Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Eine Wellness-Reise in den Dinklager Burgwald

Der Wellness-Bummler war wieder für den Landspiegel auf einer Wellness-Reise unterwegs. Dieses Mal wurde ein gemütliches Wellnesshotel in Niedersachsen genau unter die Lupe genommen. Hier kommen nun die Eindrücke und Erlebnisse der kleinen grünen Tasche.

Willkommen im Vila Vita
Willkommen im Vila Vita

Lage, Umgebung und allgemeine Angaben zum VILA VITA Burghotel Dinklage:

  • Ruhige Lage inmitten des eigenen 54 ha großen Wildparks.
  • Herrliche Spazierwege und Joggingpfade laden zur aktiven Entspannung ein.
  • Die Gäste werden empfangen von hohen Eichen und Buchen des Dinklager Burgwaldes (ein Naherholungszentrum direkt am Stadtrand).
  • 55 Zimmer in drei Kategorien im gemütlichen Landhausstil stehen den Gästen des Hotels zur Verfügung.
  • Der Wellnessbereich heißt „Burgtherme“. Auf knapp 700 Quadratmetern warten folgende Highlights auf die Gäste: Innenpool mit Panoramadach, Heißdampf Blütengrotte, Ritterbad, Kräutersauna, Kneipprondel, Finnische Erdsauna, Tepidarium, Erlebnisduschen, Vitaminbar mit Mineralwasser, Fruchtsäften und Obst, Beauty- und Wellnessanwendungen, Solarium, Whirlpool u.v.m.
  • Wildpark mit Streichelzoo und ein Waldspielplatz
  • Verschiedene gastronomische Einrichtungen
  • Blockkraftheizwerk, die Küche favorisiert regionale Produkte. Besonders positiv: Die Wasserqualität des Hallenbades. Weiches Wasser ohne Chlorgeruch, hautneutraler PH Wert, keine Austrocknung der Haut. Ökologisches System im hoteleigenen Wildpark, Insektenhotel, großzügige Schutzbereiche für viele Tierarten wie Damwild, Ziegen, Enten. Naturerlebnis Burgwald mit Trimm-Dich-Parcours, Wanderwegen, Fahrradstrecken und Nordic Walking.

Bewertung des Wellness-Bummlers:

  • Lage: 4 Taschen
  • Kulinarisches: 4 Taschen
  • Wellness: 5 Taschen
  • Service: 4 Taschen
  • Zimmer: 4 Taschen

Wellness-Reise-Testbericht des Wellness-Bummlers:

Von Hamburg aus brauche ich weniger als zwei Stunden, um nach Dinklage im Oldenburger Münsterland zu kommen. Eine Region, die viel Natur, Wanderwege und herrlich frische Luft verspricht. So erkunde ich nach dem Einchecken auch als erstes den Wildpark, spaziere durch den Dinklager Burgwald. Ich atme tief durch und spüre schon nach wenigen Schritten: Wer Ruhe, Erholung, Natur und ein Wellnessgefühl sucht, der ist hier genau richtig.

Blick in den Wellnessbereich
Blick in den Wellnessbereich

Herrliche Ruhe inmitten wunderbarer Natur

Nach ungefähr zwei Stunden Rundmarsch kehre ich etwas durchgefroren in das Hotel zurück und freue mich auf die Saunalandschaft, um mich schnell wieder aufzuwärmen. Erst besuche ich die Finnische Erdsauna, danach gehe ich ins Dampfbad und zu guter Letzt gönne ich mir noch das herrliche Aroma in der Kräutersauna. Ja, das tut gut.

Blick in die Sauna
Blick in die Sauna

Zum Abendessen genieße ich eine Dinklager Burgwaldpfanne in der Kaminstube. Das Geschnetzelte aus der Rinderhüfte mit Zwiebel-Estrangonsauce, Butterspätzle und kleinem gemischten Salat schmeckt einfach köstlich. Der Rotwein in der urigen Burgschänke rundet den Tag ab.

