Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Eiszeit im Murnauer Moos

… oder heißt es Murnauer Moor? Frage, gibt es da einen Unterschied? Soweit ich es recherchieren konnte handelt es sich nur um einen regionalen Unterschied in der Sprache, der aber auch unterschiedlich verwendet wird. Gibt es in Bayern, einem der moorreichsten Bundesländer mit über 200.000 Hektar Feuchtgebieten, viele, wie  das bekannte Erdinger Moos mit seinem Flughafen, Werdensteiner Moos bei Kempten und das Murnauer Moor.

Murnau mitten im blauen Land gelegen, war die Gegend zwischen den muorigen Auen und dem Staffelsee, bereits in der Bronze- und Eisenzeit besiedelt.

Noch heute ist das Murnauer Moor mit seiner Fläche von 32 Quadratkilometern eines der größten noch intakten Moorgebiete Mitteleuropas ist. Und damit Lebensraum zahlreicher selten gewordener Pflanzen.

Murnauer Moosrundweg
Murnauer Moosrundweg

Genusswanderung für Reiseblogger

Eine wunderschöne Genusswanderung verzaubert zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter.

Start frei am Parkplatz in unmittelbarer Nähe zur Ramsachkirche,eines der ältesten Gotteshäuser (1744) der Region.

Entspannt geht es direkt ins Moor, das seine Entstehung der Wirkung des Loisachgletschers zu verdanken hat.

Auf uns wartet ein 12,5 km langer, ganz gemütlicher und wunderbar ausgeschilderter Moos-Rundweg.

Leise und langsam plätschert parallel zum breiten Fussweg die Ramsach.

Bei gutem Wetter, welches uns heute leider nicht vergönnt ist, ist der Blick hier wunderschön bis weit hinein ins Wettersteingebirge. Ohne nennenswerte Höhenunterschiede geht es auf den bewaldeten Hügel des Köchel durch das schöne Hochmoor. Hölzerne Stege erlauben die Durchquerung trockenen Fusses. Auch wenn es das ein oder andere al recht rutschig ist und verdächtig knackt und quischt. Schön ist der Blick, ganz besonders auf die lustig weißen Puschel des Scheidigen Wollgras und vieler anderer Moorschönheiten.

Interessante Frage: werden im Murnauer Moor Socken gezüchtet?
Interessante Frage: werden im Murnauer Moor Socken gezüchtet?

Eines aber konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Denn offenbar werden hier Wandersocken der Größe 44/45 eingezäunt. Zu welchem Zweck, das hat sich uns nicht erschlossen 😉 Faszinierend wie leuchtend gelb die Sumpfdotterblume alle Blicke auf sich zieht.

Gemütlich geht es weiter, ein kurzes Stück durch eine Siedlung von Einfamilienhäusern, bevor sich direkt oberhalb der Bahnlinie München – Garmisch, ein traumhafter Blick über das gesamte Murnauer Moor bis hinein ins Gebirge frei gibt.

Ausblick über das Murnauer Moos
Ausblick über das Murnauer Moos

Ab hier folgt der Moor-Rundweg einem Stück des Ammergauer Meditaionsweges. Bunt gestaltete Bänke laden zum Verweilen mit Bergblick ein.

Am Ende der knapp 3 stündigen Genusswanderung wartet unterhalb der Ramsachkirche das „Ähnle“, ein gemütlich, bayrisches Gasthaus mit kastanienbeschattetem Biergarten. Gut, das wir nicht Donnerstag haben, denn nur an diesem ist hier Ruhetag.

Kaiserschmarrn als verdiente Stärkung nach einer Genusswanderung
Kaiserschmarrn als verdiente Stärkung nach einer Genusswanderung

 

Genusswander Fazit: zu jeder Jahreszeit und bei fast jedem Wetter, lässt sich das Eiszeitliche Erbe im Murnauer Moor erleben und genießen.

12,5 km ohne nennenswerte Höhenunterschiede machen diesen schönen Rundweg einfach zu gehen mit viel Ausblick, Weitblick und Einblick ins Blaue Land.

Eine ganz interessante Anmerkung habe ich noch zum Schluss.

Für unser Ökosystem sind Moore imens wichtig. In ihnen werden große Mengen CO2 abgelagert und gebunden. Durch ntwässerung, Abtorfung, Bebauung oder landwirtschaftlicher Nutzung werden diese freigesetzt. Die UNESCO hat seit 1997 jedes Jahr am 2. Februar den offiziellen Tag der Feuchtgebiete etabliert.

Ihr möchtet wissen, was Kollegen im Murnauer Moos erlebt haben? Dann lest doch die Geschichte…

… über die Wanderung um das Murnauer Moos von Kurzreisenundmeer

… direkt neben dem Murnauer Moos findet ihr den Staffelsee. Einer von vielen tollen Seen in Bayern

Weitere interessante Erlebnis-Touren als Reiseblog in Bayern…

Erschienen in: Bayern, Deutschland, Europa, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps

Schlagwörter: , , ,
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Wanderung um das Murnauer Moos – kurzreisenundmeer am 12. August 2017 um 19:33 Uhr

[…] das Murnauer Moos wandern? Dann schau‘ mal bei Katja von Wellness-Bummler vorbei, die über das Genusswandern im Murnauer Moos schreibt. Sie hat auch ein kurzes Video zum Murnauer Moos […]