Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Sonne und Wellness auf dem Traumschiff im Hamburger Hafen

Regen, Regen und noch mal Regen. Das ist das, was ich die letzten 14 Tage im Norden Deutschlands erlebt habe. Doch wie durch ein Wunder schloss der Himmel pünktlich am 31.05. seine Schotten und überraschte mich und meine Patin mit strahlendem Sonnenschein. Wir jubelten… denn heute sollte es in die Hamburger Hafencity gehen.

Wellness-Feeling am Hamburger Cruise-Terminal

Schon mit Sonnenschein stiegen wir ins Auto und fuhren los. Die Laune war super… mit Sonnenbrille und lauter Musik kamen wir am Cruise Terminal an – denn heute wollen wir gemeinsam das Traumschiff (die MS Deutschland) besichtigen.

Cruise-Termin im Sonnenschein
Cruise-Terminal im Sonnenschein

Da wir rechtzeitig eingetroffen sind, konnten wir uns noch etwas Zeit nehmen und den Sonnenschein direkt an der kleinen Promenade genießen. Zur großen Überraschung war auch gerade (noch bis zum 07.07.) das größte mobile Riesenrad zu Gast. Es steht direkt am Cruise Terminal, an der San-Francisco-Straße (gegenüber U-Bahn-Ausgang Überseequartier). Täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr können Gäste Platz nehmen, um einen Teil von Hamburg aus einer exklusiven Lage zu bewundern.

Relaxen auf dem Traum-Schiff, das gefällt auch dem Wellness-Bummler
Relaxen auf dem Traum-Schiff, das gefällt auch dem Wellness-Bummler

Wellness-Bummler geht an Bord – Ahoi Traumschiff

Im Cruise Terminal wurden wir schon erwartet und begrüßt. Kurz darauf ging es mit einer kleinen exklusiven Gruppe auf DAS Traumschiff zu einer interessanten Schiffsführung. Als erstes nahmen wir Platz in der Bar Lili Marleen. Hier erwartete uns zur Begrüßung ein Gläschen Prosecco und ein netter Plausch mit ersten anderen Teilnehmern der Führung.

Buntes Treiben im Hamburger Hafen
Buntes Treiben im Hamburger Hafen

Danach ging es quer über und durch das Schiff. Zu unserer Überraschung wurde sogar auf dem Schiff gedreht – eine neue Folge des legendären Traumschiff – wer kennt diese Serie nicht?! 😉 Chefstewardess Beatrice samt Dreh-Team lief uns dann auch gleich natürlich mehrmals über den Weg oder sollte ich lieber sagen über das Deck…?! 😉

Blick in den Wellnessbereich
Blick in den Wellnessbereich auf dem Traumschiff

Als nächstes schauten wir uns die Bar Zum alten Fritz an. Danach ging es erst einmal wieder hinaus an Deck. Aufgrund des antastischen Wetters kreuzten einige Hafenrundfahrten an der MS Deutschland vorbei. Ein wirklich fantastisches Erlebnis an Deck zu stehen und sich das bunte Treiben des Hamburger Hafens von dieser Perspektive anschauen zu dürfen.

Zurück im Bauch des Schiffes schauten wir uns verschiedene Zimmerkategorien an. Danach ging es direkt in den Wellness-Bereich im Schiff. Der interessierte mich als Wellness-Bummler natürlich brennend… Es gibt neben einem kleinen Meerwasser-Aussenpool auch einen Innenpool, unterschiedliche Saunen und auch mehrere Behandlungsräume. Insgesamt kann man es sich hier unter fachkundigen Händen wirklich gut gehen lassen. Direkt vom Wellness-Bereich kann der Gast auch auf ein Aussendeck treten um hier zu relaxen und den Blick auf die offene See zu genießen.

Wellness-Bummler auf dem Lido-Deck
Wellness-Bummler auf dem Lido-Deck des Trraumschiffs

Nach dem Blick in den Wellnessbereich ging es wieder hinaus auf Deck, dieses Mal noch eine Etage höher. Vorbei am Lido Gourmet & Grill auf dem gleichnamigen, sonnigen Lido Deck. Hier kann der Schiffsgast leger und relaxt viele Speisen genießen. Der Meerblick und der Platz an der Sonne ist dabei inklusive.

Blick auf den Meerwasser-Pool
Blick auf den Meerwasser-Pool

Auf dem Lido Deck befindet sich auch der wohlbekannte Meerwasser-Aussenpool. Wir stellten alle gesammelt fest, das der Pool im Film viel größer wirkt. 😉 Trotzdem konnte ich es mir nicht nehmen lassen, mich am Rand des Pools einmal ablichten zu lassen. Ein wenig verträumt ging die Führung über das Schiff dann direkt weiter. Durch den Kaisersaal, im Stil eines alten Theaters (hier findet übrigens für die Filmaufnahmen auch die Eisparade einer Schiffsreise statt – im Normalfall wird allerdings dazu das Restaurant Berlin genutzt ;-)), ein Blick ins Kino (welches auch für kleinere andere Veranstaltungen genutzt wird), in die gemütliche Bibliothek, vorbei an der Rezeption und auf dem letzten Deck konnten wir dann noch einmal einen Blick auf den Pool werfen. Auf diesem Deck dürfen sich dann auch die Golfer zu Hause fühlen und ein paar Abschläge wagen.

Ein kulinarischer Abschied

Mittlerweile war die Temperatur auf gut 26 Grad gestiegen und die Sonne schien einfach wolkenlos vom Himmel. Ein wirklich ganz tolles Gefühl nach den zahlreichen Regentagen. Gut gelaunt machten wir uns an den Abstieg zurück in den Schiffsbauch. Um zum Abschluß noch ein Blick in das Gourmet-Restaurant Vierjahreszeiten zu werfen. Welches übrigens 15 Punkte vom Gault Millau erhalten hat. Bevor wir das Schiff verlassen mußten, durften auch wir uns noch einmal von den kulinarischen Höhepunkten auf dem Schiff überzeugen. Für uns war bereits im Restaurant Berlin (ebenfalls eines der drei Restaurants auf dem Schiff) eingedeckt. Das Berlin verfügt ebenfalls über Gaut Millau Hauben (Bewertung: 14 Punkte).

Wiedersehen auf dem Traumschiff
Wiedersehen auf dem Traumschiff

In der Runde an unserem Tisch sind wir auch auf alte und neue Bekannte gestossen, wie z.B. Michael Schulze – von Linder Socken (auch er war schon mal mein Taschen-Pate und ist mit mir auf Socken-Safari in Ungarn gewesen) oder A. Vicent Schmidt vom Hamburg Lotse – sicherlich ergibt sich hier demnächst eine tolle Stadtführung, von der ich euch dann natürlich sehr gern berichte. Denn der Hamburg Lotse bietet besondere Führungen wie z.B. eine Störtebeker Tour, Bürogolf oder auch das Kiez-Vorspiel an.

Traumhafter Blick auf die Hafencity mit Riesenrad
Traumhafter Blick auf die Hafencity mit Riesenrad

Unser Drei-Gänge-Menü auf dem Traumschiff ließen wir uns dann natürlich gemeinsam schmecken. Für mich gab es eine Lauchcremesuppe, dann das Dorschfilet (wenn ich denn schon in Hamburg bin, gibt es natürlich auch Fisch… ;-)) und zum Abschluß Vanilleeis mit gefächerten Birnenscheiben und natürlich noch ein Täschen Kaffee. Danach war es dann leider Zeit das Schiff wieder zu verlassen… ein paar Geschenke gab es auch noch. Den Gutschein für die MS Deutschland über 150.- EUR verschenke ich hier auch gern. Wer ihn haben möchte, kann hier oder an meiner Facebook-Pinnwand einfach einen Kommentar hinterlassen. Sollte es mehrere Meldungen geben, werde ich den Gutschein in einigen Tagen einfach verlosen… 🙂

Fazit… die MS Deutschland – das Traumschiff – ist wirklich ein Grand Hotel auf See! …und der Besuch hat mir sehr gut gefallen! 🙂

Wir bedanken uns bei Taschen-Patin Tanja von www.traum-spa.de für die traumanregenden Bilder.

___

Weitere Erlebnisse des Wellness-Bummlers auf und am Meer:

Erschienen in: Deutschland, Europa, Hamburg, Wellness-Bummler Hotel-Vorstellungen

Schlagwörter: , , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Vincent am 5. Juni 2013 um 12:42 Uhr

Möchte mich den begeisterten Eindrücken gern anschließen. Es war ne tolle Führung an Bord mit tollen Eindrücken. Es ist durchaus was Besonderes, dem Traumschiff einen Besuch abzustatten. Werte Reederei Deilmann: ich melde mich hiermit 1. als Zielgruppe und 2. gern als Testreisender (man kann ja nie wissen…). 😉

Und ich danke natürlich sehr herzlich für die freundliche Erwähnung der Hamburg-Lotsen!! 🙂

Viele Grüße!

+++Hafenstadt Lissabon, Taschen Paten und der Wellness-Bummler+++ am 20. September 2013 um 11:22 Uhr

[…] Wasser und den Platz als unser Lieblingsrestaurant empfahl. Schon vom Flugzeug aus hatten wir ein Kreuzfahrtschiff einlaufen sehen und im Hintergrund überragte es die Skyline von Lissabon. Da musste der Bummler […]

Erkundungstour +++ Mit Wellness-Bummler und Fahrrad durch Hamburg +++ am 15. November 2013 um 07:10 Uhr

[…] es in der Hafencity. Das neue Kreuzfahrtcenter durfte ich ja bereits im Mai erleben, bei meinem Besuch auf der MS Deutschland. Wir kurften also schnell an allem vorbei, an Aussichtstürmen, neuen Spielplätzen und und […]

Willkommen im Wellness-Paradies oder doch in einer echten Bruchbude? am 16. November 2013 um 15:46 Uhr

[…] Zu Gast auf der MS-Deutschland […]

Mit DFDS von Amsterdam nach Newcastle am 24. August 2014 um 08:55 Uhr

[…] Wellness-Bummler als Tagesgast auf der MS Deutschland […]

Heimatliebe Hamburg: 4 Tipps für die Hansestadt am 23. April 2015 um 15:03 Uhr

[…] Sonne und Wellness im Hamburger Hafen […]

10 geheime Film-Drehorte, die du so noch nicht kennst! am 8. Januar 2016 um 11:16 Uhr

[…] Traumschiff wird seit 1981 gedreht. Die Schiffe, die als Kulisse für das Traumschiff genutzt werden, wechseln öfter mal. Das erste Schiff war die Vistafjord, gefolgt von der Astor, […]