Blick ins Restaurant
Blick ins Restaurant

Ausgeruht wache ich am nächsten Tag auf. So mitten im Wald habe ich himmlisch geschlafen. Ich stärke mich mit einem ausgiebigen Frühstück, denn ich möchte Dinklage mit dem Fahrrad erkunden. Nach Rührei, Obstsalat und einem Kännchen Kaffee geht’s mit dem Rad erst in Richtung Wasserburg, einem heutigen Kloster. Weiter geht es zur Burgkapelle, vorbei an der Schweger Mühle, dem Dinklager Rathaus und dem alten Bahnhofsgebäude. Pünktlich kehre ich ins Hotel zurück, denn auf mich wartet ein Bad im historisch gestalteten Ritterbad. Danach genieße ich eine ayurvedische Garshan-Seidenhandschuh Massage. Draußen wird es schon dunkel und so genieße ich noch ein paar Bahnen im Pool. Unter der Glaspyramide scheint es, als würde ich direkt unter dem Sternenhimmel schwimmen.

Wellness-Bummler im Wellnessbereich
Wellness-Bummler im Wellnessbereich

Ein Gefühl von Leichtigkeit

Ich fühle mich wohl, leicht und unbeschwert. Deshalb wähle ich ein leichtes, veganes Gericht zum Abend – Shii-Take-Pilze mit Reismilchschaum, Cranberry-Spitzkohl und Hanfsamen-Kartoffelstampf. Auch auf den Rotwein verzichte ich heute. Dafür kuschele ich mich lieber schnell in mein Bett.

Bis zum nächsten Mal im Vila Vita
Bis zum nächsten Mal im Vila Vita

Meinen Abreisetag starte ich mit einem leckeren Frühstück: Eier, Kaffee, Joghurt, Früchte, Gurke, Tomate, Fischspezialitäten und frisch gebackene Brötchen. Ich gestatte mir einen kleinen Umweg nach Hause, besuche die rund 70 Kilometer entfernte Universitäts-Stadt Oldenburg. Denn auch hier gibt es noch eine Menge zu entdecken: Degodenhaus, Schloss Oldenburg, Gerichtsviertel und die gemütlichen Einkaufsgassen der Stadt. Ende eines gelungenen Wellness-Tripps nach Niedersachsen.

Kontaktdaten: Vila Vita Burghotel Dinklage Burgallee 1, 49413 Dinklage

Wir bedanken uns bei www.spaness.de (mehr Informationen zum Vila Vita findet ihr auch auf spaness.de) für den Bericht und beim Vila Vita Burghotel Dinklage für das zur Verfügung gestellte Bildmaterial für diesen Erlebnis-Artikel.

Nach so viel Wellness-Erlebnissen überlege ich mir übrigens fast schon selber, einen kleinen Wellnessbereich einzurichten. Ich hab da kürzlich einige Wellness-Einrichtungsgegenstände wie z.B. eine kleine Sauna, ein Badefass, eine gemütliche Saunaschaukelliege (macht sich auch gut in meinem Garten) und mein persönlicher Favorit ist ja die Holzbadewanne, bei Edinger entdeckt. 😉 Ideen für eine private Wellnessoase in den eigenen vier Wänden kann ich ja auf meinen zahlreichen Wellnessreisen tatsächlich so einige sammeln.

___

Der Wellness-Bummler hat schon einige Hotels für den Landspiegel besucht und darüber berichtet:

Erschienen in: Deutschland, Europa, Genuss- und Restaurant Empfehlungen, Niedersachsen, Wellness-Bummler Hotel-Vorstellungen

Schlagwörter: , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Kommentare

Wellnessurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte +++ Hotelempfehlung am 5. April 2014 um 10:14 Uhr

[…] Wellnesshotel im Dinklager Burgenwald […]

Wanderung: Nordpfade in Niedersachsen am 9. Februar 2015 um 19:56 Uhr

[…] Niedersachsen: Eine Reise in den Dinklager Burgenwald […]