Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Seychellen – nicht nur ein anderer Ort – eine andere Welt

Einzigartig – ein doch überstrapaziertes Wort. Hier auf den Seychellen aber trifft es zu. Es sind die satten Farben, genussvollen Düfte, angenehme Wärme und die wohl schönsten Strände der Welt. Einzigartig ist somit doch das Attribut für die Inselperlen der Seychellen mitten im Indischen Ozean.

Für mich der perfekte Ort, um alles oder wirklich nichts zu tun.

Genussreisetipps der Seychellen
Genussreisetipps der Seychellen

Seychellen – Sandstrände ja, aber nicht nur

Der Inselstaat der Seychellen, knapp 10 Flugstunden von Deutschland entfernt, hat mit seinen 115 Inseln aus Granit und Korallen, alles zu bieten. Von Sport über Genuss, Entspannung bis Romantik, Heiraten bis Wandern und alles mit Sonnengarantie.

Eden Island vor Viktoria auf Mahé - Seychellen
Eden Island vor Viktoria auf Mahé – Seychellen

Wenn Farben auf den Seychellen Worte werden

Seychellen Türkis – kristallklares Wasser
Genau dieses Bild hat wohl jeder im Kopf, wenn er an die Inseln im Ozean denkt. Türkis-blaues bis ins kobaltblaue chargierendes Wasser, das einen Blick bis auf den Grund gewährt. Warm wie in der Badewanne und mit einer faszinierenden Unterwasserwelt. Das gehört ebenso zum Inventar der Seychellen, wie die verspielten Delfine, die um den Bug unseres Katamarans springen.

Kristallklar, türkisgrün Wasser der Seychellen
Kristallklar, türkisgrün Wasser der Seychellen

Seychellen Weiß – Feinster Korallensand

Sanft umspielen die warmen Wellen meine Füße, während ich über den weißen Pudersand von Anse Source d´Argent auf der Insel La Digue, schlendere. Und das ist nur einer der grandiosen Strände, hier auf den Seychellen. Denn, Strand ist hier an der Tagesordnung.

Seychellen-Traumstrände im Überblick:

Anse Lazio – Praslin

Trotz relativ vieler Besucher, auf ca. 600m x 25 m finden sich immer viele freie Plätze und faszinierende Fotomotive.

Grand Anse – La Digue

Eingerahmt von Felsformationen, zählt dieser wilde Strand zu einem der schönsten auf La Digue. Wenige Besucher aber eindrucksvolle Szenerie bestens geeignet zum surfen.

Seychellen La Digue Grand Ansel
Seychellen La Digue Grand Ansel

Anse Takamaka – Mahé

Ein fast malerischer Sandstrand im Südwesten der Hauptinsel Mahé mit wunderschöner Kulisse und einer einzigartigen Unterwasserwelt.
Hinter dem Ferienbungalow führt ein schmaler Pfad durch den Wald auf, vor der Küste liegende Felsformationen. Der Weg lohnt sich, der anschließende Ausblick ebenfalls.

Tipp: frische Kokosnuss ist hier ein absolutes MUSS. Aber Achtung es ist nur eins der Dinge, die auf den Seychellen „süchtig“ machen könnten ☺

Strand der Seychellen - welcher ist der Schönste?
Strand der Seychellen – welcher ist der Schönste?

Curieuse

Strandspaziergang mit Riesenschildkröte gefällig?
2 km nördlich von Praslin entfernt, liegt Curieuse. Sie trägt den Namen eines der Schiffe des französischen Entdeckers Marion Dufresne. Die Insel ist nur spärlich besiedelt. Es lebt hier nur die Familie des dort beschäftigten Wächters. Sie teilen sich das – zwangsläufig – begrenzte Terrain mit etwa 250 Riesenlandschildkröten und ein paar seltenen Pflanzenarten. Ein Strandspaziergang der langsamen Art. Und ganz nebenbei ein genussvolles Erlebnis einem solchen Tier den ledrigen Hals zu streicheln. Glaubt es oder nicht, die Kerle fangen an zu schnurren wie Katzen.

Sollte dann doch der Hunger aufkommen. Hier gibt es BBQ-Lunch direkt am Strand.

Riesenschildkröte am Strand der Seychellen
Riesenschildkröte am Strand der Seychellen

Coco Island

Unbewohnt, sehr klein und ein Paradies für Genießer und Schnorchelfans.

Coco Island der Seychellen
Coco Island der Seychellen

Seychellen Blau – Farbkasten des Himmels

Wo hört das azurblaue Wasser auf und wo bitte fängt das blau des Himmels an. Ich konnte fast meinen Augen nicht trauen, doch auf den Seychellen sieht es wirklich – auch ohne Photoshop – aus, wie man sich Traumstrände vorstellt.
Je nach Wunsch geht es vom Familienstrand ( auf Praslin) bis hin zu wilder Schönheit (La Digue). Über allem der strahlend blaue Himmel. Sollte es mal weiße Wolken geben oder den ein oder anderen kurzen Regenschauer, auch das ist hier im indischen Ozean Genuss pur.

Seychellen grün – Wanderparadies

Die Pflanzen- und Tierwelt der Seychellen ist etwas ganz Besonderes. Seltene Arten sind hier beheimatet und alle sind „freundlich“ – so unser Guide Simon, als er uns über den Copolia Trail führt. Oberhalb der Hauptstadt Viktoria heißt es wandern in üppig, grünem Dschungel. Faszination von Düften fängt uns ein. Von Zimt über Citronellgras, Nelke bis Kokosnuss. Auch heute noch, wieder zuhause im nassen Deutschland. Es reicht vollkommen aus die Augen zu schließen. Sofort ist der Duft des Schatzkästchens im Ozean wieder präsent.

Coco de mer der Seychellen
Coco de mer der Seychellen

Grün ist auch der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte irdische Garten Eden. Es ist einer der letzten Orte, wo die Meereskokospalme ungestört wachsen kann. Wie das Innere einer Kathedrale wirkt der dämmrige Wald. Lianen ziehen sich durch ein Gewirr von Bananenstauden, Bambus, Akazien und Zimtbäumen. Hoch über dem Dickicht säuseln die gefächerten Blätter, unten liegen Geckos und Eidechsen in der Sonne.

Das Highlight ist jedoch die Coco de mer. Sie hängt an der mythischen Seychellennusspalme, die nur auf zwei Inseln des Archipels wächst, nämlich auf Curieuse und Praslin, und sonst nirgends auf der Welt. Dieser Samen ist aufgrund seiner Form, die an ein weibliches Hinterteil erinnert, von vielen Legenden umrankt. Lange hielt man die Coco de mer für die Frucht von Unterwasserbäumen und schrieb ihr aphrodisische Wirkung zu. Bei der phantasiebeflügelnden Form kein Wunder. Der vom Staat kontrollierte Verkauf an Touristen ist eine bedeutende Einkommensquelle der Seychellen. Nur 1000 Nüsse kommen allerdings pro Jahr auf den Markt. Eine Wanderung durch den Nationalpark von Vallée de Mai, lohnt in jedem Fall. 2-3 Stunden sollte man in jedem Fall einplanen.

Seychellen rot – farbiges Highlight

Überall auf den Seychellen strahlen die roten Blüten des Hibiskus weit hin.

Hibiskus mit Fragipani
Hibiskus mit Fragipani

Seychellen gold – Rum gibt es nur in der Karibik

Falsch gedacht, denn die Seychellen sind berühmt für ihren gold farbenen Takamaka Rum. 250.000 Flaschen produziert die Trois Frères Distillery“ in La Plaine St. André auf Mahé, aus lokal angebautem Zuckerrohr, jährlich.
Sofort nach seiner Anlieferung in der Destillerie wird er zu Zuckerrohrsaft gepresst und mittels Hefe zum Gären gebracht. Bis zu 8 Jahre reift er nun in Eichenfässern. Am liebsten genießt Francis Mondon, Generalmanager von „Trois Frères Distillery“ mit einem Eiswürfel und einer Zigarre.

Takamaka Rumfabrik
Pause in der Takamaka Rumfabrik

Grün, Weiß und Blau, die typischen Farben der Tropen, dazu dichter Urwald, von Palmen überragte feine Sandstrände mit bizarren Granitfelsen und der endlos weite Indische Ozean: Die Seychellen gleichen einem Garten Eden.

Ich könnte mich nicht entscheiden, welches meine Lieblingsinsel ist. Obwohl sie sehr klein sind, besitzen sie zwölf Naturschutzgebiete. Mehr als 50 Prozent aller Pflanzen- und Tierarten kommen nur hier vor. Dazu gehören auch die Wahrzeichen der Inseln – die Seychellen-Riesenschildkröten und die Meereskokosnuss. Für mich ein wahres Schatzkästchen. Das zum genießen einlädt.

Seychellen Daten und Fakten gefällig?

Seychellen als Reiseziel:

Nördlich von Madagaskar im indischen Ozean gelegen und in nur 10 Flugstunden von Deutschland zu erreichen.
Air Berlin fliegt ab Frankfurt direkt.

Hochzeit und Flitterwochen auf den Seychellen
Hochzeit und Flitterwochen auf den Seychellen

Beste Reisezeit und Klima:

Eine beste Reisezeit für die Seychellen zu definieren ist eigentlich nicht möglich. Warm ist es hier immer. Bei einer Lufttemperatur von 25-32 Grad und angenehmen Wassertemperaturen von ungefähr 27 Grad. Wobei der Geheimtipp für die optimale Reisezeit März-Mai ist.

Ausblick vom Katamaran auf eine Seychelleninsel
Ausblick vom Katamaran auf eine Seychelleninsel

Meine ganz persönlichen Seychellen Highlights:

Wer die Möglichkeit hat, sollte die Seychellen per Katamaran erkunden. Einzigartig sind die Nächte mit Blick in den Sternenhimmel an Decke. Der Ausblick auf die Inseln von Meerseite aus.
Doch auch die Hauptstadt Viktoria auf Mahé bietet spannende Möglichkeiten, mit denen man nicht wirklich rechnet. Wie beispielsweise ein Hindu Tempel.
Wandern auf den Seychellen ist neben schnorcheln und genießen, für mich ein ganz großes Thema. Auf dieses Art lässt sich die Natur wunderbar erleben, Flora und Fauna entspannt genießen.

Hindu Tempel in Victoria auf Mahé
Hindu Tempel in Victoria auf Mahé

Völlig falsch: Die Seychellen bieten nur Luxusurlaub:

Ein Vorurteil im Kopf: um auf den Seychellen Urlaub erleben zu können, muss mal Hab und Gut verkaufen. Diese Möglichkeit gibt es sicher auch, wenn die Beckham´s und Windsor´s dieser Welt urlauben. Doch neben nur 12 einzelnen Resorts auf insgesamt 16 Inseln, ist die Auswahl in Sachen gemütlicher, rustikaler oder luxuriöser Strandbungalow bis hin zur privaten Unterkunft, groß.
Eine Ferienwohnung für 90,- € und Platz für vier Personen sind keine Seltenheit. Zwischen 500 – 1000 Euro pro Flug und schon kann der Traumurlaub beginnen.

Savoy Resort auf Mahé Seychellen
Savoy Resort auf Mahé Seychellen

Weitere Informationen über die Seychellen:
www.seychelles.travel oder telefonisch unter 069/297 207 89

 

Die komplette Reise auf die Seychellen und der Aufenthalt vor Ort wurde von der Freizeit- und Reisemesse f.re.e in München in enger Zusammenarbeit mit dem Seychelles Toursim Board organisiert und bezahlt. Vielen Dank für dieses einmalige Erlebnis. Sämtliche Bilder, Eindrücke und Meinungen sind jedoch meine eigenen.

Noch mehr Reiseerlebnisse aus Afrika:

 

Erschienen in: Afrika, Seychellen

Schlagwörter: , , ,
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser