Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Romantik- und Wellnesshotel Deimann im Sauerland

Gerade bin ich zurück von einer Wellnessreise aus dem Sauerland. Mein Ziel war das Romantik und Wellnesshotel Deimann im Schmallenberger Sauerland mit einem fast 4.000 Quadratmeter großen Wellnessbereich. Das einzige 5 Sterne Hotel im Sauerland. Doch auch neben „Wellness klassisch“ hat sich das Hotel noch viel mehr Wellnessfaktor auf die Fahne geschrieben.

Herzlich Willkommen im Romantik- und Wellnesshotel Deimann im Sauerland

An einem sonnigen Frühlingstag mache ich mich mit meinem Cabrio auf den Weg ins Sauerland. Es liegen ca. 350 Kilometer vor mir. Vom Rand der Lüneburger Heide bis ins Romantik- und Wellnesshotel Deimann brauche ich mit dem Auto knapp 4 Stunden – sagt mein Navi. Gar nicht so weit weg, denke ich mir noch und genieße einfach die Fahrt – zum Teil eben auch oben ohne 😉 – ins Romantik und Wellnesshotel Deimann im Sauerland. Gegen Mittag trudel ich im Hotel ein und werde gleich sehr herzlich empfangen und auf mein Zimmer begleitet.

Top: Es gibt ausreichend Parkplätze direkt am Hotel und der Hotelchef hält auch jede Menge Tipps und Empfehlungen, für tolle Cabrio- und Motorrad-Strecken, durch das Sauerland bereit. Auf Wunsch können die Autos im Hotel auch auf Hochglanz gebracht werden.

Mein Gastgeber - Romantik und Wellnesshotel Deimann im Sauerland
Mein Gastgeber – Romantik und Wellnesshotel Deimann im Sauerland
Begrüßung auf dem Hotelzimmer
Begrüßung auf dem Hotelzimmer

Mein Zimmer im Hotel Deimann ist einfach traumhaft und vor allen Dingen riesig, mit Bad, extra WC, begehbarem Kleiderschrank, Sitzecke, Balkon u.v.m. Ich kann es gar nicht glauben, dass es sich dabei „nur“ um ein Doppelzimmer handelt. Zur Begrüßung steht eine Flasche Prickelwasser im Sektkühler und ein paar Pralinen (aus der eigenen Hotelküche) inklusive Erdbeeren bereit. Draussen scheint die Sonne vom Himmel, ich blicke von meinem Balkon in den Garten und ich fühle mich einfach schon total wohl, entspannt und herzlich angekommen…

Zimmerpreise starten im Hotel Deimann regulär ab ca. 122.- Euro pro Person inklusive Halbpension und Nutzung Wellnessbereich. In den Arrangements sind auch viele Sonderleistungen inklusive. Ferienwohnungen ab 105.- Euro (für 2 Personen/pro Tag).

Mein Doppelzimmer
Romantik- und Wellnesshotel Deimann – Mein Doppelzimmer
Kleine Sitzecke im Zimmer
Kleine Sitzecke im Zimmer

Gemeinsam starten wir zu einem Spa- und Hotelrundgang. Was auch wirklich nötig ist, um sich in diesem gewachsenen, verwinkelten Hotel zurechtzufinden. Einfach wunderbar, hinter jeder Ecke wartet etwas Neues und bis zum letzten Tag hab ich es nicht geschafft, alle Ecken des Hotels zu erkunden…

…gemeinsam erkunden wir also Hotel & Spa – mit Innen- und Aussenpool, der Saunalandschaft, Saline, es gibt sogar ein Hamam, einen Ruheraum mit Schaukelliegen, einen Private Spa und nicht zu vergessen der eigene Stolle, der einfach mal in den Berg gesprengt wurde. Der Wellnessbereich ist wirklich sehr groß (fast 4.000 Quadratmeter) und vor allen Dingen gibt es hier auch ein paar Highlights, die ich ansonsten schon eher selten in Hotels sehe – wie z.B. die Vichy-Dusche, eine Microdermabrasion und demnächst kommt noch eine Sandliege dazu. Mein Anwendungshighlight war eine ayurvedische Fuß- und Kopfbehandlung. Ein Träumchen… doch dazu etwas weiter unten im Bericht mehr! 🙂

Blaue Stunde am Innenpool
Blaue Stunde am Innenpool
Wellnessstimmung - Deimann Spa im Gutshof
Wellnessstimmung – Deimann Spa im Gutshof
Wellness-Bistro
Wellness-Bistro
Entspannte Schaukelliegen
Entspannte Schaukelliegen

Kulinarik & Genuss mit Alexander Greve und Philipp Oltersdorf

Nach dem Rundgang durch das Hotel gehts es in die Bar des Hotels, auf einen Deimann Cocktail. Danach ins Wintergarten Restaurant (nur eine Gastromöglichkeit im Hotel Deimann). Hier wartet ein leichtes 5-Gang-Spargelmenü auf uns, mit Weinbegleitung. Im Romantik- und Wellnesshotel Deimann gibt es sage und schreibe über 600 verschiedene Sorten Wein. Durch die Weinwelt (passend zum Spargel) begleitet uns der Hotelsommelier Philipp Oltersdorf. So gibt es beispielsweise zum Salat mit weißem und grünem Spargel, Blacktigergarnelen und Limettenespuma einen 2014 Riesling vom Weingut Künstler im Rheingau. Oder zum Champagner Törtchen mit glasierten Erdbeeren, Zitronencremeaux und Basilikumsorbet (! Kracher !) ein 2011 Trittenheimer Apotheke Riesling Auslese vom Weingut Josef Rosch von der Mosel.

Wir sind im glückseligen Kulinarikhimmel angelangt, als Küchenchef Alexander Greve uns einen Besuch an unserem Tisch abstattet. Ganz locker und authentisch unterhalten wir uns über die Küchenphilosophie im Hotel Deimann und über seine persönlichen Lieblingsgerichte. Alexander Greve ist die regionale Küche besonders wichtig und er selber mag gern Schmorgerichte… „vegetarisch kann er aber auch“, verrät er uns. „Und zwar nicht nur Tofu und Salat, sondern auch hier legt er viel Wert auf Abwechselung und Kreativität“.

Gastromöglichkeiten im Hotel Deimann: Klassisches Hotelrestaurant, Wintergarten Restaurant, Bar Restaurant, Hofstube, Wilzenkeller, Garten-Bistro (dazu gehört auch das Spa-Bistro) – Extra-Location: Golf-Cafe und Waldhütte „Knollenhütte“.

Im Restaurant Romantik- und Wellnesshotel Deimann
Im Restaurant Romantik- und Wellnesshotel Deimann – mit Blick in den Garten
Salat mit weißem und grünem Spargel, Blacktigergarnelen und Limettenespuma
Salat mit weißem und grünem Spargel, Blacktigergarnelen und Limettenespuma

Wandern mit dem Hotelchef im Sauerland

Nach einer entspannten Nachtruhe (durch die relativ einsame Lage des Hotels – ist es einfach total entspannt-ruhig) zieht es mich um 7 Uhr in den Pool. Ist ein Pool vorhanden, so muß ich den auch nutzen. Ich liebe es morgens vor dem Frühstück zu schwimmen. Danach treffen wir uns auf der Sonnenterrasse des Hotels (nach hinten raus zum Garten) zum gemeinsamen Frühstück. Das Frühstücksbuffet des Hotels ist wirklich vielfältig und läßt aber auch wirklich gar keine Wünsche übrig.

Gut gestärkt heißt es dann um kurz vor 10 Uhr Aufbruch mit ganz vielen Hotelgästen und dem Hotelchef Andreas Deimann in Richtung Bushaltestelle. Wir haben nämlich das Glück, zur Wanderwoche im Hotel zu sein. Mit dem „offiziellen“ Linienbus gehts dann 20 Minuten Fahrtzeit in Richtung Kahlen Asten. Hier steigen wir aus dem großen Bus, um in einen kleinen umzusteigen… der bringt uns hoch zur Spitze des Kahlen Astens. Von hier aus geht es dann zu Fuß weiter… bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune ziehen wir durch die Hügellandschaft des Sauerlands – entlang des Rothaarsteigs. Einfach traumhaft… wer hier häufiger miliest, weiß ja auch, dass #BloggerWandern für uns absolut Wellnessfeeling pur ist. Wir sind also glücklich, zufrieden und absolut entspannt… und so merken wir die 8 Kilometer gar nicht, die wir nach rund 2 Stunden abgelaufen sind.

