Genusswandern am Hopfensee

Stimmung beim Genusswandern am Hopfensee

Wandern muss nicht immer anstrengend mit vielen Höhenmetern und Schweißtreibend sein. Für den kleinen Reiseblogger heißt es heute Genusswandern oder eher gemütlich spazieren gehen.

Stimmung beim Genusswandern am Hopfensee

Stimmung beim Genusswandern am Hopfensee

 

Ausführlich habe ich bereits über einige Attraktionen des Königswinkel im Allgäu um Füssen berichtet. Was in diesem Zusammenhang nicht fehlen darf ist der Hopfensee. Nur ca. 5 km entfernt vom malerischen Stadtzentrum Füssens liegt der Hopfensee. Sehr treffend wird die Uferpromenade von Hopfen am See auch die „Riviera des Allgäus“ genannt.

Nette Cafes, die mit freiem Blick über den See, direkt in die Allgäuer Berge hinein, gerne in der Sonne servieren.  Sicher hat hier nicht jeder so ein Pech mit der Bedienung wie wir, die offenbar einfach keine Lust hatte uns zu bedienen. Aber auch das stellte kein großes Problem dar, denn an Auswahl mangelte es nicht. Und noch dazu gibt es hier eine lustige und zugleich grandiose Einrichtung. Den Regiomaten. 10,- oder 20,- € reinstecken, gewünschte Produkte wie Milch, Käse, Wurst oder Joghurt von heimischen Höfen wählen und genießen … it´s regio man 🙂

Regiomat am Hopfensee bei Füssen

Regiomat am Hopfensee bei Füssen

Zurück zum Genusswandern

Folgt man der Uferpromenade von Hopfen geht es direkt von der Ortsmitte am Campingplatz vorbei in Richtung Süden durch den Schorenmooswald. Entlang am Schilfgürtel, durch Feuchtwiesen, vorbei an Brutstätten für Blesshühner und Haubentaucher. Viele wunderschöne und unterschiedliche Eindrücke vermittelt unsere Genusswanderung auf den knapp 6,5 km rund um den See.

Auch als Freizeitparadies besonders für Familien mit Kindern, bietet sich der flach abfallende und wärmste See im Voralpenland wunderbar an.  Ob angeln, surfen oder Tretbootfahren, der Hopfensee bietet alle Aktivitäten immer mit traumhaftem Bergpanorama.

Hopfensee Füssen Allgäu Wasserwacht

Hilfe naht…

Wächst im Allgäu Hopfen?

Diese Frage brannte permanent in meinem Kopf, denn das wäre die einfachste Erklärung, warum Hopfen am Hopfensee eben genau so heißt. Eine Frage, die ich leider nur sehr unzureichend erklären kann, denn der Ortsname wird erstmals 1172 als de Hophen erwähnt. Woher dieser stammt ist unklar. Auch die nur noch in Mauerresten existierende Ruine der hochmittelalterliche Burganlage auf einem Hügel über dem Ort, hilft nicht wirklich weiter. Auch wenn sie die älteste Steinburg im Allgäu ist.

Hopfensee Füssen Allgäu

Genuss pur, oder?

Neben den berühmten Königsschlössern liegt die höchste Burgruine in Deutschland, die Ruine Falkenstein nur knapp 15 km entfernt von meiner heutigen Reiseblogger Genusswandertour. Was mir leider bei meiner Frage auf die Herkunft des Namens Hopfen keine Hilfe ist.

Sicher ist aber, als Kneipp- und Luftkurort anerkannt, lädt Hopfen am See mit seinen renommierten Kurhäusern, Kneippsanatorien und Fachkliniken zu entspanntem Gesund-Urlaub ein.

Weitere interessante Ausflugsziele in und um Füssen, habe ich bereits beschrieben.

Dieser Artikel passt wunderbar in die WellSpa-Portal Blogparade Seenliebe. Perfekt zur Jahreszeit heißt es dort gerade Seen Bayern Frühling 🙂

Welches ist denn dein persönlicher Lieblingssee?

Mehr aus Bayern gibt es hier auf dem Wellness-Bummler Reiseblog…

 

Hier schreibt Katja Wegener


Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Mehr von Katja Wegener

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare