Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Naturnahe Auszeit im Haubers Alpenresort

 

Meine Natur – Selbsterfahrung im Allgäuer Wellnesshotel Haubers Alpenresort. Eine Feststellung vorab: das Wetter ist hier immer perfekt. Je nach Wunsch verschiebt man einfach die naturnahen Auszeitaktivitäten ein wenig.

Reiseblog auf der Suche nach einem tollen Wellnesshotel im Allgäu. Fündig geworden im Haubers Alpenresort in Oberstaufen. Wellness, Reisen und purer Genuss in Bayern, Germany
Reiseblog auf der Suche nach einem tollen Wellnesshotel im Allgäu

Wir sind exakt 1007 Meter über dem Meer. Wie ich so dasitze auf dieser Allgäuer Bergwiese mit Blick auf die Wälder, das Tal, die nahen Gipfel und die untergehende Sonne, denke ich mir: Wer hier körperlich hochkommt, der kommt gleichzeitig innerlich komplett runter. Der holt sich Ruhe. Der sieht die Natur um sich herum, spürt die Wiesenpflanzen, riecht Holz und Harz. Und entdeckt dabei auch wieder die eigene Natur in sich. Das, was in der getakteten Mühle des Alltags so leicht verschüttet wird.

Ausblick über Oberstaufen - nur am Adlernest, etwas höher als der Klimapfad von Haubers Alpenresort, erlebt man diesen Genuss. Allgäuer Alpen bis zum Säntis, hoch über Oberstaufen. Genussmomente eines Reisebloggers in Bayern
Ausblick über Oberstaufen – nur am Adlernest erlebt man diesen Genuss

Mehr als nur ein Wellnesshotel im Allgäu

Das erlebe ich in Haubers Alpenresort. Wenn man kurz beschreiben sollte, was das ist, müsste man sagen: ein Hotel in Oberstaufen, 4 Sterne S. Wobei man damit ungefähr so viel gesagt hätte wie mit der Feststellung, Mozart habe mit Musik zu tun. Stimmt natürlich, ist aber längst nicht angemessen…

Wellness im Allgäu - dann die Empfehlung direkt am 18 Loch Golfplatz - Haubers Alpenresort
Wellness im Allgäu – dann die Empfehlung direkt am 18 Loch Golfplatz – Haubers Alpenresort

Die Essenz der Allgäuer Berge

Tatsächlich ist es immer wieder das Wort „Natur“, das einem in den Kopf kommt, wenn man hier Zeit verbringt. Kein Wunder: Schließlich ist Chef Klaus Hauber eigentlich Landwirt, seine Frau Sigrid kümmert sich ebenso liebevoll wie professionell ums Hotel. Beides geht Hand in Hand. So wächst auf den Bergwiesen der Familie jenes Heu, das dann zum Beispiel im Spa beim Allgäuer Heubad zum Einsatz kommt. Ungedüngt, ungespritzt, gemäht vom Besitzer oder seinem Sohn Tobias: quasi die Essenz der Berge.

Urlaub auf dem Bauernhof oder doch lieber im Wellnesshotel Haubers Alpenresort in Oberstaufen, Allgäu, Bayern
…wenn der Chef selbst den alten Fendt hinauf zum Schwalbennest

Extravagant drin, Inspiration von draußen

Egal, unter welcher Hinsicht man sich das Resort anschaut – am Ende wird man immer wieder bei dieser Einsicht landen: Dieses Hotel ist eingebettet und eingefühlt in die Natur, es bietet seinen Gästen das ganze Allgäu zum Erleben. Das ist auch der Grund dafür, warum Sigrid Hauber sagt: „Große Fenster sind etwas ganz Wichtiges für uns. Der Blick nach draußen ist das wichtigste Gestaltungselement unserer Räume.“ Das hält die Haubers zwar nicht davon ab, in ihren zwei Gebäuden (Landhaus und Gutshof, direkt nebeneinander) extravagante Zimmer oder Studios zu gestalten, die Namen wie „Schwalbennest“ oder „Kuhhimmel“ tragen. Aber: Die Inspiration und der Fokus liegen immer da draußen in den Bergen. Da, wo für die Bauern der Region immer schon die Kraft und das Leben herkamen.

 

Klimapfad auf dem Allgäuer Wellnesshotel-Gelände

Da draußen, wo auch eine der Besonderheiten dieses Hotels liegt: der Klimapfad. Das ist eine zweieinhalb Kilometer lange Wanderrunde, die man direkt vom Hotel aus gehen kann. Bergauf, bergab, über Wiesen, durch Wald – alles nur auf dem riesigen Hauber-Gelände, exklusiv für Hotelgäste. Wer mag, kann sich zwischendurch in eine Hollywood-Schaukel in die Sonne setzen, in eine Hängematte im Wald legen oder sich beim Kneippen im Quellwasser erfrischen. Außerdem gibt’s noch die Waldtreppe: exakt 100 Stufen führen auf gewundenem Pfad durch den Forst, alle verschieden hoch – erst mal eine Herausforderung für Bürohengste und Limousinen-Sitzer.

Waldtreppe auf dem Klimapfad im Wellnesshotel Haubers Alpenresort in Oberstaufen, Allgäu, Bayern. Outdoor Wellness mit Genuss und Wandern
Genau 100 Stufen muss man auf der Waldtreppe bewältigen um in den Genuss eines herrlichen Aussichtsplatz zu kommen

Aber auf der anderen Seite: Was für eine wunderbare Erfahrung, wenn man ein paar Tage länger da ist – und wenn einem am dritten oder vierten Tag die Treppe plötzlich merklich leichter fällt…

Im Rhythmus der Natur

Dann kann es auch gut sein, dass die Sinne schon viel sensibler geworden sind für die Natur. Für das Knacken der Äste unter den Füßen, für den sanften Wind auf der Haut. Dass sich der Tag auf einmal nicht mehr sortiert nach Aufgaben, nach Stunden und Minuten, sondern nach den Rhythmen der Natur. Wenn die Sonne scheint, bin ich draußen, und sei es nur, um auf einer Bank zu sitzen und die Nagelfluhkette auf der anderen Seite des Tals zu betrachten. Und wenn’s zuzieht, gibt es genug Möglichkeiten im Haus. Zum Beispiel zuerst aufwärmen in der Sauna, danach dann abkühlen im Natursee. Tatsache: Wo andere Hotels einen Pool oder ein kleines Tauchbecken haben, hat Klaus Hauber gleich einen eigenen, großen Badesee angelegt. Mit Steg, mit Bergen, die sich drin spiegeln – und mit Liegestühlen drumrum, von denen aus man sich die Spiegelung betrachten kann.

Entspannung im Spa – purer Wellnessgenuss

Darf’s noch ein bisschen mehr Entspannung sein? Dann bieten sich die Anwendungen im Spa an – neben dem Heubad konnte ich mich zum Beispiel auch für ein Alpenkräuter-Peeling entscheiden, das der Haut ebenso guttut wie der Seele. Das nenne ich authentisch und wirklich die Natur ins Spa geholt. Regional und unverwechselbar. Wie das gesamte Wellnesshotel Haubers. Geht es doch nach dem Wellnesstreatment noch fast zeitlos im warmen Ruheraum in ein kuscheliges Heubett…  Zumindest so lang, bis der Magen knurrt…

Wellness im Therapieheu Bett. Regionale, authentische Spa Ideen findet man im Wellnesshotel Haubers Alpenresort in Oberstaufen im Allgäu, Bayern
..ein Bett im Kornfeld… nicht ganz, aber Heu ist schon mal ein Anfang