Zur Überraschung wartet nach einer kleinen Kurve, auf einem Waldweg Küchenchef Alexander Greve auf uns mit „guter Hotelseele“ Ferdi. Für die Wandegruppe wurde bereits ein mobiler Rastplatz (der Wanderwagen!) aufgebaut inklusive Outdoorküche. Ich bin restlos begeistert… Also jetzt mal ganz ehrlich „was macht glücklicher, als eine Wanderung und dann eine super-regionale leckere Outdoorküche vor einer solchen Berg- und Waldkulisse bei strahlendem Sonnenschein?“ Das Leben ist schön und hier auch noch lecker… wir genießen hier quasi mit allen Sinnen.

Top: Wanderwochen finden mehrmals im Jahr statt – und dann startet der Hotelchef täglich mit den Gästen zu Wanderungen. Wenn keine offiziellen Wanderwochen sind, dann gehts (trotzdem) jeden Dienstag mit dem Hotelchef auf Wandertour. An den Wandertouren dürfen übrigens alle Interessierten teilnehmen – man muß kein Hotelgast sein!

Wandern im Sauerland
Wandern im Sauerland
Vom Kahlen Asten zurück zum Hotel
Vom Kahlen Asten zurück zum Hotel
Pause mit Outdoorküche
Pause mit Outdoorküche
Alexander Greve und Andreas Deimann in Action
Alexander Greve und Andreas Deimann in Action
Geniale Erfindung - der mobile Wanderwagen
Geniale Erfindung – der mobile Wanderwagen – so ist Essen vor einer traumhaften Kulisse gar kein Problem!

Deimann Spa im Gutshof: Ayurveda Fuß- und Kopfbehandlung

Für uns gehts nach der Mittagspause per Shuttle zurück zum Romantik- und Wellnesshotel Deimann – hinten an unserem Shuttle hängt der mobile Wanderwagen (eine großartige Erfindung, die übrigens extra für das Hotel angefertig wurde und auch fleissig genutzt wird). Am Nachmittag tauchen wir ab im Wellnessbereich. Daher schmeiße ich mich auf meinem Zimmer nur schnell in den Bademantel und dann gehts runter zur Wellness-Rezeption. Ich starte mit einer Ayurveda Fuß- und Kopfbehandlung. Los gehts mit einem kleinen Analysegespräch und einer Dufprobe – um zu ermitteln, mit welchem Öl ich später behandelt werden möchte. Ich entscheide mich für einen Zitrusduft, der kommt aber erst bei der Kopfmassage zum Einsatz. Dann lege ich mich (nur im Bikini) auf die Behandlungsliege. Ich werde komplett abgedeckt und dann wird mein linkes Bein als erstes wieder aufgedeckt und mit Sonnenblumenöl massiert, ganz langsam bis in die Zehspitzen… herrrrrrlich entspannend. In der Ayurveda-Fachsprache heißt diese Massage übrigens Padabhyanga. Besonders nach der Wanderung tut diese Behandlung natürlich besonders gut. Als mein linkes Bein zugedeckt wird und sich die Anwenderin meinem rechten Bein widmet, schlafe ich schon fast ein… – gutes Zeichen würde ich sagen. Nach den Beinen folgt der Kopf, hier besonders die Kopfhaut und das Gesicht. In der Ayurveda-Fachsprache wird das als Mukabhyanga bezeichnet. Ich glaube ich bin tatsächlich sogar kurz eingeschlafen und bilde mir auch ein, kurz geschnarcht zu haben… nun ja, kann passieren bei so viel Entspannung. 😉

Total entspannt und irgendwie auch ein wenig benebelt (im positiven Sinn natürlich) schwebe ich nach der Behandlung zu den anderen auf die Sonnenterrasse im Garten des Hotels. Hier wartet zur Stärkung eine Vitaminbombe mit Joghurt und vielen – leckeren – frischen Früchten. Dazu gönne ich mir einen Ayurveda-Tee.

Ayurveda Fußmassage
Ayurveda Fußmassage
Padabhyanga
Padabhyanga

Deimann Spa im Gutshof: Mikrodermabrasion

Im Deimann Spa im Gutshof hat auch die Apparative Kosmetik Einzug gehalten und genau mit dem Thema gehts dann im Anschluss weiter bei meinem Spa-Check. Ich begebe mich in die Hände der Spa-Managerin und erlebe (zum ersten Mal) eine Mikrodermabrasions-Gesichtsbehandlung. Bei dieser Behandlung wird mit Hilfe eines Gerätes (man kann sich das ähnlich vorstellen, wie eine Art minifeiner Sandstrahl) die oberste Gesichtshaut abgetragen. Das passiert relativ schmerzfrei… lediglich an ein paar sehr dünnen Hauptpartien im Gesicht empfand ich das als leicht unangenehm. Mit der Hautschicht werden auch kleine Hautunreinheiten entfernt. Das Gewebe der Haut wird im Anschluss gelympht. Die Spa-Managerin hat es ganz passend als „Küsschen-Behandlung“ bezeichnet. Danach folgt eine Mikromassage mit einem Ultraschallgerät und verschiedenen Cremes und Gelen. Nach einer Mikrodermabrasion wirkt die Haut tatsächlich etwas verjüngt, doch mir persönlich ist ein sehr viel feineres Hautbild als erstes aufgefallen. Die Haut fühlt sich obendrauf einfach auch total weich an…

Zur Entspannung nach der Mikrodermabrasion ging es für mich in das Klang-Wasserbett des Hotel Deimanns. Das gibt es bei vielen Wellnessbehandlungen einfach mal als kleines Extra dazu.

Tipp: Den Deimann Spa im Gutshof darf man auch als Tagesgast besuchen! Ein Day Spa Basic kostet dann z.B. 42,50 Euro pro Person inkl. Nutzung der kompletten Wellnesslandschaft mit Sauna, Pool und auch Fitnessbereich – dazu gibts natürlich Bademantel und Handtücher zur Nutzung. Auch die Teilnahme am Kurs- und Gymnastikprogramm ist im Preis enthalten. Wellness- und Beautyanwendungen können dann einfach individuell hinzugebucht werden. Einen Day-Spa-Deluxe (hier ist zusätzlich noch ein Begrüßungs-Cocktail und ein 6-Gang-Menü am Abend dabei) bekommt ihr für 94,50 Euro pro Person. Auch eine total tolle Geschenkidee oder eben auch was für einen besonderen Geburtstag, Junggesellenabschied oder Hochzeitstag…

Microdermabrasion
Mikrodermabrasion

Kulinarik & Genuss mit Felix Weber & Stephanie

Also ehrlich gesagt, hätte ich nach so viel Wellness und Entspannung auch einfach ins Bett schlafen gehen können… sicherlich wäre ich ganz schnell im Land der Träume gelandet und hätte auch bis zum nächsten Morgen durchgeschlafen. Doch auf uns wartete abends ja noch ein besonderes Highlight.

Gemeinsam mit dem neuen Koch des Hotels – Felix Weber und seiner bezaubernden Servicekraft Stephanie – stand ein Ayurveda Kochkurs in der neuen Eventküche „Hofstube“ des Hotels an. Zur Begrüßung gab es einen Agni Trunk und dann wurde gemeinsam mit Felix und Stephanie geschnibbelt, gerührt, geröstet und gelacht. Dabei entstand ein sehr köstliches 3 Gang Ayurveda Menü – mit Süßkartoffel-Möhrensuppe und Cashewnüssen geröstet, Roulade vom Kikok-Hähnchen mit scharfer Füllung, jungem Spinat, Feigenchutney und Amaranthbrei und zum Dessert Rüblikuchen mit Ingwer und Birnenspalten und Mango-Kokos-Sorbet. Ich gebe zu, der Agni Trunk und auch der Amaranthbrei sind nun nicht so meins… aber insgesamt wirklich ein leckeres Essen.

Top: Solche Kochkurse bietet das Hotel Deimann auch ganz regulär an.

