Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Klein Heddeby: Dampland trifft Wikingerwelt

Schon mal was von Klein Heddeby gehört? Hört sich ein wenig nach Wicki und die starken Männer an – oder vielleicht auch nach einem Handlungsort von Pipi Langstrumpf. Doch ganz trifft es das nicht. Also Wikinger könnte man da schon in naher Zukunft treffen…

Dampland – und warum eigentlich als Maskottchen der Drache „Leif“?

Wer regelmässig auf unserer Facebook-Seite vorbeischaut, der hat vielleicht vor ein paar Wochen das Video mit einem großen Ei am Strand von Damp in Schleswig Holstein entdeckt. Aus diesem Ei ist etwas geschlüpft… und zwar nicht nur eine neue Markting-Idee und Strategie (inkl. Storytelling – als Blogger sind wir ja Fan von so etwas), sondern auch das neue Maskottchen Leif – ein kleiner grüner Drache mit Wikingerhelm. Der steht jetzt schon für viele Veränderungen, die in Damp zukünftig umgesetzt werden.

Enthüllung des Ortsschilds von Klein Heddeby legt Grundstein für „Dampland“

Vor ein paar Tagen wurde im Rahmen einer Pressekonferenz die Gründung von „Dampland“ vorgestellt. Dampland wird eine fiktive Wikingerwelt innerhalb des Ostsee Resorts Damp. Pünktlich zur Pressekonferenz wurde im ersten Schritt das Ortsschild „Klein Heddeby“ der geplanten Siedlung enthüllt. Klein Heddeby findet seinen Standort neben dem Entdeckerbad.

Über die Eröffnung des Entdeckerbades haben wir hier auch berichtet. Bereits hier wurde das Thema Wikinger, z.B. bei der Gestaltung der Saunalandschaft, berücksichtigt.

Aber zurück zu „Klein Heddeby“ und Dampland. Angesprochen werden sollen mit dem neuen Konzept natürlich Familien… mit dem kleinen grünen Drachen, dem Entdeckerbad und auf den Spuren der Wikinger wandeln, wird das sicherlich gut gelingen. Die Entdeckungsreise der Wikinger soll als „roter Faden“ durch die einzelnen Outlets des Ostsee Resorts führen. Jedes Outlet symbolisiert dabei einen Ort, der von den Wikingern bereist wurde. Die „Reise“ selbst basiert locker auf historischen Ereignissen, erhebt aber nicht den Anspruch, historisch korrekt zu sein.

Maskottchen Drache Leif enthüllt Ortsschild
Maskottchen Drache Leif enthüllt Ortsschild (Bildquelle Ostsee Resort Damp)

Das Besondere an dem Marketingkonzept: Um für alle Zielgruppen gleichermaßen attraktiv zu bleiben, greift jedes Outlet in Dekoration, Namen und Angebot den darzustellenden Ort auf, enthält aber nicht zwingend Wikingerelemente. Dem Gast steht es frei, sich mit der Wikingergeschichte auseinanderzusetzen: Entweder er folgt der „Reiseroute“ oder er betrachtet die Outlets als einzelne Objekte. Schon 2020 soll die Ausrichtung als Wikinger-Resort vollständig etabliert und abgeschlossen sein.

Hört sich im ersten Schritt ganz schön kompliziert an, doch wirft man einen Blick auf die Übersichtskarte so wird der Plan schnell schlüssig.

Die Karte von Dampland (Stand 02_2016)
Die Karte von Dampland

Idee: Dampland – auf den Spuren der Wikinger

Ostsee-Resort Damp mit dem Entdeckerbad bildet die Basis für die geplante Wikinger-Erlebniswelt. Insgesamt geht es um die Entdeckungsreise der Wikinger. Auch wenn die Reise im Resort und quer durch Dampland nicht immer auf historisch-korrekten Daten beruht, so soll das Thema doch neugierig auf die Wikinger und deren Geschichte machen. Ganz spielerisch und voller Spaß.

Wer mehr und vor allen Dingen historisch korrekte Daten zum Thema Wikinger erfahren möchte, der ist natürlich hoch oben an der Ostsee genau richtig – z.B. mit einem Besuch im Wikingerdorf Haithabu – von diesem Ort sang ja auch schon die in Norddeutschland bekannte Gruppe Torfrock.

Saunadorf im Wikingerstil - Entdeckerbad Damp
Saunadorf im Wikingerstil – Entdeckerbad Damp

Doch mit der Umgestaltung und Neuausrichtung wird auch das Unterhaltungs- und Eventprogramm im Resort angepasst. Keltische Stilelemente, das neue Maskottchen oder auch Wikinger-Spektakel sind da nur der Anfang.

Wir müssen schon sagen – einen strammen Zeitplan haben sich die Damp-Wikinger da gesetzt – doch wir freuen uns jetzt schon auf das Gesamtergebnis… und berichten sicherlich auch weiter aus und von „der neuen Welt“…

Am Strand von Damp
Am Strand von Damp – Legten hier einst die Wikinger an?

 

Die Meldung haben wir anhand einer Pressemitteilung hier erfasst. Vielen Dank auch für die Breitstellung der Pressebilder, die wir zum Teil in diesem Beitrag verwendet haben. Wir verfolgen die Umgestaltung und Neuausrichtung in Damp schon seit der Eröffnung des Entdeckerbades und daher haben wir den Beitrag hier auch gern veröffentlicht.

___

Lust auf mehr Geschichten aus Dampland?

 

Erschienen in: Deutschland, Europa, Schleswig Holstein, Wellness-News aus aller Welt

Schlagwörter: , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser