erschienen in: Brandenburg, Deutschland, Europa, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps, Wellness-News aus aller Welt

Schlagwörter: , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser