Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Prag-Kurztrip – Weil ich einfach mal raus musste!

Sonntag Morgen und ich mache mich auf dem Weg nach Prag in Tschechien, Warum Prag? Naja, ich wollte mal wieder raus aus Deutschland. Einfach nur ein paar Tage was anderes sehen und da bietet sich Prag förmlich an, da es (von Usedom aus) in weniger als sechs Stunden zu erreichen ist. Außerdem war ich noch nie bewusst in Prag. Als kleines Kind mal, sagen zumindestens meine Eltern, denn ich kann mich nicht wirklich erinnern.

Reise nach und durch Prag als Kind – eine blasse Erinnerung!

Die einzige Erinnerung die ich an Prag habe, ist Stau in der Stadt, auf dem Weg nach Ungarn… oder ging es damals doch woanders hin? Egal, ich war also schon mal total positiv überrascht, dass ich am Sonntag Mittag nicht im Stau stand um zu meinem Hotel (Boutique Hotel Seven Day´s) zu kommen.

Direkt am Hotel stellte sich auch gleich die erste Frage „wo sollte ich nur parken, um hier einzuchecken“? Nach drei Kreisfahrten und der verzweifelten Suche nach einem Kurzzeitparkplatz für den CheckIn fragte ich einen Polizisten, wie ich mich aus meiner Misere retten soll. Dieser empfahl mir kurzerhand, einfach im Parkverbot direkt vorm Hotel zu parken 🙂 …er würde auch aufpassen das nichts passiert.

Das fand ich mal sehr nett und unbürokratisch! Ich bin begeistert und ich glaube Prag gefällt mir und das schon nach 20 Minuten.

Prag ich komme...
Prag ich komme…

Kuztrip Prag: CheckIn im Hotel in Prag

Gut gelaunt geht es also zur Rezeption des Hotels. Schön, ich muss englisch sprechen! Ich stelle fest, juchhu ich bin im Ausland! 🙂

Nach den üblichen Fragen „Gute Anreise gehabt“ usw. kam auch gleich die nächste Überraschung – Wir haben eine Upgrade bekommen! 25 Minuten in Prag und es wird immer besser.

Kurz wurde das Zimmer bezogen, ein Traum!!! Danach musste noch das Auto aus dem Halteverbot gebracht werden. Also Frage an der Rezeption wo ich denn in den nächsten Tagen parken könne? Ich bekomme eine kleine Straßenkarte und eine Wegbeschreibung zu eine Parkhaus. Wass dann auch schnell zu finden war. Doch sehr befremdlich fand ich, dass ich weder das Auto selbst parken durfte, noch das ich meine Schlüssel danach wieder bekam. Und das sich über der Tiefgarage – die übrigens keiner sehen darf – eine Autowerkstatt befand, in der gerade Autos zerlegt wurden. Nun gut, mit einem Zettel – der angeblich bestätigt, das mein Auto da ist und ich die 25.- Euro pro Nacht gezahlt habe (ist ja tchechisch, konnte ich jetzt nicht prüfen, ob das stimmt) – verlassen wir das Parkhaus in Richtung Hotel mit einem etwas mulmigen Gefühl.

Doch schnell vergessen wir die Sache mit der Parkgarage, denn wir wollten ja Prag erleben und entdecken. Und außerdem hatten wir jetzt ganz schön Hunger. Also recht planlos auf in die Stadt – denn ich gehöre nicht zu den Leuten, die sich einen Plan machen. Ich lasse mich da lieber treiben… und so trieb es uns erstmal in ein tschechisches Restaurant um den Hunger zu besiegen.

Unser Zimmer
Unser Zimmer

Kurtrip Prag: Spaziergang ohne Ziel durch die Stadt

Danach gemütlich durch die Stadt schlendern an der Moldau entlang und in die Innenstadt. Es ist wunderschön und die Zeit vergeht wie im Flug, während wir so kreuz und quer durch die Stadt schlendern. Wo wir sind? Keine Ahnung aber genau das ist Urlaub sich einfach mal treiben lassen! Irgendwo in der Innenstadt jagt ein Souvinierladen den anderen, Kneipen, Kaffees und Restaurants teilen sich die Straßen; dazwischen immer wieder Kirchen und interessante Plätze, die ich jetzt benennen könnte hätte, ich doch nur den Reisführer gelesen. 😉

Immer auf der Suche nach besonderen Wellness-Highlights in einer Stadt, wundert es micht etwas, dass es in Prag so viele Thai Massage Studios gibt. Fast komme ich mir vor wie in Pattaya oder Bangkok. Thai Massage Studios in Hülle und Fülle hätte ich hier nun wirklich nicht erwartet! Aber da ich Thai Massage liebe, werde ich mir das in den nächsten Tagen bestimmt noch genauer ansehen.

Und während ich noch so grübele warum es hier soviel Thai Massage gibt kommt bei uns die Müdigkeit und Durst auf… Pause… doch wo hin? „Oh ein Thai Restaurant – wie wäre es mit Mangolassi und Sticky Rice mit Mango als Dessert?“

Oh Gott, ich bin schon voll auf dem Thailand-Trip, dabei wollen wir doch Prag entdecken!

Aber wir können nicht anders, der Thailaden wird also angesteuert und ich gelobe, beim ersten Bissen, Besserung! Morgen gibt es mehr Prag und weniger Thailand. 😉

Prag im Sonnenschein
Prag im Sonnenschein

Lost in Prag

Nun, da wir gestärkt sind wollen wir unser Hotel wieder suchen und uns gut ausschlafen um fit für Tag 2 zu sein. Doch leider ist das nicht so einfach? Wo sind wir? Wo ist unser Hotel? Wie kommen wir nur ins Bett? Da wir keine Lösung für diese Fragen gefunden haben, nahmen wir kurzerhand ein Taxi. Die Fahrt kostete umgerechnet ca. 2,50 Euro – also weit war es jedenfalls nicht. Wir hätten das auch garantiert zu Fuss schaffen können – wenn wir denn gewußt hätten wo wir sind. 😉

Prag is Calling

Tag 2 startet mit einem Klasse-Frühstück, das keine Wünsche mehr übrig gelassen hat. Während wir genießen, schmiedeten wir Pläne für den Tag.

Die Stadt ruft uns – also los! Runter zur Moldau und ab in die Stadt. Ich bin von dem Ausblick auf die Prager Burg begeistert und freue mich über das schöne Wetter. Wir sind auf der Suche nach dem Grevin dem tschechischen Wachsfiguren-Museum mit lauter tschechischen Berühmtheiten wie Mucha oder Karel Gott.

Tipp: Grevin – Tschechisches Wachsfiguren-Museum. Sehr schön gemacht und es gibt natürlich auch ein paar Internationale Künstler wie Michael Jackson oder David Bowie. Eintritt liegt bei 8.- Euro pro Person.

Als wir wieder aus dem Wachsfiguren-Museum kommen haben wir noch drei Stunden Zeit, bevor es ins Muscial gehen soll. Also schlendern wir, voller Vorfreude auf das Musical, zurück zum Hotel – und da sind sie wieder die Thai Massagestudios samt Fish Spa.

Wachsfiguren-Kabinett Prag
Wachsfiguren-Kabinett Prag
Im Wachsfiguren-Kabinett
Im Wachsfiguren-Kabinett

Thailand meets Prag

Als Wellnessfan und Spamanagerin stelle ich mir unmittelbar wieder die Frage „Warum so viel Thai Massage in Prag?“ um für mich danach festzustellen „warum eigentlich nicht?!“. Also frage ich, ob spontan ein Termin für mich frei ist. Ich hatte Glück! Ich genoss eine ganze Stunde wunderbare Thai-Massage und fühlte mich danach herrlich entspannt. Kurz vergass ich wieder einmal in Prag zu sein – denn die Massage wurde einfach unheimlich fachlich gut durchgeführt.

