Schneeoffensive für jedermann im Ötztal

Ötztal Panorama Blick vom Gaisachkogl

 Wer an das Ötztal denkt, denkt an Skifahren, Apreski und Pistengaudi. Sicher ist das ein toller Teil, wenn auch nur ein ganz kleiner, den das 65 km lange Tiroler Tal zu bieten hat.

Denn besonders, aber nicht nur, im Winter kommt hier jede Altersgruppe mit all ihren individuellen Wünschen und Urlaubsansprüche auf ihre Kosten.

Ötztal Panorama Blick vom Gaisachkogl

Ötztal Panorama Blick vom Gaisachkogl

 

Da ist sie wieder – meine neue Lieblingszahl DREI, in ihren Anforderungen und Möglichkeiten, drei völlig unterschiedliche Skigebiete bieten Spaß, Sport und Spielmöglichkeiten für jedermann.

Familien zieht es eher in das ruhige, entspannte Gebiet um den Ort Oetz. Faszinierend langen Skispaß bietet das weitläufige Gletschergebiet in Hochgurgl/Obergurgl. Auf über 3000 m Seehöhe ist das Schneevergnügen von Sep.-bis Mai zu realisieren.

Meine Ötztal Wellness- und Sportreise führte mich dieses mal für nur drei Tage ins Tal, so dass ich mich nur in Sölden, dem wohl bekanntesten der drei Ötztaler Skigebiete vergnügt habe. Und ein Vergnügen war es wirklich. Traumhaft präparierte Pisten, unendliche Bergblicke und eine ausgeprägte Hüttenkultur.

Reiseblogger Ötztal Sölden Skipiste

Traumhafte Pulverpisten in Sölden

Technik trifft Natur

Dank der im Dezember 2010  neu erbauten Gaislachkoglbahn ging es ohne nennenswerte Wartezeiten hoch auch über 3000 m Höhe. 30 Personen haben in einer Gondel bequem Platz, welche sogar Windböhen von bis zu 200 km/h ohne Fahruntauglichkeit übersteht. Problematisch wird es dann eher auf der Piste, denn bei solchem Sturm käme hier niemand mehr hinunter. Alles nur reine Theorie, denn die Sonne könnte schöner kaum vom blauen Himmel strahlen. Los geht´s.

Sölden Gaisachkogl Blick

Sölden Gaisachkogl Blick

Zugegeben ich bin ja eher der Genussskifahrer. Gemütlich wedel ich die Pulverschneepisten runter. Doch auch Snowboardfans, Partylöwen und sportliche Fahrer, alle kämen hier auf ihre Kosten.

Apropo Kosten: diese liegen für den Tages-Skipass mit 48,- € im normalen Bereich.

Der traumhafte Bergblick hingegen: unbezahlbar

Berg der Gegensätze oder anders formuliert Hightech trifft Berghütte

Genießen wir unser Mittagessen, übrigens eine echte Tradition für das Ötztal, in einer über 400 Jahre alten Berghütte, geht es am Nachmittag in den Ice Q Glaspalast. Gegensätzlicher kann man kaum speisen. Ist doch die alte Hütte so klein und urgemütlich, dass sich nicht mal ein Bild machen lässt, empfängt mich im prestige Objekt Ice Q Freiheit, Weite und Moderne.

Ice Q Sölden Gaisachkogl

Ice Q Sölden Gaisachkogl

Erst im November 2013 eröffnet, liegt der gläserne Palast auf genau 3048 m, direkt an der Bergstation der Gaislachkoglbahn.

Reservieren macht hier definitiv sinn, denn Qualität schlägt Quantität. Neben einem wirklich traumhaften Alpenpanorama genießt man hier kulinarische Momente der Extraklassse.

Schon der leckere Gruß aus der Küche – hausgemachtes Müsli mit Gemüsechips und Wurzelmilch aus Pastinaken, beweist, hier ist es und der Gast etwas ganz besonderes.

