Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Gardasee in Sachen Wohnmobil

Der Reiseblogger Selbstversuch – Wellnuss-Bummler mit dem Wohnmobil am Gardasee. Reisen mit dem Wohnmobil ist eine wunderbare Möglichkeit, unabhängig eine Region zu erkunden.

Reiseblogger Gardasee Wohnmobil
Mit dem Wohnmobil unterwegs am Gardasee

Hier hat man alles dabei Kühlschrank, Kochgelegenheit, Dusche, Toilette und ein herrlich bequemes Bett. Ganz oben auf der Ablage mit Sicht auf all die schönen Plätze ringsum war ich dabei, der kleine grüne Wellness-Bummler. Es bot sich eine Reise zu den Plätzen am italienischen Gardasee, einem Eldorado für Campingfreunde und – in gewisser Weise ein Vorreiter in Sachen Campingkult  geradezu an. Und so landeten wir im sonnigen Süden, gutgelaunt und bestens ausgestattet am Campingplatz Bella Italia in Peschiera.

Wellness-Bummler am Gardasee
Wellness-Bummler am Gardasee

Bella Italia im Wandel der Zeit

Betrachtet man heute diesen Campingplatz so glaubt man kaum, dass sich hier noch in den 60er Jahren grüne Wiesen befanden, auf denen zwei Deutsche damals kurzerhand ihr Zelt aufgeschlagen haben. Der Besitzer ließ sie gewähren und stellte ihnen darüber hinaus noch eine Flasche Wein zur Verfügung. Später entwickelte sich die Idee, die Ufer des Sees Campinggästen bereit zu stellen. Mittlerweile ist aus dem verträumten Grünstreifen ein Fünf-Sterne-Campingplatz geworden, zu dem auch noch weitere Campingplätze in der Region Gardasee, Sardinien und neuerdings auch einer im Murtal in Österreich gehören. Betrieben werden sie von keinem geringerem als dem Enkel des einstigen Pioniers.

Reiseblogger Gardasee
Ein Paradies für Familien

 

Der Gardasee gilt als Top-Favorit für Radfahrer sowie Mountainbiker, aber auch für Motorrad- und Wassersportler. Für letztere bieten besonders die Wasserskischulen vor Ort diverse erlebnisreiche Aktivitäten im Wasser. Von der rasanten Fahrt auf dem Banana Boat bis hin zum luftigen Flug über den Wogen des Gardasees beim Paraflying. Besonders am südlichen Ende, rings um Bardolino, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Touren oder Ausflüge zu starten. Hier ordnen sich einige Freizeitparks der faszinierenden Natur unter. Die Gardesana Orientale, wie sie genannt wird, verläuft zwischen Torbole bis Peschiera. Sie beeindruckt vor allem mit ihren silbern schimmernden Olivenhainen, weswegen die Region auch Olivenriviera genannt wird.

 

Die Perlen der Olivenriviera

Der Ort Bardolino ist einer der pittoresken kleinen Glanzstücke am Ostufer des Sees und eines der beliebtesten Touristenziele am Gardasee. Der Name Bardolino wird darüber hinaus mit dem hellroten Wein verbunden, der ringsum in Gesellschaft mit den Oliven angebaut wird. Einer der ältesten Orte am Gardasee ist Lazise, noch vollständig umgeben von der mittelalterlichen Mauer aus dem 14. Jahrhundert. Heute ist Lazise mit seinen Türmen und Wehrgängen ein pulsierendes Städtchen, welches sich seine eigene Magie bewahrt hat. Auch Peschiera ist eine reizvolle Festungsstadt, in der sich die Geschichte seit grauer Vorzeit bis heute nachweisen lässt. Zentral über dem Ort thront die mächtige Burg – der Hafen von Peschiera ist Ausgangspunkt für zahlreiche Bootsausflüge. Als Perle der Halbinsel am südwestlichen Ufer gilt Sirmione, ebenfalls ein lieblicher Ort mit einem beeindruckenden Kastell, welches sich mondän auf einem mächtigen Hügel präsentiert.

Mediterran, kulinarische Köstlichkeiten
Mediterran, kulinarische Köstlichkeiten

Am Rand der Olivenriviera befindet sich die berühmte Großstadt Verona, die Stadt Romeos und Julias und – so sagen manche – das Tor zu Italien. Erst hinter Verona von den Alpen her kommend setzt das typische Italien-Feeling ein, so heißt es. Verona ist eine sehenswerte Stadt, ein Sammelsurium an architektonischen Kostbarkeiten und geschichtsträchtigen Bauten. Während der Völkerwanderung blieb die Stadt relativ unzerstört. Einer Tatsache, der auch das römische Amphitheater aus dem 1. Jahrhundert seine heute noch beeindruckende Silhouette zu verdanken hat. Allerdings wurde diese während eines Erdbebens im 12. Jahrhundert etwas in Mitleidenschaft gezogen. Von der Außenmauer sind nur noch vier Arkaden übrig geblieben.

Ein mildes Klima, die unglaubliche landschaftliche Vielfalt sowie eine beeindruckende Naturkulisse sind prägende Merkmale des Gardasees. Im See spiegeln sich schroffe Felsen in glasklarem Wasser, während sich die Moränenhügel ringsum etwas gediegener zeigen. Schlängelnd zieht der Fluss Mincio, welcher im Gardasee seinen Ursprung hat, seinen Bahnen durch die zarte Hügellandschaft. Um unweit des Sees ein nicht weniger reizvolles Gebiet zu durchstreifen, das Valeggio sul Mincio. Eingebettet in das Valeggio findet man eine der fünf schönsten Gartenanlagen der Welt, den Parco Giardino Sigurta, der von den Gästen liebevoll der Tempel der Natur genannt wird.  Eine ebenfalls magische Atmosphäre zaubert der nahe gelegene Mühlenort Borghetto mit seinen kleinen Bächen und bunten Häuserfassaden hervor. Gleichfalls ein wenig abseits befindet sich der Touristenmagnet Mantua. Eine außergewöhnliche Stadt, die mit herrlichen Kirchen, Basiliken aber auch Kunstschätzen aufzuwarten hat. Der darüber hinaus von vielen religiösen Besuchern frequentierte Ort trägt verdient den Status als Weltkulturerbe.

Reiseblog Gardasee
Einfach schön

Öl-Kostprobe gefällig?

Neben den Naturschauspielen, den sportlichen Aktivitäten und erlebnisreichen Ausflügen braucht der Gast aber auf Gaumenfreuden und andere Verwöhnprogramme nicht zu verzichten. Wellness, italienische Kochkurse, eine Weindegustation oder ein fulminantes Menü offeriert das Relais Corte Cavalli auch Besuchern, welche von außerhalb des Hotels kommen. Das Relais befindet sich in einer alten Anlage aus dem 17. Jahrhundert und wurde zum Vier-Sterne-Hotel mit antikem Flair umgestaltet.  Reizvoll ist auch eine Olivenölprobe auf einem Weingut inmitten der herrlichen Wein- und Olivenberge. Gutes Olivenöl erkennt man an der kräftigen Farbe, deren Nuancen von grün bis ins hellgelbe variieren können. Das Olivenöl vom Gardasee ist aufgrund des gemäßigten Klimas milder als das weiter südlich produzierte und eignet sich hervorragend für Fisch und Salat.

Weitere Italien Ziele….

 

Erschienen in: Europa, Italien, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps

Schlagwörter: , ,
Taschenpate

Beitrag eines Taschenpaten

Reisefreudiger Taschenpate berichtet von seinen gemeinsamen Urlaubserlebnissen mit dem Wellness-Bummler.

Wir bedanken uns für die Patenschaft und Reisebegleitung bei Sabine.

WellnessBummler bei google+

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.