Ayurveda Kochkurs mit Felix
Ayurveda Kochkurs mit Felix
Alle Zutaten müssen geschnibbelt werden
Alle Zutaten müssen geschnibbelt werden
Eventküche im Romantik- und Wellnesshotel Deimann
Eventküche im Romantik- und Wellnesshotel Deimann
Es darf angerichtet werden
Es darf angerichtet werden
An allen Ecken und Enden in der Hofstube wird gewerkelt
An allen Ecken und Enden in der Hofstube wird gewerkelt

…und morgens auf den Golfplatz

Am letzten Tag zog es uns nach dem ausgiebigen und leckeren Frühstück auf den Golfplatz. Gut gestärkt sollten wir unter der Anleitung von Golfpro Marvin Buschman ein paar Abschläge wagen und auch ein wenig das Putten üben. Marvin hat uns dann auch verraten, dass er schon als kleiner Junge gern auf dem Golfplatz war, um die Golfbälle zu schlagen.

Marvin gehört übrigens zu einem von drei Golfpros in Deutschland, die über eine besondere Putttechnik verfügen und diese auch in besonderen Kursen vermitteln können. Er unterrichtet aber auch Golfeinsteiger, beschwerdefrei Golf und begleitet bis zur Platzreife. Darüber hinaus begleitet er auch als Golflehrer Golfreisen.

Der Golfplatz in Schmallenberg ist wirklich supergroß (27 Loch) und sehr schön. Alleine die Aussicht von da oben ist schon ein Knaller und auch die verschiedenen Bahnen haben zum Teil wirklich schon Event-Charakter – beispielsweise, weil oben auf dem Berg gestartet wird, das Ziel aber abwärts in einem kleinen Tal liegt.

Zum Golfplatz gehört auch eine kleine Gastronomie und das Golfcafe kann auch für Events angemietet werden. Bis zum Romantik und Wellnesshotel Deimann sind es nur rund 500 Meter. Natürlich sind am Golfplatz auch ausreichend Parkplätze vorhanden.

Ein 2 Stunden Schnupperkurs gibts auf dem Golfplatz in Schmallenberg ab 35.- Euro pro Person.

Nach der kleinen Golfrunde war es dann auch schon wieder Zeit in Richtung Heimat zu fahren. Gar nicht so weit ins Sauerland, denke ich noch einmal kurz. Da muß ich wohl noch mal ins Hotel Deimann kommen, denn für so viele tolle Dinge hat die Zeit gar nicht gereicht. Aber einen kleinen Einblick konnte ich mir in den letzten 2 Tagen schon verschaffen.

Auf dem Golfplatz Schmallenberg
Auf dem Golfplatz Schmallenberg
Pro Marvin Buschmann in Aktion
Pro Marvin Buschmann in Aktion

 

=> Romantik- und Wellnesshotel Deimann, Winkhausen 5, 57392 Schmallenberg

 

Vielen Dank an das Romantik- und Wellnesshotel Deimann für die Einladung. Das waren ein paar erlebnisreiche und trotzdem entspannte Tage und die Möglichkeit, das Hotel kennenzulernen und zu erleben. Und auch noch einmal ein sehr großes Dankeschön an alle motivierten Mitarbeiter des Hauses, die uns während des Aufenthalts begleitet haben. Die Leidenschaft und Freude für die Arbeit war hier wirklich zu merken. 🙂

___

Lust auf noch mehr Sauerland?

 

Erschienen in: Deutschland, Europa, Nordrhein-Westfalen, Wellness-Bummler Hotel-Vorstellungen

Schlagwörter: , , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Kommentare

Alex & Birgitta am 17. Mai 2016 um 07:09 Uhr

Hi Tanja! Danke für den Tipp – Man erwartet in dieser Region nicht so ein cooles Hotel.

LG
Alex & Birgitta

Tanja Klindworth am 18. Mai 2016 um 06:11 Uhr

Das Hotel ist wirklich ein Traum.
Wir haben uns da sehr wohlgefühlt. Auch das Personal ist ganz herzlich und man merkt wirklich, wie sehr die Mitarbeiter das Haus und die Arbeit dort mögen.
2,5 Tage waren def. zu kurz… 😉

Liebe Grüße
Tanja