Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Wellness-Bummler in Schottland – Teil 2

Neulich hat der Wellness-Bummlers ja eine ganz besondere Art von Urlaub kennen gelernt: Mit dem Zelt ging es auf nach Schottland. Alleine das ist für viele Menschen heute wohl schon eher abenteuerlich statt wellnesslastig. Doch der Wellnessfaktor kommt auf dieser Reise nicht zu kurz – denn für jeden ist Wellness ja „zum Glück“ etwas ganz anderes! In einem ersten Bericht hörten wir daher von den traumhaften Stränden auf den Äußeren Hebriden und von der bunten Vogel- und Tierwelt dort.

Austernfischer in Schottland
Austernfischer in Schottland

Doch die Inseln im Westen Schottlands sind auch für Hobbyarchäologen ein lohnenswertes Reiseziel und ein wahres Mekka für alle, die alten Steinrelikten und vergangenen Kulturen nachstöbern wollen. Viele Steinsetzungen, Steinkreise und Burgruinen zeugen von alten Zeiten und ziehen viele Urlauber in ihren Bann – auch den Wellness-Bummler!

Zerfallene Brochs und Museumsdörfer auf Lewis / Schottland

Eigentlich gibt es auf allen Hebrideninseln Ausgrabungen und Ausstellungen zu entdecken wie beispielsweise Überreste prähistorischer Wheelhouses auf Barra oder den Uists. Doch wer an diesen geschichtlichen Zeugnissen interessiert ist, sollte vor allem die Insel Lewis besuchen.

Auch der Wellness-Bummler ließ es sich nicht nehmen, mehrere Tage hier zu verbringen. Er kletterte auf dem halb zerfallenen Broch Dun Carloway herum, einem alten doppelwandigen Rundbau, der wohl schon im Jahrhundert vor Christus entstand und sah sich natürlich auch die berühmten Blackhouses von Arnol an.

Wellness-Bummler in Schottland
Wellness-Bummler in Schottland

Das Museumsdorf zeigt, wie die Bewohner der Hebrideninseln in den vergangenen Jahrhunderten ihre steinernen und mit Stroh bedeckten Häuser bauten. Näheres darüber könnt ihr hier nachlesen. Eines dieser mit Torffeuer beheizten Blackhouses war sogar bis in die 1960er Jahre hinein bewohnt!

Magischer Steinkreis von Callanish

Doch besonders fasziniert war der Wellness-Bummler von den mystischen Steinkreisen auf Lewis, den berühmten Standing Stones von Callanish. Drei dieser Steinkreise stehen hier in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander und der größte von ihnen mit mehr als 20 Steinsetzungen ist wohl weltweit bekannt.

Mystische Steinkreise in Schottland
Mystische Steinkreise in Schottland

Die Steine sind in mehreren Zirkeln angeordnet und bis heute rätselt man, wozu derartige Anlagen wohl dienten. Für astronomische Zwecke? Oder doch für mysteriöse Rituale? Der Wellness-Bummler ließ es sich nicht nehmen, bis zum Sonnenuntergang hier zu verweilen, um die Standing Stones in magischem Lichte zu sehen – aber nahe herangetraut hat er sich doch lieber nicht, deshalb ist er auch auf dem Bild nicht zu sehen.

Anmerkung der Redaktion: Liebes Bummlerchen, du mußt unbedingt mutiger werden! 🙂

Der Wellness-Bummler liebt alte schottische Burgen

Aber nicht nur stehende Steine oder alte Ausgrabungen schaute sich der geschichtsinteressierte Wellness-Bummler auf seiner Island-Hopping-Tour durch Schottland an. Auch Schlösser und Burgen hatten es ihm angetan und die gibt es ja in Schottland zur Genüge! Das Kisimimul Castle in Castlebay auf der Insel Barra beispielsweise, Lews Castle auf der Insel Lewis oder Duart Castle auf der Insel Mull. Mull gehört zwar nicht zu den Äußeren Hebriden, sondern zu den Inneren, aber da der Wellness-Bummler vier Wochen Zeit hatte, besuchte er diese Insel auch gleich noch mit. Und für  Duart Castle hat er sich dann viel Zeit genommen, denn der Stammsitz des Clans McLeans, der bereits im 13. Jahrhundert gebaut wurde, diente schon oft als imposante Kulisse für Hollywoodfilme. „Verlockende Falle“ mit Sean Connery und Catherine Zeta-Jones wurde hier beispielsweise gedreht – da wäre der Wellness-Bummler gerne dabei gewesen!

Schottlands Mitbewohner
Schottlands Mitbewohner

Und da der kleine grüne Reisende nun schon einmal hier war in Schottland, hat er sich gleich noch einen anderen lang gehegten Traum erfüllt und einige Whisky Destillerien besucht. Darüber lest ihr dann in einem weiteren Bericht. 🙂 Also schaut unbedingt wieder vorbei.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei meiner lieben Taschenpatin Petra Milde für diese tollen Urlaubserinnerungsbilder und den anschaulichen Bericht. 🙂

___

Weitere Wellness-Bummler-Reise-Berichte:

Erschienen in: Europa, Schottland

Schlagwörter: , ,
Taschenpate

Beitrag eines Taschenpaten

Reisefreudiger Taschenpate berichtet von seinen gemeinsamen Urlaubserlebnissen mit dem Wellness-Bummler.

Wir bedanken uns für die Patenschaft und Reisebegleitung bei Petra Milde.

WellnessBummler bei google+

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Kommentare

Edinburgh, Couchsurfing, Skyscanner – Wellness-Bummler in Schottland am 2. Dezember 2013 um 12:21 Uhr

[…] Im magischen Steinkreis […]