Ein Reiseblogger entdeckt Andalusiens Wanderwege

Reiseblogger auf Wanderwegen in Andalusien

Auch oder besonders als Reisblogger hat ein Wellness-Bummler hin und wieder genug von seiner schönen Heimat. Vor allem, wenn diese sich gerade einmal wochenlang nicht von ihrer nettesten Seite präsentiert und dafür eindrucksvoll beweist, wie lange es in Deutschland gefühlt am Stück regnen kann. Kurzum, ein Urlaub musste einmal wieder hier und weil der Wellness-Bummler die spanische Region Andalusien von seinem letzten Besuch noch in so guter Erinnerung hatte, sollte diese auch jetzt wieder sein Reiseziel sein.

Reiseblogger auf Wanderwegen in Andalusien

Reiseblogger auf Wanderwegen in Andalusien

Die beste Zeit zum Wandern

Eine gelungene Kombination aus Wellness und Wandern sollte es dieses Mal werden, hatte der Wellness-Bummler im Vorfeld beschlossen. Einen Städte Wellnesstrip nach Sevilla und nach Jerez de la Frontera hatte er ja schon hinter sich, aber nun sollten Landschaft und Natur im Vordergrund stehen. Was nämlich viele Touristen gar nicht wissen: In Andalusien gibt es ein riesiges Netz an Wanderwegen, die dazu einladen, die Region zu Fuß zu erkunden. Dafür sollte man natürlich nicht direkt den Hochsommer als Reisezeit auswählen, denn da sind Temperaturen von über 40° keine Seltenheit. Die Frühjahrs- und auch die Herbstmonate sind hingegen perfekt um Andalusiens Wanderwege zu erkunden.

Wandergebiete in Andalusien

Im Vorfeld haben wir uns natürlich ein wenig schlau gemacht und festgestellt, dass das Wandern in den folgenden Gebieten besonders gut geht:

Reiseblogger unterwegs auf Wanderwegen in Andalusien

Reiseblogger unterwegs auf Wanderwegen in Andalusien

Ausgangspunkt Sevilla

Aber natürlich kann man in einer Woche Urlaub natürlich nicht alles auf einmal schaffen, vor allem wenn Wellness und Erholung nicht zu kurz kommen sollen (sozusagen als Ausgleich zur körperlichen Aktivität beim Wandern). Weltweite Wellnesshotels, die überzeugen, findet man auch um die andalusischen Städte wie Sevilla, Granada, Malaga und Jaen, also haben wir uns erst einmal eine Stadt als Ausgangspunkt ausgesucht und uns dabei wieder für Sevilla entschieden, wo sich der Wellness-Bummler bereits bei der letzten Reise sehr wohl gefühlt hat. Diesmal steht aber wie gesagt Sightseeing nicht im Vordergrund. Am ersten Tag nach Flug und Anreise haben wir uns im Hotel erst einmal ein wenig verwöhnen lassen – man gönnt sich ja sonst nichts und irgendwie muss man ja auch Kräfte tanken für die Wandertour, die gleich am nächsten Tag auf dem Programm stand.

Wandern in der Sierra Norte auf andalusiens Wanderwegen

Da ging es dann nämlich Richtung Norden ins Wandergebiet Sierra Norte und dort lernte der Wellness-Bummler die regionstypischen Eichenwälder kennen, an denen man wunderbar entlang wandern kann. Ein Flussnetz sorgt dafür, dass es beim Wandern nicht zu heiß wird und die Bäume spenden Schatten. Genügend zu trinken mitzunehmen ist trotzdem unumgänglich für alle, die sich dort auf den Weg machen.

Wandern in Andalusien

Wandern in Andalusien

Wer in der Früh startet, ist nachmittags schon wieder in der Stadt. Da der Wellness-Bummler Sevilla ja schon kennt, weiß er genau, wo man als Geheimtipp gut eine Kleinigkeit (Tapas!) essen kann. Dann geht es wieder zurück ins Hotel, wo eine ausgiebige Massage nach der langen Wanderung wie gerufen kommt. In den nächsten Tagen standen dann noch eine Wanderung der Sierra de Aracena und der Sierra de Grazalema an – und für das nächste Mal hat sich der Wellness-Bummler dann das Hochgebirge in Form der Sierra Nevada fest vorgenommen!

Wandern und Wellness – der Wellness-Bummler empfiehlt Andalusien im Allgemeinen und Sevilla im Besonderen jetzt nicht mehr nur, weil die Stadt einfach sehenswert ist, sondern auch, weil sich dort einige der schönsten Wandergebiete Spaniens finden lassen.

Vielen Dank an Hotelreservierung für den gesponserten Artikel

Reiseberichte aus dem schönen Spanien…

 

Hier schreibt Katja Wegener


Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Mehr von Katja Wegener

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. lina sagt:

    Also dieser Text bietet absolut keine wichtigen Informationen oder Anhaltspunkte für einen Urlaub in dieser Region.

    1. Katja Wegener sagt:

      Hallo Lina,
      es tut mir leid, wenn du das so siehst. Dieser Artikel soll auch nur erste Ideen liefern, sinnvolle Reisezeiten und mögliche Gegenden vorstellen. Alles aber nicht gezielt auf einzelne Wanderungen bezogen.
      Hast du einen Vorschlag, wie wir diesen Bericht verbessern können?

      Ich freue mich über deine Vorschläge.
      Viele Grüße
      Katja