Blumenuhr im Wellness-Bummer Treatment

Wellness-Bummler Kissenmenü

Wellness-Bummler im Falkensteiner Hotel Schladming

Wellness-Bummler Falkensteiner Schladming

Hoteltester im Falkensteiner Hotel in Schladming

Hotelcheck im FIS Weltcup-Ort Schladming. Als Wellness-Bummler eine Tasche auf Weltreise war ich gemeinsam  mit Katja Wegener – Inhaberin der Wellness-Manufaktur ISM-Kosmetik – denn, Kreativität kennt nur eine Richtung, die Ungewohnte, unterwegs. Im Gepäck natürlich wieder dabei Stift, Block und Kamera und natürlich die gute Laune.

Lage & Umgebung:

 

Allgemeines:

 

Testbericht des Wellness-Bummlers:

Falkensteiner Hotel Schladming Außenpool

Ein Bad am Morgen, vertreibt…

Ich treffe im neu eröffneten Falkensteiner Resort in Schladming ein und bin gleich völlig fasziniert vom großzügigen Ambiente im Foyer. Urban Lifestyle trifft Berghütte, so lässt sich der tolle Designmix aus Licht, Holz und Loden-Style beschreiben. Mein Blick fällt umgehend durch die riesige Fensterfront, direkt auf die Skipiste, auf der vor ein paar Wochen die Ski WM 2013 stattfand. Schnell wird mir bewusst, dass dies nur meine erste, aber sicher nicht letzte Reise nach Schladming sein kann. Neben den über 125 Pisten Kilometern für Wintersport Genuss pur, ist diese Region auch im Sommer ein Urlaubseldorado. Ob wandern, biken oder die hochalpine Erlebniswelt zwischen Tauern und Dachstein aktiv zu spüren, das Falkensteiner ist eine optimale Ausgangslokation.

 

Ideen – Informationen – Individuell

Doch für mich heißt es dieses Wochenende „nur“ genießen. Und das fängt bereits im Lichtdurchfluteten, stilsicher in Holz und alpinem Lodenstyle gehaltenen Zimmer an. Bergblick über den gemütlichen Balkon hinweg direkt auf den Dachstein inklusive. Ob King/Bummler-Size-Bett, Flat-Screen TV oder gratis WLAN Verbindung, es ist an alles in gemütlicher Atmosphäre gedacht. Als ich mich über das tolle gläserne Badezimmer mit Erlebnisdusche und Herzchen in der Toilettentüre amüsiert habe, fällt mein Hauptaugenmerk auf eine richtig grandiose Idee. Mein ganz persönliches Suite Pad. Dieses kleine Tablet, ist bestens gefüttert mit Informationen rund um Falkensteiner, über das Hotel in Schladming, über die Region, das Wetter und verschiedenen Zeitungen, sowie Magazinen. Zusätzlich kann ich darüber auch Room Service, Spa-Anwendungen, Skier buchen oder eine Rückmeldung zu meinem Aufenthalt abgeben. Eine Art elektronische Zimmermappe zum ganz gemütlich Schmökern…. spannend, wie vielfältig die Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten hier sind.

 

Wasser – Wellness – Wohlbefinden

Falkensteiner Hotel Schladming Spa u Wellness

Spa und Wellness

Leider spielt dieses Wochenende das Wetter nicht richtig mit, so dass mich der Weg ins imposante Aqcuarpura Spa führt. Stilsicher finden auch hier wieder alpine Weite mit warmen Holzmomenten und indirekten Lichtideen ihren Einklang.

Elegant ist der hoteleigene Pool über einen Kanal mit der Außenanlage verbunden. Der weiträumige, in sanfte Farben getauchte Saunabereich lässt keine Wünsche zum herrlichen entschleunigen offen. Sportliche Aktivität findet ausreichend Platz im gut ausgestatteten Fitnessraum.

Am besten aber gefällt mir, die Widerbelebung eines uralten Wirkprinzips der Natur: die Schladminger Blumenuhr.

Schladminger Blumenuhr im Wellnesstreatment

Wellnesstreatment im Namen der Schladminger Blumenuhr

So wie der Mensch im Laufe des Tages unterschiedlichen Stimmungen unterliegt, öffnen und schließen Blumen ihre Blüten nur zu bestimmten Zeiten. Dieser Rhythmus spiegelt sich in unserem Biorhytmus wieder. Ihn wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ist Kern des exklusiven Wellness-Konzeptes im Schladminger Aqcuapura Spa. Dies spiegelt sich nicht nur in der individuellen Gestaltung der einzelnen Behandlungsräume wieder, sondern wird in eigens konzipierten Behandlungen einzigartig umgesetzt.

Dazu wurden in Form einer WirkBar naturreine Blütenölessenzen alpiner Pflanzen der Umgebung entwickelt. Ob der Enzian bei empfindlicher Haut pflegt oder die Geheimnisse von Frauenmantel, Malve oder der alpinen Bergwiese zum Einsatz kommen, die Wellness-Programme sorgen für puren Genuss.

Fast eine Stunden lang genießen, peelen und massieren, das verspricht die „Gipfelpause“, ein Spa-Programm mit Almblüher Pflege Power, mit dem sich meine Taschenpatin und ich haben verwöhnen lassen. Zum Abschluss noch eine pflegende Body Praline mit Wirkstoffen der Blumenuhr. Nach dieser Körperbehandlung waren wir wunderbar relaxed, ausgeglichen und gepflegt für ein leckeres Abend-Programm.

 

Liebevoll – Lecker – Lobenswert

Wellness-Bummler Sauna und Wellness

Wellness-Bummler Sauna und Wellness

Das fünfgängige Abendessen stellt sich als ein elegantes Dinner mit drei leichten und wohlschmeckenden Vorspeisen heraus: Salat knackig und frisch vom reichhaltigen Buffet, Venezia- mariniertes Rindfleisch auf Rucola Pest,einer leichten Bloddy Mary – Tomaten-Gemüsesuppe garniert mit Pfeffer und Stangensellerie. Für die Hauptspeise stehen drei Gerichte zur Wahl: Maishuhn mit gebratenem Kräuter Risotto, gegrillter Wolfsbarsch mit Erdäpfel und Spinat, vegetarische Gnocci mit Tomaten, Chilli und Basilikum-Lauch. Und als Nachspeise gibt es – ganz traditionell – Topfen  mit Marillen. Wer möchte, darf sich anschließend noch am Käsebuffet “Sennerei” bedienen, aber da geben wir dann doch auf.

Zum Abschluss eines gelungenen und sehr entspannenden Tag im Falkensteiner Hotel in Schladming, genieße ich noch den Blick aus der gemütlichen Bar auf die hell erleuchtete  Weltcup-Abfahrts-Piste. Beim Cocktail „Sex on the Alps“ ein angenehmer Tagesausklang.

Nach einer kurzen persönlichen Kopfpolster-Beratung, die mir mit einem Bergheu-Polster ein angenehmes Schlafgefühl wie auf einer duftenden Bergwiese verspricht, tauche ich ein in die Welt der Träume.

Wellness-Bummler Kissenmenü

Wellness-Bummler Kissenmenü

Die Mischung aus Bio-Bergheu mit Blüten, Kräutern und Urdinkelspelzen hat wahre Wunder vollbracht, denn ich erwache putzmunter und gut gelaunt. Der Blick, den ich direkt aus dem Bett auf das Dachstein-Massiv erleben darf, tut sein übriges.

Nach dem Frühstück, das an liebevollen Details dem Abend-Menü in nichts nachsteht, heißt es dann nicht „Leb Wohl“ aber „Auf Wiedersehen“ zu sagen.

Denn unser nächster Aufenthalt im Falkensteiner Hotel Schladming  ist schon gebucht. Anfang Juni heißt es dann eine echte Aktiv-Woche mit Kind und Kegel in den Bergen genießen. Ein Besuch der  Wollwelten Steiner im Nachbarort, eine berauschender Flug mit dem ZipLine hinunter vom Gipfel des Stoderzinken und ein Besuch der hochalpinen Erlebniswelt auf dem Dachstein stehen auf dem Plan. Ich hoffe neben dem Skywalk, der wohl bekanntesten und spektakulärsten Aussichtsplattform der Alpen, bleibt auch wieder Zeit um das Element Wasser im Aqcuapura Spa in vollen Zügen genießen zu können. Ich werde berichten, versprochen 🙂

Noch mehr Wellness-Bummler-Test-Berichte für den Landspiegel:

Hier schreibt Katja Wegener


Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Mehr von Katja Wegener

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. helga sagt:

    Den Tipp zu dem Hotel nehme ich in den Gebrauch, danke! Habe mich mit dem Freund von einer Radtour verabredet. Die soll eben in Schladming starten. Da möchte ich gerne die Schladminger Blumenuhr erleben. Die Aromatherapie bekommt immer gut vor dem Start, zum Relaxen. Der Spabereich könnte uns seine Hilfe auf der Rückkehr leisten. Eine tolle Idee, danke!