Küche mit Hingabe – kulinarisches Allgäu

Das ist aber wiederum auch was Angenehmes, schließlich gibt’s hier ebenso verwurzelte wie hingebungsvolle Küche. Zur Halbpension gehört ein Abendmenü, das vom Können der Köche zeugt. Nicht ausgeflippt, aber immer richtig gut – das geht von der Flädlesuppe übers Zweierlei vom Lamm bis hin zu den klassischen Kässpatzen. Wobei auch in Sachen Essen wieder gilt: Das Besondere bei den Haubers ist der Bezug zur Natur. Das spürt man vor allem am Morgen. Zu den Hauber-Spezialitäten gehört nämlich das Bergfrühstück, das in der Regel einmal wöchentlich angeboten wird. Der Start in den Tag findet dann unter freiem Himmel statt, oben auf dem Berg. Wer mag, geht zu Fuß rauf, wer’s entspannter mag, lässt sich per Traktor hochfahren. Und oben treffen sich dann alle zum deftigen Frühstück mit Semmeln, Wurst und Käse aus der Region, mit Weißwürsten und Brezen, Kaffee, Tee und grandiosem Blick.

Bergfrühstück im Schwalbennest mit Ausblick über die Nagelfluh Kette der Allgäuer Alpen, hoch über Oberstaufen, Allgäu, Bayern
Bergfrühstück im Schwalbennest

Unterwegs mit dem Kräuterhexlein

Das lässt sich mit Zusatzangeboten verbinden – zum Beispiel mit einer geführten Kräuterwanderung vor dem Frühstück. Hier erfahre ich von Susanne, die den Titel „Kräuterhexlein“ als Ehre begreift, viel über die Pflanzen der Region. Und dann darf ich mir mit selbstgepflückten Blüten noch ein Fläschchen Löwenzahnwein ansetzen: Sechs Wochen später wird es mir ein Gruß und eine Erinnerung an die Zeit in Haubers Alpenresort sein. Dann ist der Löwenzahnwein nämlich fertig trinkbar – und mit jedem Schlückchen werde ich das Allgäu schmecken und spüren.

Kräuterwanderung im Wellnesshotel Haubers Alpenresort in Oberstaufen. Aus Löwenzahn stellen wir Wein her. Genuss und Lernen in einem
Wellness mit der Pflanzenkraft des Allgäus. Also dann, bitte selbst pflücken 🙂

 

Wellness ist Genuss im Wellnesshotel Haubers Alpenresort in Oberstaufen, Allgäu, Bayern. Wenn sich die Region im Spa und in den Wellnessanwendungen spiegelt
Wellness ist Genuss und das gerne im Allgäu

Inneres Erleben gegen den Irrsinn des Alltags

Je länger ich hier bin, umso mehr wird mir bewusst: Dieses innere Erleben ist das, worauf es eigentlich ankommt. Die Natur wirkt auf mich, zaubert Bilder der Ruhe in meine Seele. Beziehungsweise: Sie lässt mich wieder das erleben, was immer schon da war, was aber durch hunderterlei Irrsinn des Alltags zugedeckt war. Dieses pure Selbsterlebnis ist es, wofür ich hier bin…

Weitere Eckdaten gefällig?
Haubers Alpenresort

Meerau 34 in 87534 Oberstaufen

Tel: 08386/93305 oder online unter:  info@haubers.de

Ich war nicht alleine im schönen Allgäu. Wie es meinen lieben Kollegen gefallen hat, findet ihr hier:

Ich wurde im Rahmen einer Pressereise in das Wellnesshotel Allgäu, das Haubers Alpenresort eingeladen. Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt. Ich berichte nur über Hotels und Regionen, die mich auch persönlich begeistern.


Das interessiert dich bestimmt auch…

Erschienen in: Bayern, Deutschland, Europa, Wellness-Bummler Hotel-Vorstellungen

Schlagwörter: , , , , , ,
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Haubers Alpenresort Hotel Oberstaufen – Wellness im Allgäu am 6. September 2017 um 08:26 Uhr

[…] dir noch mehr Inspiration und/oder eine andere Meinung über das Hotel. Conny, Die Streunerin, Katja, WellSpa-Portal und Nicolo, Nicolos […]