Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Lissabon, Taschen Paten und ein Wellness-Bummler

Lustige neue Taschen Paten für den Wellness-Bummler

Wellness-Bummler Lissabon Meerblick
Lissabon, die portugisische Hauptstadt mit Meerblick

Ich bin ja ein eifriger „Mit Leser“ des Wellness-Bummler, so lag es sehr nahe, sich selbst mal als Taschen Pate anzubieten.

Gesagt getan, der Wellness-Bummler wurde eine Tag vorm Kurztrip zur Städtereise in die portugisische Hauptstadt Lissabon, bei mir im Büro vorbeigebracht. Wir hatten kaum Zeit uns aneinander zu gewöhnen, am Donnerstag hieß es um 2:30 Uhr schon aufstehen. Mei war der Wellness Bummler verschlafen, kaum wach zu bekommen. Zum Flughafen nach München, Gepäck aufgegeben und der Bummler durfte mit in den Flieger.

Frühstück auf dem Gepäckband

Wellness-Bummler Gepäckband Lissabon
Hallo… bin ich etwa ein Gepäckstück???

Natürlich verschlief er glatt das Frühstück und war dann richtig frisch für den ersten Fototermin auf dem Gepäckband in Lissabon. Schnell ein Foto davon geschossen und schon in Facebook gepostet. Mit der U-Bahn ging es weiter zur Ferienwohnung. Schnell frischgemacht und zum ersten Aussichtspunkt, dem „Miradour de Sao Pedro Alcantara“. Natürlich sprang da der Wellness-Bummler ganz eifrig vor die Linse. War das ein schönes Plätzchen, nette Cafes mit Liegestühlen, Decken, schattigen Plätzchen und einer Aussicht auf Lissabon, die sensationell war. Whow. So muss ein Kurzurlaub anfangen.

Wellness ist….

Wellness bedeutet für uns auch an schönen Plätzchen lecker essen, so landeten wir dann bald am Praca do Commercio in einem Restaurant, dass sich mit dem leckeren Essen, der aufmerksamen Bedienung und der tollen Aussicht auf das Wasser und den Platz als unser Lieblingsrestaurant empfahl. Schon vom Flugzeug aus hatten wir ein Kreuzfahrtschiff einlaufen sehen und im Hintergrund überragte es die Skyline von Lissabon. Da musste der Bummler hin. Das war sein Metier und ganz aufgeregt kletterte er am Zaun hinauf. Fast hätten wir ihn nicht mehr erwischt. Nach den ersten Eindrücken von Lissabon zogen wir weiter.

Wellness-Bummler Oliven und Wein in Lissabon
Oliven und Wein in Lissabon

Ein kurzer Abstecher in unsere zentral gelegene Ferienwohnung und dann nur ein paar Straßen weiter zur Restaurant Empfehlung unseres Vermieters. Oh wie lecker, Verkostung von Obst und Wein zum Menü. Das freute den Wellness Bummler. Das portugiesische Essen war echt lecker. Diesmal gab es die Spezialität von Lissabon, den Stockfisch wieder eingeweicht mit Ei und mehr. Schmeckt echt super. Leicht beschwipst brachten wir die freche Plaudertasche wieder mit nach Hause und steckten ihn ins Bett.

 Ritt auf der Kanonenkugel

Wellness-Bummler Lissabon Stadtblick
Wellness-Bummler als „Münchhausen“

Am nächsten Tag gestärkt mit einem ausgiebigen Frühstück ging es auf das Castelo de Sao Jorge. Nun die Aussicht von der anderen Seite. Der Wellness-Bummler machte so gleich einen auf „Münchhausen“ und ritt auf der Kanonenkugel. Grad noch gerettet und weiter in der großzügigen Burganlage umhergewandert. Lissabon ist eine tolle Stadt. Von hier oben sieht man erst einmal die vielen Hügel und extremen Höhenunterschiede. Am Nachmittag ging es dann weiter mit der „28“, der Straßenbahn mit der man gefahren sein muss. Die brettern aber ganz schön durch die engen Gässchen. Da musste ich den Wellness-Bummler schon ein paar Mal schützend in den Arm nehmen. Am Abend ging es dann in den kleinen Markt, den wir am Donnerstag entdeckt hatten. Weinprobe mit lokalem Käse und Salami vom heimischen Wild. Da mussten wir dann gleich mal was einkaufen.

Oh Schreck, der Wellness-Bummler ist weg

Am Samstag in der Früh standen dann die Märkte auf dem Plan. Natürlich wollte der Wellness-Bummler auch mit. In der Großmarkthalle roch es nach Fisch, Fleisch, Blumen und viel Gemüse. Ein geschäftiges Treiben. Da versteckte sich der Bummler doch glatt auf der Galerie. War das ein Schreckmoment, als ich auf dem Flohmarkt eine Stunde später ein Foto mit dem Bummler machen wollte. War er doch nicht mehr da.

Wellness-Bummler Lissabon Markthallen
Die Markthallen von Lissabon

Schnell zurück durch die halbe Stadt. Mit Händen und Füßen in der Großmarkthalle nach der trendig, grüne Tasche gefragt. Super Hilfsbereit sind die Portugiesen und mit vereinten Kräfte fanden wir den Bummler gut versteckt in einer Bar hinterm Tresen. Auf diesem Schreck hin brauchten wir erst einmal eine Pause in unserem Lieblingsrestaurant am Praca do Commercio.

Nun wollten wir eine Fahrt mit einem Ausflugsschiff machen, dieses war aber total überbucht. Na super, dann fahren wir halt mit dem Zug nach Belem. Dieser Vorort von Lissabon ist super sehenswert. Der Padrao des Descobrimentos ist noch nicht so alt, aber bietet ein schattiges Plätzchen und eine super Aussicht am Wasser.

Weiter noch an der Flußmündung geht es zum Torre de Belem, einer mittelalterlichen Burg. Der Turm ist schon fast ein Wahrzeichen für Lissabon. Da lies es sich der Wellness Bummler nicht nehmen, sein Näschen in die Meerluft zu strecken und für ein paar Fotos zu posieren. Mit der Tram ging es wieder zurück, vorbei an imposanten Museen und einer Klosteranlage. Auch die Brücke, die sich über den Fluss spannt konnten wir von unten gut sehen.

Nun ging es ins abendliche Bairro Alto, draußen beim Essen sitzen, dem geschäftigen Treiben zusehen und den letzten Abend in Lissabon noch einmal so richtig genießen. Am Sonntag dann nach Frühstücken und Ausschecken brachten wir unser Gepäck zum Flughafen um den Nachmittag so richtig unbeschwert zu erleben.

Schmetterlinge stehen nicht auf grün 🙂

Nun stand der Botanische Garten auf dem Plan. Der war nicht nur äußerst schwer zu finden, sondern war auch eine echte Enttäuschung. Der Wellness-Bummler versuchte ein paar Schmetterlinge im Schmetterlinghaus anzulocken, aber da waren so wenige, das dies keinen Spaß machte. Ganz anders also, als auf meinem historischen Wellnessurlaub im Elsass, denn hier gab es im Jardien de Papillon unzählige bunte „Flatterfreunde“.

Wellness-Bummler Flughafen Lissabon
Abschied ist traurig, doch ich komme wieder 🙂

Dann zogen wir halt weiter. Wieder zum Miradour de Sao Pedro um ein letztes Mal den genialen Blick über Lissabon zu genießen. Dann noch eine Fahrt mit einem der Schrägaufzüge. Da konnte sich der Wellness-Bummler nicht mehr halten, und musste  ans Steuer.  Weiter ging es mit der U-Bahn wieder zurück zum Flughafen. Ein letztes Foto mit dem Bummler und unserem Flugzeug und schon gings in den Flieger und zurück ins nasse und kalte München.

Hier besteht Einigkeit

Da war der Wellness-Bummler mit uns einig. So ein schöner Kurztripp, da ist er gerne wieder mit dabei. 4 Tage Sonne, gutes Essen, ganz viele neue Eindrücke und Kultur tanken hat Spaß gemacht.

Der Wellness-Bummler sagt ganz artig DANKESCHÖN für diese tolle Städtereise in die portugisische Hauptstadt. Es war wirklich sehr aufregend mit meiner lieben Taschen Patin Beate von VISION³. Von ihr stammen auch all die lustigen Bilder, auf die ich mich dazu gemogelt habe 🙂 und der ausführliche, schöne Text. Ich freue mich schon auf die nächsten gemeinsamen Reisen.

Weitere Erlebnisse des Wellness-Bummlers auf und am Meer:

Erschienen in: Europa, Portugal, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps

Schlagwörter: , , , ,
Taschenpate

Beitrag eines Taschenpaten

Reisefreudiger Taschenpate berichtet von seinen gemeinsamen Urlaubserlebnissen mit dem Wellness-Bummler.

Wir bedanken uns für die Patenschaft und Reisebegleitung bei Beate Mader von visionhochdrei.de.

WellnessBummler bei google+

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Wellness-Bummler reist durch Schottland – reist doch einfach mit! am 16. Juli 2013 um 12:40 Uhr

[…] Reise nach Lissabon […]

Wellness-Bummler fliegt auf die Azoren +++ Flug in den Atlantic am 14. August 2013 um 17:57 Uhr

[…] Wellness-Bummler in Lissabon […]