Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Check Nürnberg Card – Citycard Nürnberg im Praxistest

Auf unserem Roadtrip auf der Burgenstraße waren wir in ganz unterschiedlichen Städten und Regionen (in Bayern) unterwegs und haben auch ganz unterschiedliche Dinge erlebt. In einigen Städten, wie z.B. in Nürnberg, gibt es die Nürnberg Card + Fürth, um Abenteuer zu erleben… Die haben wir in Nürnberg mal ausgiebig gecheckt… was kann man mit der City-Karte in Nürnberg machen und tun… welche Vorteile bietet die Nürnberg Card? Und was geht mit ihr vielleicht auch nicht?

Nürnberg Card kaufen im Check
Nürnberg Card kaufen im Check

Was kann ich mit der Nürnberg Card erleben?

Wer die Nürnberg Card hat, kann über eine ganze Menge Vorteile und Vergünstigungen verfügen. Z.B. bietet die Nürnberg Card freien Eintritt in über 40 Museen und Sehenswürdigkeiten (daher wird die Karten auch oft als Nürnberg Museum Card bezeichnet) der fränkischen Metropolregion Nürnberg und Fürth…. und die Museumslandschaft ist groß und vielfältig – von Kaiserburg bis zum Stadtmuseum. Mit der Nürnberg Card Tiergarten Abenteuer erleben geht ebenso, wie Nürnberg Card Museen Entdeckungstouren. Wir haben nachfolgend mal Museen & Co. mit freiem Eintritt aufgeführt:

  • Kaiserburg
  • Germanisches Nationalmuseum
  • Albrecht Dürer Haus
  • Spielzeugmuseum
  • Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände
  • Memorium Nürnberger Prozesse
  • Stadtmuseum Fembohaus
  • Museum Tucherschloss
  • DB Museum
  • Museum für Kommunikation
  • Museum Industriekultur mit Schulmuseum
  • Museum Henkerhaus
  • Neues Museum
  • Kunsthalle
  • Kunsthaus
  • Kunstvilla
  • Tiergarten mit Delphinlagune
  • Planetarium
  • Kinder- und Jugendmuseum
  • Turm der Sinne
  • Naturhistorisches Museum
  • Historisches Straßenbahndepot
  • Motormuseum Merk
  • Historische Felsengänge
  • Historischer Kunstbunker
  • Kasematten und Lochwasserleitung
  • Lochgefängnisse
  • Krankenhausmuseum
  • Hut-Museum Brömme
  • Uhrensammlung Gebhardt
  • Friedensmuseum
  • Rotkreuz Museum
  • Weizenbierglasmuseum
  • Feuerwehrmuseum
  • Taubenmuseum
  • Laubenmuseum
  • Bernsteinmuseum
  • Museum |22|20|18| Kühnertsgasse
Unterwegs in Nürnberg mit der Nürnberg Card
Unterwegs in Nürnberg mit der Nürnberg Card
Entdeckungen - Auf der Kaiserburg Nürnberg
Entdeckungen – Auf der Kaiserburg Nürnberg

Auch in der Nachbarstadt Fürth können einige Museen mit der Nürnberg CityCard besucht und erlebt werden:

  • Jüdisches Museum Franken
  • Rundfunkmuseum
  • Stadtmuseum Ludwig Erhard
  • Dialysemuseum
  • Kunst Galerie Fürth
  • Kriminalmuseum Fürth
  • Museum Freuenkultur

Wer im Besitz der Nürnberg Card ist, darf auch im gesamten Bereich (Nürnberg, Fürth, Stein – Zone 100 und 200) die öffentlichen Verkehrsmittel (U-Bah, Tram, Bus, S-Bahn) frei nutzen.

Museumshopping Nürnberg
Museumshopping Nürnberg
Nürnberg Card kaufen im Check
Nürnberg Card kaufen im Check

Was kostet die Nürnberg Card?

Wer nun eine Nürnberg Card kaufen möchte, der kann das an ganz vielen unterschiedlichen Orten in Nürnberg. Es gibt die Nürnberg Card natürlich bei der Tourismuszentrale in Nürnberg. Die Nürnberg Card kosten – pro Erwachsener – 25.- Euro. Kinder zahlen weniger – bis 5 Jahre gibt es die Nürnberg Card gratis. Kinder ab 6 Jahre bis bis 11 Jahre zahlen lediglich 5.- Euro für die Karte (gilt nur in Begleitung von mindestens einem Erwachsenen). Kinder erhalten zur Nürnberg Card auch einen Nürnberg Kinder Stadtplan – der informiert zusätzlich noch über zahlreiche andere Ausflugsziele wie z.B. Playmobil Fun Park, Erlebnisbäder, Freizeitparks, Stadtführungen u.v.m. Insgesamt ist Nürnberg wirklich ein Abenteuer-Eldorado für Kinder – die Maskottchen der Stadt wie z.B. Kritzel, Klexi und Albrecht Dürer führen die Kinder spielerisch durch Nürnberg.

Die Nürnberg Card gilt immer für 2 aufeinanderfolgende Tage.

An der Kaiserburg Nürnberg
An der Kaiserburg Nürnberg

=> Tourist Information in der Nürnberg Info – Königstraße 93 – Nürnberg (Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9 Uhr bis 19 Uhr; Sonntag und Feiertag 10 Uhr bis 16 Uhr)

=> Tourist Information am Hauptmarkt – Hauptmarkt 18 – Nürnberg (Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9 Uhr bis 18 Uhr; Sonntag und Feiertag 10 Uhr bis 16 Uhr)

=> Tourist Information Fürth – Bahnhofstraße 2 – 90762 Fürth (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 Uhr bis 18 Uhr; Samstag 10 Uhr bis 13 Uhr)

Auch in einigen Hotels in Nürnberg und Fürth oder auf dem Knaus-Campingpark wird die Nürnberg Card verkauft und ausgegeben. Bei Buchung einiger Arrangements (z.B. über DERTOUR, Ameropa und expedia) ist die Nürnberg Card auch oft im Arrangement inkludiert.

Die Karte kann auch vor der Reise bei der Touristeninfo bestellt werden. => Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, Postfach 4248, 90022 Nürnberg (Tel. +49 (0) 911 2336-0) // tourismus@nuernberg.de

Blick auf Nürnberg von der Kaiserburg
Blick auf Nürnberg von der Kaiserburg

Fazit Nürnberg Card – Nürnberg Card Leistungen

Wir finden, die Karte ist richtig top! Für einen Kurzurlaub in Nürnberg lohnt sich der Kauf der Karte auf alle Fälle. Jedenfalls dann, wenn man auch wirklich was von der Stadt sehen möchte und auf Museen steht. Unser Weg durch Nürnberg führte z.B. auf die Kaiserburg, durch die Lochgefängnisse, ins Albrecht Dürer Haus, Turm der Sinne, Bernsteinmuseum, Felsengänge und Naturhistorisches Museum. Innerhalb von 2 Tagen schafft man natürlich nur einen kleinen Teil der über 40 Museen und Sehenswürdigkeiten.

Selbstverständlich haben wir die Karte auch fleissig genutzt, um mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Gegend zu düsen. Das ist auch sehr praktisch, so braucht man sich unterwegs auch keine Gedanken über Fahrkartenkauf etc. machen. Da wir mit dem Wohnmobil unterwegs waren und wir auf dem Knaus Camping-Park einen Stellplatz nutzten, war es für uns sehr praktisch, dass wir die Citycard Nürnberg auch direkt dort in Empfang nehmen konnten.

Schade! => Es muß ja nicht immer gleich komplett gratis sein – ABER auch eine Ermäßigung kann schon helfen. 😉 Nürnberg Card Playmobil Fun Park Ermäßigung gibt es nicht!  Auch für andere Freizeitparks, Erlebnisbäder oder für Familien-Stadtführungen gibt es keinen Rabatt mit der Nürnberg City-Card. Z.B. im Freibad neben dem Knaus Camping-Park (unserem Standplatz mit dem Wohnmobil) gilt die CityCard eben auch nicht.

Blick auf die Kaiserburg
Blick auf die Kaiserburg Nürnberg

Unser Artikel ist vom Stand der Nürnberg Card 2016. Die Citycard Nürnberg wurde uns von Nürnberg Tourismus zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die schöne und abenteuerliche Zeit in Nürnberg – mit netter Betreuung und zahlreichen interessanten Infos.

=> Mehr Infos – Nürnberg Card Flyer herunterladen!

___

Lust auf noch mehr Berichte und Abenteuer von der Burgenstraße:

 

Erschienen in: Bayern, Deutschland, Europa, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps, Wellness-Bummler Shopping-Tipp

Schlagwörter: , , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Kommentare

Ungewöhnlich Übernachten auf der Burg in Nürnberg mit allen Sinnen WellSpa-Portal am 24. April 2017 um 07:09 Uhr

[…] Wellness-Bummler testet die Nürnberger City […]

Ungewöhnlich Übernachten in Nürnberg mit allen Sinnen – WellSpa-Portal am 30. Mai 2017 um 08:12 Uhr

[…] Wellness-Bummler testet die Nürnberger City […]