Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Wellness-Bummler vor Ort in der Vulkaneifel

Wieder einmal war der Wellness-Bummler für das Magazin Landspiegel unterwegs, um einen Kurzurlaub in der Vulkaneifel zu erleben und im Magazin genau darüber zu berichten.

Blick auf das Maar
Blick auf das Maar

Landidyll Wohlfühlhotel Michels

Lage & Umgebung:

  • Inmitten einer einzigarten Vulkanlandschaft in Rheinland-Pfalz
  • Einmalige Lage (420 Meter über Mereshöhe) im Drei-Maare-Dorf Schalkenmehren
  • Das Schalkenmehrener Maar lädt zu jeder Jahreszeit zu Freizeiterlebnissen ein: Schwimmen, Rudern, Surfen, Angeln, Schlittschuhlaufen und Sonnenbaden

Allgemeines:

  • 48 Zimmer und 1 Suite im gemütlichen Landhausstil stehen den Gästen des Hotels zur Verfügung
  • Im Wellnessbereich auf 1.000 Quadratmetern warten folgende Highlights auf die Gäste: Innenpool mit 80 Quadratmeter Wasserfläche, Ruheraum mit Kamin, ein Saunagarten mit Aussensauna, Finnische Sauna, Biosauna, Aroma-Dampfbad, Wellness- und Beauty-Anwendungen.
  • Das Hotel ist familiengeführt.
  • 
3 Blockkraftheizwerke, die Abwärme der Kühlhäuser wird für den Pool genutzt, Bio-Reinigungsmittel, die Küche favorisiert regionale Produkte. Besonders positiv ist uns die Wasserqualität des Hallenbades aufgefallen – ein weiches Wasser ohne Chlorgeruch. Aufgrund der Wasseraufbereitung einer OSPA-Anlage (Aus Salztabletten gewinnt die Anlage alles was sie benötigt). Zusätzlich ist der PH Wert des Wassers hautneutral, wodurch keine Austrocknung erfolgt – man kann nach Herzenslust stundenlang schwimmen.
Relaxen im Wellnessbereich
Relaxen im Wellnessbereich

Meine Bewertung:

  • Lage: 4 Taschen
  • Kulinarisches: 4 Taschen
  • Wellness: 5 Taschen
  • Service: 4 Taschen
  • Zimmer: 4 Taschen

Testbericht des Wellness-Bummlers:

Unsere Reise führt in die Vulkaneifel. Die beeindruckende Landschaft wurde in diesem Teil Deutschlands durch vulkanische Aktivitäten geprägt. Unser Zielort ist das gemütliche kleine Drei-Maare-Dorf Schalkenmehren. Das Hotel liegt direkt am Maare-Mosel-Radweg, zwischen Daun und Mosel. Ich freue mich auf ein paar Tage Wellness pur.

Wellness-Bummler in Schalkenmehren
Wellness-Bummler in Schalkenmehren

Der Weg zum Hotel ist schnell gefunden, herzlich werde ich von den Inhabern Hubert und Melanie Drayer. Nachdem ich mein Gepäck im Zimmer abgeladen habe, schlüpfe ich in den bereitliegenden Bademantel und statte dem Wellnessbereich einen Besuch ab. Als Erstes führt mich mein Weg in die Saunalandschaft. Ich schwitze einige Zeit in der Ofensauna, wechsle dann ins Kräuterdampfbad und danach geht es in die Salzkammer. Zwischendurch verweile ich im gemütlichen Ruheraum bei Kaminfeuer und Tee. Das gleichmäßige Klappern des Mühlrades in der Saunalandschaft wirkt unheimlich beruhigend. Genau das Richtige für eine Auszeit vom Alltag in dieser kalten Jahreszeit. Zum Abschluss ziehe ich ein paar Bahnen im großzügigen Innenpool. Wunderbar entspannt esse ich noch einen kleinen Salat im Bistro des Wellnessbereichs, um danach total entspannt und müde ins Bett zu fallen.

Wellness-Bummler in der Saunalandschaft des Hotels
Wellness-Bummler in der Saunalandschaft des Hotels

Mein nächster Tag beginnt mit einem ausgiebigen Frühstück. Hier begegnet mir Hoteldirektor Herr Drayer wieder. Er begrüßt seine Gäste herzlich und bleibt hier und da für ein Schwätzchen stehen. Auch bei uns am Tisch kommt er vorbei, um uns einen Ausflug zu empfehlen. Sein Tipp gefällt uns so gut, dass wir kurzerhand unsere Wellnesspläne ändern und nach dem Frühstück, gut gestärkt, zu einem langen Spaziergang zum Schalkenmehrener Maar aufbrechen. Nach der Rückkehr ins Hotel gönnen wir uns einen wärmenden, würzigen Glühwein. Am Nachmittag wartet der Wellnessbereich mit dem Arrangement „Eifelerlebnis“ auf uns. Bei einem Ganzkörper-Peeling mit Aprikosen, einer Ganzkörper-Wohlfühlbehandlung, einem Gesichtspeeling mit anschließender Gesichtsmaske und Gesichtsmassage, lasse ich mich von Kopf bis Fuß verwöhnen. Das Verwöhnprogramm geht am Abend kulinarisch mit echten Eifeler Spezialitäten wie heimischer Wildrücken mit Döppekoochen weiter.

Bildquelle: Lanidyll Wohlfühlhotel Michels, Innenpool
Bildquelle: Landidyll Wohlfühlhotel Michels, Innenpool

Etwas nebelig begrüßt uns der nächste Morgen. Doch das leckere Frühstücksbuffet lässt die Sonne aufgehen. Wir entscheiden uns für Kräutertee, Rührei mit Kräutern aus dem eigenen Hotelgarten, frisch gepresstem Orangensaft, Vollkornbrot mit Käse, Gurke und Tomaten. Auch Herr Drayer schaut natürlich noch einmal bei uns vorbei und möchte wissen, ob wir uns gut erholt haben. Wir nicken lächelnd, auch wenn wir gleichzeitig ein wenig traurig sind, dass es tatsächlich schon wieder nach Hause geht. Das gemütliche Michel’s Landidyll Wohlfühlhotel und die herzliche Familie Drayer sind ein wunderschönes Urlaubsziel zu jeder Jahreszeit.

Landidyll Wohlfühlhotel Michels, Sankt Martin Strasse 9, 54552 Schalkenmehren

___

Weitere Testberichte des Wellness-Bummlers für den Landspiegel:

Erschienen in: Deutschland, Europa, Rheinland-Pfalz, Wellness-Bummler Hotel-Vorstellungen

Schlagwörter: , , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

#RBRLP – Wandern, Wein, Wellness im Ahrtal am 27. Februar 2015 um 10:48 Uhr

[…] Wellnesshotel-Tipp in der Vulkaneifel […]

+++ News +++ Landidyll Wohlfühl-Hotel Michels frühlingsfrisch am 3. April 2015 um 08:46 Uhr

[…] einer ganzen Weile war ich zu Gast im MICHELS Landidyll Wohlfühlhotel in der Vulkaneifel. Schon da hat es mir wirklich mehr als gut gefallen. Wurde doch der Wellnessbereich gerade komplett […]

Eifel Rallye Festival Erlebnis-Reise-Bericht des Reisebloggers am 24. Juli 2015 um 11:21 Uhr

[…] Wellnesshotel-Tipp in der Vulkaneifel […]