Wer die obligatorischen Ski-Spagetti Bolognese gerne mal gegen Linguine auf Cocktailtomaten in Rucola mit Büffelmozzarella und Pesto tauscht, der ist hier richtig.

Kulinarischer Höhenflug

Kulinarischer Höhenflug

Dank des Restaurantleiter Valentin Schwarz durfte ich erfahren, dass auf dieser Höhe alle Produkte viel intensiver schmecken. Eine echte Herausforderung für die Küche. Ist das der Grund, warum auf dem Tisch so ein nettes Arrangement von schwarzem Vulkansalz, rosa Steinsalz und Olivenöl steht? Umgehend wird getestet und ja, es ist extrem salzig.

Würde es nicht wirklich grandios schmecken, ich wäre allein von diesem traumhaften Panorama völlig fasziniert.

IceQ Panorama Terrasse

IceQ Panorama Terrasse

Wer für sich uns seinen Liebsten ein ganz einzigartiges Highlight erleben möchte, der bucht sich einfach in die separate Lounge ein. Neben dem Traumhaften Blick lassen sich hier mit privater, gläserner Terrasse und einem persönlichen Koch, exklusive Stunden verleben.

IceQ Lounge

IceQ Lounge

 

Weinreiche, magisch DREI

Ich bin gespannt ob sich die Höhe auch auf Reifung und Geschmack des neuen Ötztaler Aushängeschild bemerkbar macht. Hier oben reift ein ganz besonderer Wein, der Pino 3000. Da ist sie wieder, die magische DREI. Denn auf über 3000 Höhenmetern reift eine Mischung aus drei Ländern für den 3000 der. Allein sein Outfit macht Neugierig und verspricht ein interessanter Genuss zu werden. Doch diesen gibt es erst im dritten Jahr nach der Lese zu kosten. Wer mehr wissen möchte, sollte hier weiter lesen.

Das man auf einer Wellness- und Genussreise nicht nur Ski fährt, ist sicher nachvollziehbar. Über meine Wohlfühlerlebnisse im AQUA DOME-Tirol Therme Längenfeld berichte ich in Kürze.

Wohlbefinden und Reiseerlebnisse eines Reisebloggers in den Bergen….

 

Hier schreibt Katja Wegener


Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Mehr von Katja Wegener

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Marie sagt:

    Toller Bericht, der sofort Lust darauf macht, sich selbst mal was zu gönnen. Schifahren nist zwar nicht meins, aber der Rest …. optimal.
    Im Übrigen finde ich die Berichte des Wellness-Bummlers immer spannend, informativ und einfach lesenswert. Ich wünsche mir noch viele solcher Berichte,
    Danke sagt eine urlaubsreife Marie

  2. Selina sagt:

    Hallo Katja!

    Letztes Wochenende war ich auch Ski fahren im Ötztal, einfach ein traumhaftes Skigebiet. Ich bin auch eher so der genießerische Sportler, als für mich gehört neben Bewegung ein leckeres Essen und ein bisschen Entspannung und Erholung unbedingt dazu. Bei dem Wetter muss man auch einfach eine Weile die Sonne genießen und relaxen, sonst wäre der Urlaub nicht perfekt! Ich habe auch das köstliche Essen im Ice Q Glaspalast ausprobiert, einfach ein Gedicht. Außerdem schmeckt es bei einem solchen Ausblick noch einmal viel besser als anderswo. Danke übrigens für den Weintipp, als begeisterte Weintrinkerin für mich auf jeden Fall einen Versuch wert!

    1. Katja Wegener sagt:

      Hallo Selina,
      das freut mich sehr zu lesen. Vielleicht ziehen wir mal gemeinsam los, was meinst du? Denn das Ötztal, Tirol und ganz Österreich hat ja noch so viele tolle Ecken, die gerne erkundet werden. Lust?

      Viele Grüße Katja