Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

BUGA in der Havelregion – Von Blumen und Birnen

Seit dem 18. April 2015 läuft die BUGA – die Bundesgartenschau – in der Havelregion. Täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr können Gäste über das BUGA-Geläde streifen.

BUGA 2015 – Alles Neu, alles anders!

Diese BUGA ist ganz anders. Es gibt nicht nur einen festen Standort in der Havelregion, an denen die Blumen- und Blütentracht bewundert werden kann, sondern insgesamt fünf Ort sind die Bühne für die BUGA. Die teilnehmenden Städte der BUGA in der Havelregion sind Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Amt Rhino/Stölln und die Hansestadt Havelberg. An insgesamt 177 Tagen können Besucher die BUGA bestaunen. Und zwar noch bis zum 11. Oktober 2015.

BUGA-Übersicht (Quelle Karte: Buga 2015 in der Havelregion)
BUGA-Übersicht (Quelle Karte: Buga 2015 in der Havelregion)

Wo liegt die Havelregion?

Die Havelregion liegt überwiegend in Brandenburg. Ein kleiner Teil befindet sich auch noch in Sachsen-Anhalt. Die Region liegt im Naturpark Westhavelland. Dieses ist der größte Naturpark in Brandenburg. Sie reicht bis ins Biosphärenresrvat Mittelelbe. Die Havel fließt durch die ganze Region und mündet schließlich in die Elbe.

Bühne der BUGA: 5 Standorte kurz vorgestellt

1) Standort – Brandenburg an der Havel: Brandenburg an der Havel hat etwas über 70.000 Einwohner. Die Geschichte der kleinen Stadt ist mehr als 1.000 Jahre alt. Ein guter Schauplatz also für eine BUGA. Hier fand auch die Premiere der BUGA statt. Auf die Besucher warten – auf 16,5 Hektar – 33 Themengärten, Blumenausstellungen in der St. Johannis Kirche, Rosen und Stauden, ein Abenteuerspielplatz, der Weinberg am Marienberg und der Aussichtsturm „Friedenswarte“.

Zierkirschen Garten BUGA Brandenburg an der Havel (Bildquelle: BUGA-Zweckverband)
Zierkirschen Garten BUGA Brandenburg an der Havel (Bildquelle: BUGA-Zweckverband)

2) Standort – Premnitz: Der kleine Ort Premnitz hat knapp 8.500 Einwohner und liegt rund 65 Kilometer westlich von Berlin. Durch das Stadtgebiet erstreckt sich das Naturschutzgebiet Untere Havel Süd, eine passende Natur-Bühne für die BUGA. In Premnitz warten auf die Gäste – auf 3,3 Hektar – wechselnde Tagesgärten, Stauden und Gräser, eine grüne Küche, Pflanzen als nachwachsender Rohstoff, Band der Spiele und eine Aussichtplattform im Naturpark Havelland.

3) Standort – Rathenow: In Rathenow leben etwas über 24.000 Menschen. Die kleine Stadt liegt ungefähr 70 Kilometer von Berlin entfernt, in westlicher Richtung. Seit 2013 wird die Stadt auch „Stadt der Optik“ genannt. In Sachen Optik hat sie auch während der BUGA einige Highlights – auf 24,2 Hektar – zu bieten. Eine Seerosenschau wartet auf die Besucher ebenso, wie eine Dahlienarena. Bunt wird es auch beim Wechselflor in Farbstrahlen oder im Rhododendronhain. Rathnow ist auch praktisch das Zentrum der BUGA. Ein besonderes Highlight ist hier mit Sicherheit auch der Fels-/und Steppengarten am historischen Bismarckturm oder aber die Havelbrücke (360 Meter lang). Auf die Kinder wartet eine große Spiellandschaft.

Havelufer in Rathenow (Bildquelle: Zweckverband BUGA)
Havelufer in Rathenow (Bildquelle: Zweckverband BUGA)

4) Standort – Amt Rhinow/Stölln: Amt Rhinow beschreibt einen Verbund von verschiedenen Orten, insgesamt mit etwas mehr als 4.500 Einwohnern. Es grenzt im Westen bereits an das nächste Bundesland Sachsen-Anhalt. Für die BUGA wurden hier – auf 5,3 Hektar – Steppengleiter mit Steppenstauden und Kakteen angelegt. Es gibt einen Flieger- und Landschaftspfad, einen Lanschafts-Gateway, den Airport Stölln, das Lilienthal-Centum Stölln, jede Menge Wildrosen und als Highlight die IL 62 „Lady Agnes“.

Fangen das Lachen des Windes ein "Windfiguren Paraden" - BUGA Am Rhinow/Stölln (Bildquelle: BUGA Zweckverband)
Fangen das Lachen des Windes ein „Windfiguren Paraden“ – BUGA Am Rhinow/Stölln (Bildquelle: BUGA Zweckverband)

5) Standort – Hansestadt Havelberg: Knappe 7.000 Einwohner leben in der kleinen Stadt in Sachsen-Anhalt. Das historische Zentrum befindet sich auf einer Insel in der Havel. Auch hier fand eine Premiere zur BUGA statt. Ausstellungsorte zur BUGA sind – auf 3, 9 Hektar – die St. Laurentius Kirche mit einer Blumenschau, der Mönch-/Dechaneigarten im Dombezirk und das Haus der Flüsse. Es warten Kleingärten, ein Kletter- und Pfingstrosengarten und besondere Grabgstaltungen am Denkmal auf die BUGA-Gäste.

Ein interessantes Konzept. Und vor allen Dingen für aktive Urlauber, wie Wanderer oder Radler, ein gutes Reiseziel. Daher werden wir uns in der nächsten Woche auch glatt mal vom aktiven Wellnessfaktor im Havelland selber überzeugen. Und natürlich gehen wir auf die Suche nach dem Birnbaum von Herrn Ribbeck… 😉

Nachtrag: Leider konnten wir aufgrund des Bahnstreiks die Reise dann doch erst einmal nicht antreten. 🙁 Wir versuchen aber natürlich das Ganze nachzuholen…

___

Mehr Ausflugs- und Reisetipps in Brandenburg:

 

Erschienen in: Brandenburg, Deutschland, Europa, Sachsen-Anhalt, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps, Wellness-News aus aller Welt

Schlagwörter: , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Zur Kirschblüte ins Alte Land am 3. Mai 2015 um 20:01 Uhr

[…] Blütenfest gefeiert, mit Trachtengruppen, Shanty Chören und zahlreichen Obsthändlern. Doch was für das Havelland die Birne, ist für das Alte Land der Apfel – denn auf neunzig Prozent der Anbaufläche wachsen hier […]

Willkommen im Dschungel +++ Willkommen Tropical Islands am 7. August 2015 um 08:18 Uhr

[…] Brandenburg Sommer BBB: Buga, Birnen, Blumen […]