Wenn eine Tschechien-Reise ins Wasser fällt

Citytrip Prag

Der Koffer ist gepackt, der Wellenss-Bummler befüllt mit allen wichtigen Reiseunterlagen. Der Online Check-in ist auch schon erledigt. Nun heißt es nur noch einmal schlafen und auf geht es nach Tschechien zur Pressereise, organisiert von CzechTourism.

Wie heißt es doch so schön: Vorfreude ist die größte Freude…

Um 6 Uhr früh klingelt der Wecker. Voller Vorfreude stehe ich auf und merke schnell, dass etwas nicht stimmt. Meine ganze rechte Gesichtshälfte zieht und schmerzt. Beim Blick in den Spiegel muss ich kurz lachen, auch wenn das Bild, das sich mir präsentiert, nicht wirklich zum Lachen ist. Keine Ahnung, wer diese Person da im Spiegel ist, aber sie hat Ähnlichkeit mit einem Mops – also einen halbseitigen. Und es tut hölleweh! Was soll ich jetzt tun? Nützt nichts – ich muss erst mal zum Zahnarzt und abklären, was los ist. Ich storniere den Flug und gebe Jana vom CzechTourism, die die Reise organisiert hat, kurz einen Zwischenbericht.

Statklar zur Tschechien-Reise... aber dann kommt es anders...

Startklar zur Tschechien-Reise… aber dann kommt es anders…

Phase 1: Mein Zahnarzt, der Grinch

Da ich ein zahnärztlicher Notfall bin, komme ich direkt dran. Nachdem ich geröntgt wurde, erklärt mir mein Zahnarzt, dass mein letzter Weisheitszahn wächst, nun auf einen Nerv drückt und sich ein Abszess gebildet hat. Das hört sich ja nicht so schön an, genau wie das, was mir der Arzt nun mitteilt. „Sie müssen sich ausruhen und mit einem Abszess sollten sie nicht fliegen.“ Außerdem muss ich die nächsten fünf Tage Antibiotikum und starke Schmerzmittel nehmen. Von heute an wird er für mich der Grinch sein, der mir eine Tschechienreise gestohlen hat.

...statt Tschechien-Reise :-(

…statt Tschechien-Reise 🙁

Phase 2: Die Vernunft siegt

Zerknirscht von den schlechten Neuigkeiten rufe ich bei Jana an und teile ihr mit, dass ich die Reise nicht mitmachen kann. Obwohl sie mir anbietet, dass ich auch morgen noch nachkommen könnte. Ein Blick in den Spiegel sagt mir, manchmal muss man vernünftig sein und sich auskurieren.

Ich hänge den beleidigt wirkenden Wellness-Bummler zurück an die Garderobe und lege mich ebenfalls schmollend ins Bett. Um mich ein wenig von den Schmerzen abzulenken, schaue ich mir noch einmal das Programm für die kommenden Tage an.

Citytrip Prag

Prager Kunst, dieser Art findet man einiges in der Stadt

Phase 3: Was wäre wenn …

Was wäre, wenn ich nicht mit tierischen Zahnschmerzen im Bett liegen würde? Dann wäre ich bereits mit meinen Blogger-Kollegen in Prag angekommen. Dort würde es jetzt auf Segways durch die historische Innenstadt hoch zum Schloss gehen. Am Abend gäbe es dann Abendessen im Restaurant Cestr. Es wurde nach den tschechischen gefleckten Rindern benannt, die man hier auf der Speisekarte findet und angeblich sehr lecker schmecken.

Am nächsten Morgen ginge es ganz früh weiter in die nächste Stadt, nach Olomouc (Olmütz). Das ist übrigens die einzige tschechische Stadt, die es geschafft hat, auf die Liste der Hidden Gems Europas vom Lonely Planet zu kommen. Bei einem Stadtrundgang hätte ich mir die kirchliche Metropole und historische Hauptstadt der Mähren angeschaut. Vor dem Rathaus steht die 35 Meter hohe barocke Dreifaltigkeitssäule, die zum Dank für das Erlöschen der Pest von 1716 errichtet wurde und heute mit in die UNESCO-Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit mit aufgenommen wurde. Das Kontrastprogramm zur Tradition und Geschichte des Landes startet am Abend. Hier steht ein Bummel durch das tschechische Nachtleben mit seinen coolen Bars und Clubs auf dem Plan. Spätestens hier hätte ich vermutlich mit meinem Zahn schlapp gemacht.

Citytrip Prag

Ausblick mit Genuss von der Burg

Ostrava heißt die dritte Stadt auf der Reiseroute. Die Stadt aus Stahl steht im ehemaligen Mienengebiet. Es ist ein Labyrinth aus Eisentürmen, Rohren und Leitungen, die bizarre Formen bilden. Dem Betrachter offenbart sich ein eigentümliches und wunderschönes Panorama zugleich. Die Witkowitzer Eisenwerke könnten auch als Kulisse eines Science-Fiction-Films dienen.

Auch hier geht es am Abend wieder auf Kneipenbummel durch die berühmte Stodolni Straße – die Straße, die niemals schläft. Dort hätte ich sicherlich ein paar der coolen Biersorten probieren können von den Brauereien wie „Moritz“ oder „Zamek Zabreh“, die auch auf meinem Reiseplan standen.

Olomouc Dreifaltigkeitssäule

Olomouc Dreifaltigkeitssäule

Außerdem entdecke ich noch eine Reittour sowie eine Flussfahrt auf der Morava als Tagespunkte auf dem Programm. Hach ja…

Das Programm hört sich so cool und spannend an, dass ich schon vom Durchlesen ganz kaputt bin. Obwohl ich traurig bin, dass ich nicht dabei sein kann, weiß ich, dass ich die richtig Entscheidung getroffen habe. So träume ich einfach betäubt von den Schmerzmitteln mit Kühlpack auf der Wange von den fernen Orten und coolen Abenteuern, die meine Kollegen gerade erleben dürfen.

Phase 4: Vorfreude ist doch bekanntlich die größte Freude…

also…

Jetzt, wo es mir wieder besser geht, werde ich mich mal etwas genauer auf der Seite www.czechtourism.com umschauen, um meine eigene Tschechien-Reise zu planen. Denn eins steht für mich fest – dieser Trip wird nachgeholt!

Ausblick über Prag

Ausblick über Prag

___

Phase 5: Anderen Lust auf Tschechien machen… denn ich war aber schon öfter in Tschechien unterwegs und von meinen Tschechien-Reisen könnt ihr in diesen Artikeln lesen:

 

Hier schreibt Maike Doege


Genuss und Reisen sind die Leidenschaft von Maike. Eine gute Mischung. Daher gehört Maike seit Sommer 2015 zum Wellness-Bummler-Redaktionsteam. Maike lässt sich gern begeistern von Menschen, die mit viel Herzblut und Leidenschaft bei der Sache sind. Food & Travel heißt ihre Devise, die sie übrigens auch als freie Redakteurin hauptberuflich auslebt.

Mehr von Maike Doege

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.