Wellness-Bummler beim Moortreten

Wellness-Bummler im Moor auf seiner Deutschlandreise

Meine Reise um die ganze Welt ist natürlich mein oberstes Ziel, doch besonders die Ecken in meinem Geburtsland „Deutschland“ liegen mir natürlich besonders am Herzen. Daher war ich in diesem Jahr auch einmal zu Besuch in einem norddeutschen Moor.

Wellness-Bummler im Moor auf seiner Deutschlandreise

Wellness-Bummler im Moor auf seiner Deutschlandreise

More than Moor

Ein wirklich schöner Ausflugstipp mit Wellnessfaktor im niedersächsischen Landkreis Rotenburg/Wümme. Das Tister Bauernmoor ist ein Regenmoor. Regenmoore werden auch Hochmoore genannt. Dieser Moor-Typ ist sauer, nass und mineralsalzarm. Neben diesen Hochmooren gibt es übrigens auch noch Niedermoore. Besagtes Tister Bauernmoor zählt seit 2002 zu den Naturschutzgebieten in Deutschland.

Torfpedden = Torftreten mit dem Wellness-Bummler

Torfpedden = Torftreten mit dem Wellness-Bummler

Moortreten

Moortreten

Zu diesem Hochmoor gehört neben einem Moor-Lern/Lehr- und Erlebnispfad auch eine Moorbahn. Interessierte Besucher können mit der Bahn direkt in das Moor zu einem Aussichtsturm fahren und sich durch den Lok-Führer alles erklären lassen. Der Moorpfad führt aber auch zu dem besagten Turm. Der Erlebnispfad hält wirklich spannende Erlebnisse bereit. Hier kann man sich im Moortreten versuchen, oder aber bei Balanceübungen auf der Schwingrasenbrücke. Kleine Tafeln am Wegesrand verraten Geheimnisse zu Flora und Fauna links und rechts des Weges. Natürlich mußte sich der Wellness-Bummler auch in den Geschicklichkeitsübungen versuchen.

Die Gegend in der Nähe des Bauernmoores tauften die französischen Soldaten zu Napoleons Zeiten übrigens auf den Namen „Sibirien“. Warum? Die Landschaft erinnerte sie sehr an dieses Land. Wie passend findet der Wellness-Bummler. Denn auf echte, naturbelassende Regenmoore trifft man heute tatsächlich eigentlich nur noch in Westsibirien und Kanada. 😉

Die Schwingrasenbrücke im Tister Bauernmoor - ein Spaß für die ganze Familie

Die Schwingrasenbrücke im Tister Bauernmoor – ein Spaß für die ganze Familie

Können Moore Wellness sein…?

Um Moore ranken sich viele geheimnisvolle und zum Teil auch gruselige Geschichten. Da wird es euch beruhigen zu lesen, dass der Wellness-Bummler weder Moorgeister, Moorhexen oder gar Moorleichen entdeckt hat. Dafür hat er aber Kraniche, wilde Pfefferminze, Libellen und vieles vieles mehr gesehen. Den Seeadler, der hier ebenfalls wieder heimisch geworden ist, haben wir aber leider nicht gesichtet.

Der Wellness-Bummler hat festgestellt, wie beruhigend diese faszinierende Landschaft auf die Seele wirkt. In diesen Weiten kann man Ruhe und Entspannung erleben, ganz natürlich. Bei einer Wanderung durch das Moor, über die weichen Wege, die unter den Schritten nachgeben, spürt man den Wellnessfaktor förmlich.

WB_Blick auf das Moor_6_1211

Blick über die Wasserflächen des Moores

Moorige Eindrücke

Moorige Eindrücke

Nach so viel Bewegung mußten wir auch unbedingt noch in das Cafe der Moorbahn, mit Sitz im Bahnhof. Hier gibt es nämlich am Wochenende immer frischen, selbstgebackenen Kuchen und eine gute Tasse Kaffee, Tee oder heißen Kakao dazu. Im Cafe haben wir übrigens dann doch auch noch einen „Moorgeist“ entdeckt… 😉 Wer googlet wird hier aber eher was Hochprozentiges finden… 😉

Im Bahnhof der Moorbahn findet sich dann auch noch einiges zur Geschichte des Moores wieder, denn bis vor einigen Jahren wurde auch hier noch Moor abgebaut. Insgesamt ein wirklich spannender und informativer Tag.

___

Weitere beeindruckende Naturerlebnisse mit dem Wellness-Bummler:

Hier schreibt Tanja Klindworth


Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Mehr von Tanja Klindworth

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Alisa sagt:

    Und darüber hinaus gehören Behandlungen mit Moor und Schlamm natürlich auch in den Bereich Wellness. Denn es gibt Heilschlämme, die sehr gesundheitsfördernd sind. Ich habe da auch kürzlich etwas auf euer Partner-Webseite von SPANESS gelesen: http://www.spaness.de/blog/gesundheit-aus-dem-moor/

  2. Panhans sagt:

    zurück zur Natur…
    Moor ist noch viel mehr….
    gesund, schön, gepflegt … mit naturmoor

  3. Tanja Klindworth sagt:

    Mehr Infos über das Moor: http://www.moorbahn.de

    Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit!