Bloggerwandern: Blasen an den Füßen machen glücklich

Macht wandern glücklich?

So lautet mein Fazit, schaue ich die glücklichen Gesichter meiner lieben Bloggerkollegen, die sich auf das Abenteuer 24 Stunden BloggerWandern auf dem Moselsteig eingelassen haben.

 

Macht wandern glücklich?

Macht wandern glücklich?

Dieser Artikel ist gleichzeitig der Aufruf zu einer druckfrischen Blogparade 

„Macht Wandern glücklich“ – alle Einzelheiten am Ende des Berichts.

 

Schritt für Schritt ins Glück

Gute Gründe den ersten Schritt in Richtung Wanderung zu machen, gibt es viele. Einer davon ist sicher das Zusammenspiel von gehen und Glücklichsein. Ob das die deutlich definierte Begründer der 18 Blogger war, sich am 1. Mai Wochenende auf Einladung der Rheinland-Pfalz Tourismus an der schönen Mosel in Bernkastel-Kues zu treffe. Ich wage es zu bezweifeln.

Bloggerwandern auf dem Moselsteig

Wandern macht glücklich beim Bloggerwandern auf dem Moselsteig

Standen doch insgesamt 80 km zu bewältigen in 24 Stunden auf dem Moselsteig auf dem Programm.

Wie eine solche – nach Tortur anmutenden – Idee glücklich macht, lest ihr in meinem 5 Punkte –Wandern-macht-glücklich-Plan.

 

BloggerWandern Glücksmoment 1 – Wanderregion

Die Mosel durchfließt eine der schönsten Kulturlandschaften Europas. Geprägt von mehr als 2000jähriger Geschichte, wunderbaren Ortschaften, Wäldern und Weinbergen soweit das Auge reicht, lässt es sich auf dem Moselsteig wandern. Einen kleinen Einblick in die Ausblicke dieser faszinierenden Region durften wir genießen. Bei diesen regionalen Erlebnissen macht mich persönlich wandern nicht nur glücklich, sondern ist Wellness für Körper, Geist und Seele.

 

BloggerWandern Glücksmoment 2 – Gruppendynamik

Es ist die Gruppe, die mir schon bei der Ankunft ein Strahlen ins Gesicht zaubert.

18 Bloggerkollegen haben die Reise angetreten um das spannende Experiment zu wagen. Völlig unterschiedlich in Geschlecht, Alter, Fitness, Blogausrichtung und Anforderungen an uns selbst, waren wir ein wirklich bunter Haufen. Was sich, zumindest optisch, sehr schnell ändern sollte. Denn unser riesiges Geschenke-Set machte uns schnell zu einer leicht erkennbaren Wandertruppe blauer Schlümpfe.

Bloggerwandern auf dem Moselsteig

Blogger Schlümpfe am Start 🙂

Von T-Shirt über wasserfeste Tasche bis hin zu den Socken, wir waren komplett blau  🙂

Wir gehörten zusammen, wir waren ein Team, lachten, ermunterten und amüsierten uns gemeinsam.

Gerne würde ich in diesem Zusammenhang die Frage an die Wander-Schlümpfe stellen, wart ihr glücklich?

 

BloggerWandern Glücksmoment 3 – Schritt für Schritt dem Alltag davon wandern

Zugegeben, das Handy war, ebenso wie Facebook, Twitter und Pinterest unser ständiger Begleiter. Von Digital Detox konnte man somit wohl kaum sprechen. Als Blogger waren wir wirklich dauerhaft mit der Außenwelt vernetzt. Wie das Storify WellSpaPortal eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Bloggerwandern auf dem Moselsteig

Ohne Handy werden Blogger wohl nur „Halb-Glücklich“

Trotzdem ist die gleichförmige Bewegung beim Wandern effektiv gegen Stress und auch das Hüftgold schwindet fast wie von alleine. Verbraucht man doch bei der moderaten Belastung durchschnittlich 300 Kalorien pro Stunde, bei starken Anstiegen sogar bis 500 Kalorien. Wenn jetzt jeder seine gewanderte Zeit revuepassieren lässt, …. hat sicher jeder ein Schmunzeln auf den Lippen, oder?

Bloggerwandern 24hMoselsteig

Verpflegung gab es an vielen Stationen

Zusätzlich ist der gesundheitsfördernde Aspekt des Wanderns nicht zu unterschätzen. Die Gelenke werden kaum belastet – zugegeben, hier ist aufgrund des Untergrunds noch ein bisschen Luft nach oben, liebe Wanderkultour Bernkastel – doch zumindest die Herzfrequenz pendelte immer im gefahrlosen Bereich.

 

BloggerWandern Glücksmoment 4 – Einfach mal andere machen lassen

Ein absolut gelungener „Rundum-Service“ machte genau diese Art von loslassen und   sich entspannt auf das Wesentlich zu konzentrieren so einfach.

Bloggerwandern 24hMoselsteig

24hMoselsteig

Es gab keine Sekunde an der ich mich nicht versorgt fühlte. Ob der wunderbar beschilderte Kurs, die optimal verteilten Versorgungsstationen oder die überall anwesenden Helfer für große und kleine Probleme. Die gesamte Organisation der 24hMoselsteig Veranstaltung hat von Anfang bis Ende nichts zu wünschen übrig gelassen. Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Bienchen, die es mit ihrer Arbeit ermöglicht haben, dass ich rundherum alles vergessen konnte. Denn es funktionierte perfekt.

 

BloggerWandern Glücksmoment 5 – Das Ziel vor Augen

Schleifenwandern an der Mosel. So stellte sich unsere Herausforderung dar. Dabei war es jedem Wanderer selbst überlassen ob ihn die ersten 40 km glücklich machten, es eine Nachtetappe brauchte, die Schlussschleife mit 18 km noch gegangen wurde oder ob man gar die gesamte Strecke im Dauerlauf absolvieren wollte. Der Weg war das Ziel. Denn jeder hatte sein ganz persönliches Ziel vor Augen, das ihn glücklich und stolz machen sollte. Egal welche Strecke in welcher Zeit, alleine oder in Begleitung, stolz waren wir alle. Und ich denke, das auch zu Recht.

Eigene Grenzen neu stecken, in schwachen Momenten neue Stärke finden und die ganz besondere Atmosphäre spüren. Glücksmomente.

Kaum jemand kam komplett beschwerdefrei ins Ziel. Ob ziehende Muskeln, schmerzende Gelenke oder Füße voll von Blasen. Doch glücklich waren wir alle. Was meine These untermauert: Blasen an den Füßen machen glücklich.

 

Bloggerwandern 24hMoselsteig

Skurril, schön und einzigartig

 

BloggerWandern Glücksmoment – Fazit

Wandern ist eine Liebeserklärung an die Natur, Genussmomente für die Seele und ganz persönliche Glücksgefühle. Und so ganz nebenbei. Blasen verheilen, Schmerzen verschwinden doch Stolz und Glücksgefühl bleiben. In diesem Sinne auf zur nächsten Bloggerwandern Runde, wenn es im Juni heißt: 24 Stunden von Bayern – das Wanderkultevent – im Räuberland von Main und Spessart am 27.-28. 6.2015

Macht wandern glücklich?

Blogparade: Macht wandern glücklich?

 

Blogparade: „Macht Wandern glücklich?“

Habe ich etwas vergessen, warum dich persönlich wandern glücklich macht? Dann starten wir hiermit ganz offiziell eine Blogparade und stellen die Frage: Macht Wandern glücklich?

Jeder Artikel, der sich mit diesem Thema befasst darf gerne hier unter den Kommentaren eingefügt werden.

Bis zum 30. Juli 2015  läuft diese Idee und freut sich über zahlreiche Anregungen, Ideen und gerne auch kritische Aspekte über das Wandern. – Aufgrund der wunderbar großen Resonanz und der kurzen Zeit, die es nur nach der 24 Stunden von Bayern gab – haben wir die Blogparade verlängert. Ihr habt somit bis Ende JULI Zeit eure Glücksmomente beim Wandern zu berichten. Wir freuen uns darauf.

Bitte verlinkt diesen Artikel in Euerm Beitrag zur Blogparade und macht eure Freunde über die sozialen Netzwerke aufmerksam.

 

Blogparade ganz allgemein:

Wie kann ich an einer Blogparade teilnehmen?

Schreibe einen Beitrag zum Thema der Blogparade und verlinke darin diesen Artikel. Diesen Beitrag veröffentlichst du auf deinem Blog. Damit wir auch mitbekommt, dass du einen Beitrag verfasst hast, hinterlässt du einen Kommentar im Ursprungsartikel. In diesem Kommentar setzt du einen Link zu deinem Blogparaden-Beitrag.

Was passiert nach Ablauf einer Blogparade?

Nach Ablauf der Blogparade verfassen wir einen abschließenden Artikel. In diesem werden alle Beiträge der Teilnehmer zusammengefasst – dabei werden diese auch verlinkt.

Was bringt mir die Teilnahme an einer Blogparade?

Genusswandern oder Bloggerwandern, für mich gibt es viele schöne Momente, wenn es heißt:…

Hier schreibt Katja Wegener


Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Mehr von Katja Wegener

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. WanderReporterin sagt:

    Hallo liebe Katja,

    diese Herausforderung nehme ich gerne an, denn Glücksmomente habe ich immer beim Wandern oder Draußensein.
    Nette Idee!

    Liebe Grüße aus dem Südwesten
    Daniela

    1. Katja Wegener sagt:

      Liebe Daniela,

      wenn sich deine Glücksmomente so schön lesen, wie Teil 1 unserer gemeinsamen Tour,… dann kann ich mich nur doppelt „Vorfreuden“ 🙂

      Liebe Grüße
      Katja

  2. Elke sagt:

    Liebe Katja,

    im Grunde habe ich vor ein paar Wochen genau zu diesem Thema geschrieben, eine Liebeserklärung ans Wandern.
    Vielleicht ist das schon ein Artikel der passt?
    LG Elke

    http://wp.me/p1LMHa-5as

    Sollte der OK sein, dann setze ich einen Link unter diesen Blogartikel und bringe ihn noch einmal in die Medien
    Im Moment fehlt es an Zeit für etwas ganz Neues

    1. Katja Wegener sagt:

      Da du schneller bist als wir… ist ja schon der nächste tolle Bericht auf deinem Blog erschienen, liebe Elke 🙂

  3. aktiv-durch-das-leben.de sagt:

    Ach, schönes Thema. Da werden wir uns auch beteiligen und freuen uns auf interessante Beiträge 🙂 LG Anita und Claudia

    1. Katja Wegener sagt:

      Wir freuen uns sehr 🙂

  4. Wibke sagt:

    Wir wissen es schon: 😉
    Wandern macht glücklich! Sagt mir mein subjektives Gefühl und ist auch wissenschaftlich bestätigt:
    http://blog.wellnesshotels-resorts.de/wandern-schritt-fuer-schritt-ins-glueck/
    Liebe Grüße,
    Wibke

    1. Katja Wegener sagt:

      Wie schön, liebe Wibke, wenn wissenschaftliche Daten persönliche Gefühle untermauern.
      Ich würde mich riesig freuen, wenn du deinen schönen Artikel auch als Beitrag zur Blogparade kennzeichnen könntest. So können wir noch viel mehr Menschen mit unserer gemeinsamen Leidenschaft anstecken. Was meinst du?

      Viele Grüße
      Katja

  5. HikeKarin sagt:

    Jaaaaa -so ist es! Warum mich wandern glücklich macht- so ganz persönlich – ohne Berufsgedönse – ja- ich glaube – das sollte ich mal aufschreiben… ich hoffe, ich schaffe es bis Ende Juni , da ich gerade sehr viel unterwegs bin… shcöne Idee, Katja, schöner Artikel obendrauf!
    Liebe Grüße von der Karin

    1. Katja Wegener sagt:

      Ich bin mir sicher, liebe Karin, du wirst es schaffen 🙂

  6. Elke sagt:

    Liebe Katja

    JAAAA wandern macht glücklich

    Wieso, beschreibe ich hier: http://wp.me/p1LMHa-5uu

    Und ja, eigentlich ist jeder meiner Erlebnisberichte eine Liebeserklärung an „Wandern, die Natur und überhaupt“ 🙂

    Liebe Grüße
    Elke

    1. Katja Wegener sagt:

      Liebe Elke,
      wie schön auch hier von dir und deiner Liebeserklärung zu lesen 🙂

      Sonnig, wanderfreudige Grüße
      Katja

  7. Jutta Westphal sagt:

    http://icheinfachunterwegs.de/blogparade-macht-wandern-gluecklich-eine-liebeserklaerung/

    Warum mich wandern glücklich macht und die wissenschaftliche Erklärung dazu 🙂 Danke für die tolle Blogparade! Es hat richtig Spaß gemacht, das zusammen zu schreiben.

    1. Katja Wegener sagt:

      Hallo Jutta,
      das freut uns sehr, wenn wir den Zahn der Zeit treffen und in so schönen Berichten endet 🙂

  8. Neanderland - Ulla sagt:

    Hallo liebe Katja und alle Wanderer!
    Wandern macht glücklich und Bergwandern eindeutig noch viel glücklicher. Meinen Text, den ich mal schrieb hier mal für alle:

    Diese meine Berge
    waren schon lange dort, bevor es uns Menschen gab,
    werden noch dort sein, wenn wir längst einmal nicht mehr sind
    selbst wenn die Erde wieder ohne weiteres Leben wäre, leer
    geben sie in ihrer Unendlichkeit Kraft und Stärke
    lassen uns Wege gehen, die wir sonst niemals gehen würden
    unterhalb des Gratweges wandern, Stunde um Stunde um Stunde
    dabei vielleicht einigen Wanderern, Kletterern, begegnen
    ein kurzer Gruß, ein Lächeln, weiter geht es, immer weiter
    karge Felswände, minimale Natur, aber Leben, so viel Leben
    eine wundervolle Ruhe um dich, eine Stille, die man hören kann
    vielleicht Sonnenschein, vielleicht Nebel, Regen, ein Gewitter im Rücken
    nach Stunden denkst du, es geht nichts mehr
    dein Rucksack, dein Gepäck, unendlich schwer zu tragen
    trotzdem musst du immer weiter und weiter und weiter
    dort gibt es keinen Bus, kein Taxi, du bist auf dich allein gestellt
    du musst
    links geht’s hoch zum Gipfel und rechts der Abgrund, sehr tief
    immer einen Schritt am Abgrund, genau wie im Leben
    ein schmaler Pfad, bergauf, bergab über Wurzeln, Geröll
    und immer gehst du weiter mit Mut und etwas Angst
    und der Gedanke, die Gefahr, was wäre
    wenn du einen einzigen Schritt zu viel tust
    und irgendwann, wenn du glaubst, jetzt geht gar nichts mehr
    hast du es geschafft, dein Ziel erreicht, für diesen, nur diesen einen Tag
    die Ruhe noch um dich, die Kraft, das Hochgefühl
    es wieder einmal geschafft zu haben
    und dann: die Sehnsucht, es wieder und wieder und wieder zu schaffen
    wie das Leben
    diese, meine Berge, wird es immer geben
    und sie geben mir Kraft zum Leben!

    © KleineSonne56

    1. Katja Wegener sagt:

      Glücklich wer so schreiben und genießen kann 🙂

      Danke liebe Ulla

  9. HikeKarin sagt:

    Hallo Katja,
    habe einen Beitrag verfasst- einige Gedanken – keine langen Worte.
    Ich lebe dieses Wanderglück seit sehr langer Zeit und stehe dazu:

    http://hikekarin.com/2015/05/14/wandern-macht-mich-echt-glucklicher/

    Liebe Grüße,
    Karin

    1. Katja Wegener sagt:

      Liebe Karin,

      vielen lieben Dank für deinen ehrlichen Wanderglück-Bericht. Wer, wenn nicht du lebt genau DIESES 🙂

      Liebe Grüße
      Katja

  10. Monika sagt:

    Das mich das Glück beim Wandern regelmäßig aus den Schuhen haut, dürfte mittlerweile bekannt sein … daher hier mein Artikel über ganz besondere Glücksmomente, die ich beim #TTwandern auf dem Westerwald Steig erleben durfte: http://entdecker-greise.de/der-westerwaldsteig-etappe-11-von-marienthal-nach-weyerbusch/
    LG und weiterhin viele Glücksmomente Monika 🙂

    1. Katja Wegener sagt:

      Liebe Monika,
      die kurze gemeinsame Wanderstrecke mit dir im Aartal, hat mir gezeigt, wen, wenn nicht dich macht Wandern glücklich 🙂

      Liebe Grüße und bis hoffentlich bald mal wieder gemeinsam
      Katja

  11. Heike sagt:

    Liebe Katja,
    ich wandere ja, weil ich so neugierig bin. Und nebenbei macht mich Wandern glücklich. Schritt für Schritt ein bisschen mehr. Oft laufe ich los mit schweren Beinen und müdem Kopf – und zack, nach einer halben Stunde merke ich, wie sich alle Gedankenkarussells in Luft auflösen. Schließlich läuft es im Kopf wie geschmiert und die Ideen blubbern nur so vor sich hin. Wenn ich dann noch tolle Sachen oder Begegnungen mit interessanten Menschen rechts und links am Wegrand entdecke, schöne Fotos machen und später auch darüber schreiben kann, dann bin ich glücklich, so wie bei dieser Wanderung in der Nordpfalz im letzten Sommer: http://goo.gl/nzgRv3

    Danke für diese Blogparade und
    herzliche Grüße
    Heike 🙂

    1. Katja Wegener sagt:

      Liebe Heike,
      vielen lieben Dank für den netten Kommentar. Ich finde es immer wieder schön zu lesen, wie ähnlich wir „WanderBlogger“, „WellnessWanderer“, „Genusswanderer“ und viele mehr uns sich alle sind.
      Auch wenn jeder seine eigenen Ziele und Erfahrungen beim Wandern hat, irgendwie vereint es, dass es uns allen gut tut. Am Ende steht immer eine Art Wohlbefinden und für mich somit auch eine Definition von Wellness 🙂

      Viele Grüße
      Katja

  12. Maria sagt:

    Hallo Katja,
    gelesen und sofort gedacht: Ja, logisch macht wandern glücklich. Deshalb habe ich auch hier den passenden Beitrag dazu:
    https://immerferien.wordpress.com/2015/05/22/auf-den-hirschenstein/
    Ich freue mich dabei sein zu dürfen!
    Viele Grüße
    Maria

    1. Katja Wegener sagt:

      Hallo Maria,
      wie schön, hab vielen Dank für deinen schönen Beitrag.
      Ich wünsche dir und allen anderen Lesern ein wunderschönes (Wander)-Pfingstwochenende.

      Viele Grüße
      Katja

  13. Martin sagt:

    Hallo Katja,,, ein tolles Thema, denn ich bin auch Wanderfan. Ich biete selbst Wandertouren ganz weit weg von Deutschland an. Normalerweise reiten die Einwohner dort wo ich lebe. Aber man muss ja nicht alles mitmachen. Das Laufenkönnen auf zwei Beinen ist ein Geschenk der Natur, das ich nie missen möchte. Es bedeutet mir fast mehr als mancher der 5 Sinne. Aber das wird man wohl erst dann richtig beurteilen können, wenn einem einer abhanden kommt. Schau mal was ich in Uruguay an Wandertouren anbiete http://www.uruguay-erleben.de/individualisierte-wanderreisen-uruguay/
    Grüsse Martin

    1. Katja Wegener sagt:

      Hallo Martin,
      jetzt wird es ja richtig international hier beim Wellness-Bummler 🙂 ich freu mich.
      Vielem Dank für den schönen Beitrag aus Südamerika.

