Frühlingsfrisches Hotel-Design in der Vulkaneifel

Mit der Neugestaltung/Anbau im Wellnessbereich begannen die aufwendigen Renovierungs und Neugestaltungsarbeiten im Landidyll Wohlfühlhotel Michels

Vor einer ganzen Weile war ich zu Gast im MICHELS Wellness- & Wohlfühlhotel in der Vulkaneifel. Schon da hat es mir wirklich mehr als gut gefallen. Wurde doch der Wellnessbereich gerade komplett renoviert und umgestaltet. Doch die Familie Drayer baut fleissig weiter an ihrem Schmuckstück.

Umgestaltung und Anbau: MICHELS Wellness- & Wohlfühlhotel zeigt sich frühlingsfrisch

Nach dem Wellnessbereich folgte die Neu- und Umgestaltung der Hotellobby. Sie erstrahlt seit einiger Zeit dort, wo früher mal ein Pool war. Auch die ersten Zimmer wurden komplett erneuert. Und jetzt hat das Hotel kurzerhand für 4 Wochen geschlossen, um weitere Zimmer zu renovieren und die Hotelküche neu anzulegen und dabei auch gleich noch einmal zu vergrößern.

MICHELS Wellness- & Wohlfühlhotel verfügt nun über 12 neu renovierte kuschelige Eifelromantik-Zimmer – davon 4 Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer auf vielfachen Wunsch ohne Teppich; für Allergiker sehr gut geeignet.

Blick in die neuen Zimmer

Blick in die neuen Zimmer

Auch der Fitnessbereich wurde erweitert und verbessert durch einige, sehr hochwertige neue Geräte. Das Frühstücksbüfett wurde vergrößert und bietet nun noch mehr für einen guten Start in den neuen Eifeltag.

Das Herz der Familie Drayer schlägt für die Hotelerie und zwar durch und durch. Daher handelt es sich bei dem Hotel auch um ein familiengeführtes Haus. Die älteste Tochter hat zusätzlich gerade das Hotelmanagement-Studium in der Schweiz abgeschlossen und startet nun, vorerst noch nicht im Familienbetrieb, ihre Karriere. Und auch der jüngere Nachwuchs fühlt sich mit einem Job in der Gastronomie sehr wohl.

Blick zur Eröffnung in die neue Küche

Blick zur Eröffnung in die neue Küche

Wir finden, so viel Tatendrang ist hier auf alle Fälle eine Erwähnung wert. Mit Sicherheit ist bei Familie Drayer auch noch nicht Schluss mit Neuigkeiten… denn so ganz nebenbei hat die Familie im Heimatort Schalkenmehren ein kleines Hotel Garni gekauft – „in Traumlage,“ berichtet uns Hotelchef Hubert Drayer. „Es gibt keine schönere Lage zwsichen Koblenz und Trier,“ versichtert er uns. In ca. vier bis fünf Jahren soll auch dort dann etwas Neues entstehen. Und so wie wir die Familie Drayer und das Michel’s-Team kennengelernt haben, dürfen wir da wohl sehr gespannt sein.

Das verwendete Bildmaterial wurde uns vom Michels Wellness- & Wohlfühlhotel zur Verfügung gestellt. *Stand: März 2015.

___

Lust auf noch mehr Wellness in der Vulkaneifel?

Hier schreibt Tanja Klindworth


Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Mehr von Tanja Klindworth

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.