Ein Stunde Thai Massage kostet rund 38.- Euro – und die war mindestens ebenso gut ausgeführt wie in Thailand selber!

Thai in Prag
Thai meets Prag

In Prag ticken Musicals anders!

Jetzt aber zum Hotel und dann los ins Musical – die Zeit wurde langsam knapp. Also schnell „hübsch“ gemacht auf dem Hotelzimmer und zurück in die Stadt, denn das Musical wurde uns auch wärmstens vom Hotelpersonal empfohlen! Leider können wie das Theater nicht auf Anhieb finden. Deshalb fragen wir in der Touristeninformation nach dem Weg. Die Dame am Schalter lächelt süffisant was uns verunsichert… sie beschreibt uns den Weg und wünscht uns, genau mit diesem merkwürdigen Lächeln, viel Spaß.

Da die Zeit drängt (nur noch 15 Minuten) bis zur Vorstellung sputen wir uns! Wir wollen ja nicht zu spät kommen! Nach einem kurzen Weg begegnet uns ein Herr mit Flyern – mit Flyern vom Musical. Der muß sich ja auskennen – oder?! Wir fragen ihn nach dem Weg und er führt uns ins Rathaus… uns düngt, das wird nicht das, was wir erwartet haben!

Wir kommen in einen Saal mit einem atemberaubendem Deckenfresko, ca. 80 Stühlen und mit einer kleinen Holzbühne. Auf der Bühne ein Klavier, eine Harfe und ein Notenständer – das wars! Sind wir hier richtig? War nicht von einem Musical-Abend die Rede?

Muscial in Prag
Muscial in Prag

Wir waren die ersten Gäste und hofften das wir nicht die einzigen Gäste blieben. Es kamen noch drei weitere Paare – somit waren wir zu Beginn der Show 8 Zuschauer… es kam eine Pianistin und eine Sängerin, die alle Hits der großen Musicals spielten und sangen… ab und zu kam neben Gesang und Klavier auch ein Saxophon zum Einsatz.

Fazit: Die Sängerin war gut, die Show ging etwa 50 Minuten und es gab ein Glas Sekt pro Person (im Ticketpreis enthalten). Also insgsamt hatten wir für unsere 30.- Euro pro Person ehrlich gesagt mehr erwartet und uns auch mehr gewünscht! Wobei so ein Exkluisv-Konzert hat natürlich auch was! 😉

Im Anschluss ging es noch einmal durch die Stadt. Auf der Suche nach einem schönen Abendessen und natürlich einem guten Tropfen Wein. Gesagt, getan, gefunden…

Nach so viel Action und Schritten durch die Stadt fielen wir danach sehr müde ins Bett.

Auf Streifzug durch Prag
Auf Streifzug durch Prag

Hop on Hop off durch Prag

Prag Tag 3 – wir sind fußlahm und es ist verdammt heiß und was ist eigentlich passiert? Die Stadt ist heute dreimal so voll wie die Tage davor. Und warum tragen heute eigentlich alle Iron Maiden T-Shirts? Ich frag mal Google? Und Google weiß ja bekanntlich fast immr die Lösung – so auch in Prag. 19 Uhr Iron Maiden Konzert in Prag, das erklärt dann so Einiges!

Stellt sich kurz die Frage „Und was machen wir heute“? Ich mag Hop on Hop Off Bus-Touren durch fremde Städte, denn dann sieht man ein wenig von Allem und man erfährt auch viel über Stadt und Land.

Die Hop on Hop off Tour durch Prag (mit Burg) dauert 2,5 Stunden und kostet ca. 15.- Euro. Es war ein toller Ausflug und wir haben viel Wissenswertes erfahren und die Stadt genossen und als Andenken haben wir einen Sonnenbrand mitgenommen.

Danach hieß es aber doch noch mal laufen, denn wir brauchten noch Andenken und Postkarten aus Prag. Außerdem bin ich von der Schönheit der Stadt begeistert und den Malereien auf den Hauswänden und ich muss auch noch einmal (zum 100sten Mal) die Astronomische Uhr fotografieren. Die Stadt schreit nach Mucha und ich liebe die Kunstwerke von Mucha, schon seit meine Kindheit. Also noch ein paar Mucha Magneten gekauft und dann Abendessen.

Astronomische Uhr in Prag
Astronomische Uhr in Prag

Wer oder was ist Mucha?

Alfons Maria Mucha wurde 1860 in Tschechien geboren. Dort ist er dann auch 1939 gestorben – in Prag. Er war ein tschechischer Plakatkünstler/Grafiker/Illustrator und Maler und galt als Repräsentant des Jugendstiels. Kurz hat er sogar mit Paul Gouguin zusammen gearbeitet. Seinen Durchbruch hatte Mucha 1894 – als er die Plakate für das Theaterstück „Gismonda“ in Paris gestalten durfte – die machten ihn dann auch wirklich weltberühmt. Mucha war darüber hinaus Mitglied bei den Freimaurern, er war sogar der Gründer der tschechischen Freimaurer. Er wirkte als Dozent an der Akademie für bildende Künste in New York, Philadelphia & Chicago. Und ich liebe seine Werte – hab ich das schon gesagt?! 😉

Kurztrip Prag: Abendessen auf Tschechisch

Klar am Letzten Abend geht man in ein tschechisches Restaurant! Das Essen war super und typisch Tschechisch – dazu natürlich tschechisches Schwarzbier – ein toller Tag Abend geht zu Ende. Auf unserer Speisekarte standen Knödel (gefüllt und ungefüllt), eine Art Gulasch, Entenkeule und Rotkohl. Für das Essen haben wir zusammen (2 Personen) ca. 30.- Euro gezahlt.

Achtung: Verwunderung als die Rechnung kam! Warum stehen da 200 Kronen mehr drauf als wir bestellt haben? Frage an den Kellner/Antwort vom Kellner „das ist Automatik Food“. Gegenfrage „Was ist Automatik food?“. Seine Antwort „Brot und Butter die zum essen serviert wird!“ 8.- Euro für Brot und Butter  – ein stolzer Preis!

Doch wir sind im Urlaub und wir haben gute Laune – also nahmen wir das einfach so hin!

Beim Rückweg ins Hotel beschäftigt mich kurz die Frage, ob ich noch ein Auto habe? Aber diesen Gedanken verwerfe ich schnell wieder!

Nach dem Frühstück, CheckOut und Auto holen – Ja wirklich, Auto abholen, denn es war Gott sei dank noch da und zwar in einem Stück… ging es zurück nach Usedom. Wieder staufrei, raus aus der Stadt. Doch nicht ohne das Versprechen, ich komme wieder und beschäftige mich mehr mit der goldenen Stadt.

Übrigens: der Umrechnungskurs in Tschechien liegt derzeit bei ca. 1.- Euro = 27.- Tschechische Kronen.

Ich bin begeistert von Prag
Ich bin begeistert von Prag

___

Der Wellness-Bummler war nicht zum ersten Mal in Prag – Lust auf weitere Kurztrips und Ausflüge?

 

Erschienen in: Europa, Tschechien

Schlagwörter: , , , , , ,
Sindy Hartig

Hier schreibt Sindy Hartig

Sindy ist Spa-Managerin mit Leib und Seele. Nach der Ausbildung zum Masseur/medizinischer Bademeister folgte das Studium in Qualitätsmanagement und Spa-Management. Sie hat schon weltweit in Spa- und Wellnessbereichen gearbeitet und hat immer ein Auge auf Wellness-Trends. Aktuell wirkt sie als Spa-Managerin auf der Sonneninsel Usedom und beim Wellness-Bummler könnt ihr auch regelmässig Reiseberichte - mit Wellnessfaktor - von ihr lesen.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Kuba Reisen +++ Wie bucht und plant man einen Kuba Urlaub? am 26. Oktober 2017 um 07:39 Uhr

[…] So ging es schon nach Moskau (dort hat sie einen Teil der Kindheit verbracht), New York, London, nach Prag oder auch nach Oslo und […]