  14. Reto sagt:

    Hallo Katja

    Wandern macht glücklich!? Mich schon. Über das Warum habe ich mir einmal Gedanken gemacht und ich nehme die Aufforderung zur Blogparade gerne war. Warum mich das Wandern glücklich macht und in mir einen kreativen Prozess anstösst – hier mein Posting dazu http://irlanderleben.net/wandern_macht_gluecklich/

    Grüne Grüsse aus Irland
    Reto

    1. Katja Wegener sagt:

      Hallo Reto,
      die grüne Insel in der Wellness-Bummler Blogparade, ich freue mich.
      So wie Wandern bei dir kreative Prozesse anstößt, war es auch bei mir. Denn im Schreiben meines Artikels über die 24hMoselsteig Bloggerwandern Tour, kam auch plötzlich die Idee zu dieser Blogparade.
      Eure Teilnahme ist übrigens überwältigend und macht mich auch glücklich 🙂

      LG Katja

  15. Jana sagt:

    Tolle Idee!!! Wir machen auch gerne mit: http://a-tasty-hike.de/macht-wandern-gluecklich/
    Wandern ist ja unsere ganz große Leidenschaft! 🙂

    Wir freuen uns auf ganz viele spannende Berichte!!!

    1. Katja Wegener sagt:

      Liebe Jana,
      wir müssen unbedingt mal gemeinsam die Allgäuer Alpen „bewundern“ und glücklich sein 🙂 Was denkst du?
      Liebe Grüße
      Katja

  16. Nicola Dülk sagt:

    Ich beantworte die Frage ob Wandern glücklich macht mit einem dicken JA.

    Es ist absolut berauschend die Natur in allen Einzelheiten zu erleben. Man muss nicht einmal ein großer Sportler sein um seine persönlichen Glückmomente beim Wandern zu erleben.

    Wie ich solche Momente erlebe könnt ihr hier nachlesen http://www.rheinland-pfalz-blogger.de/landkreise-in-rheinland-pfalz/landkreis-vulkaneifel/ein-tag-am-pulvermaar-ein-maar-ohne-wasser-und-ein-vulkan-ohne-lava/

    1. Katja Wegener sagt:

      Liebe Nicola,
      herzlichen Dank für deine ganz persönlichen Eifel-Wandern-Glücksmomente 🙂
      Ich kann dir nur zustimmen, Glück und Wandern haben nicht zwingend etwas mit Leistungssport zu tun.
      Viele Grüße aus dem Dauerregen, der aktuell das Wanderpensum einschränkt 🙂

  17. Daniela sagt:

    Hallo Katja,

    Wandern macht auf jeden Fall glücklich – egal in welcher Form. Mich persönlich machen Safaris fast noch ein wenig glücklicher. Und so war es für mich Glück hoch zwei, als ich an einer Wandersafari teilnehmen durfte. Hier meine Eindrücke davon: http://www.genuss-touren.com/walking-safaris-mit-robin-pope-safaris-sambia/

    Viele Grüße

    Daniela

  18. Tanja Klindworth sagt:

    Liebe Daniela, WOW vielen Dank… 🙂 Also da würden wir durchaus auch gern mal wandern gehen! 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja

  19. Sabine sagt:

    Hallo liebe Katja,
    einige Gedanken zu meinen persönlichen Glücksmomenten beim Wandern habe ich im Beitrag http://www.proferia.de/2082/macht-wandern-gluecklich/ zusammen gefasst
    Liebe Grüße
    Sabine

  20. Eclectic Hamilton sagt:

    Eine tolle Blogparade und ein wunderbarer Post dazu.
    Da ich auch allzu gerne wandere, kommt hier mein Beitrag dazu:

    http://eclectichamilton.blogspot.de/2015/06/berge-see-schone-aussichten-und-wandern.html

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines

  21. Wibke sagt:

    Liebe Katja und liebe Blogparade-Teilnehmer,

    nachdem mich die Frage, ob Wandern glücklich macht, nicht mehr los gelassen hat und ich all die schönen Artikel dazu gelesen habe, habe ich nun endlich auch einen Post zu dem Thema verfasst.
    Hier also meine Gedanken und Bilder dazu:
    http://webundwelt.de/wandern-auf-leisen-sohlen-dem-glueck-entgegen/

    Liebe Grüße,
    Wibke

  22. Frank sagt:

    Hallo, Katja,
    das ist ja eine direkte Steilvorlage für mich.
    Mein Beitrag dazu kommt in Kürze.
    Lieben Gruß
    Frank

  23. sos-fernweh.com sagt:

    Hallo Katja,
    die Frage, ob Wandern glücklich macht, stellt sich doch eigentlich gar nicht. Wandern kann noch viel mehr als das 😀
    Vielen Dank für diese schöne Blogparade. Unser Beitrag dazu: http://sos-fernweh.com/fernweh-bedeutet-wanderlust/
    Liebe Grüße wünschen
    Janina, Katharina und Oddy

  24. Wiebke sagt:

    »Des Wandern Lust ist, dass man die Zwecklosigkeit genießt. Genüge im eigenen Selbst zu finden, das ist des Wanderns höchste Stufe.« (Lieh tse)

    … ja, wandern macht glücklich. Danke für die tolle Idee. Hier ein paar Gedanken dazu …

    http://manchmalmussmaneinfachweiterlaufen.blogspot.de/

    Herzliche Grüße
    Wiebke

  25. Tanja Klindworth sagt:

    Liebe Ines, vielen Dank für den inspirierenden Bericht übers Wandern und vor allen Dingen die vielen tollen Bilder. 🙂

  26. Tanja Klindworth sagt:

    Liebe Sabine, das mit den Glücksmomenten stellen auch wir immer wieder fest.
    Wandern ist einfach unheimlich inspirierend. Die Natur, das Gefühl es geschafft zu haben… und natürlich nicht zu vergessen, die tollen Menschen, die man immer wieder zwischendurch trifft und treffen darf. 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja

  27. Tanja Klindworth sagt:

    Liebe Wibke, so ähnlich wie bei dir, war es auch bei mir. In meiner Kindheit sind wir viel gewandert mit der Familie und on Top haben wir auch viele Fahrradtouren unternommen. Im jugendlichen Alter – so von 14 bis naja 20 – fand ich solche Aktivitäten dann auch ziemlich öde… doch heute liebe ich es total eine Region auf meinen Füßen zu erwandern. Und was soll ich sagen… zum Übel meines Sohnes… denn auch der muß jetzt mit (wie ich damals) und wahrscheinlich wird er es auch zwischendurch mal sehr öde finden.. 😉

    Liebe Grüße,
    Tanja

  28. Tanja Klindworth sagt:

    Lieber Frank, na da sind wir aber sehr gespannt auf deinen Bericht! 🙂
    Jetzt hast du uns ja schon neugierig gemacht.

    Viele Grüße
    Katja & Tanja

  29. Tanja Klindworth sagt:

    Liebe Janina, Katharina und Oddy,

    was für ein schöner Bericht. Und das mit der Übersetzung von Fernweh in „Wanderlust“ wußte ich tatsächlich noch nicht. Super, man lernt eben nicht aus. 🙂 Und auch deswegen lieben wir den Austausch mit Bloggern (auch im Rahmen einer Blogparade) eben ganz besonders. 😉

    Liebe Grüße
    Tanja

  30. Tanja Klindworth sagt:

    Liebe Wiebke, vielen Dank für deinen Beitrag. Ich denke, vielen Menschen geht es so, dass der Wandersport oft (gerade früher) mit einem eingestaubten Publikum verbunden wurde. Zeit also, mit solchen Artikeln mit diesen Vorurteilen aufzuräumen. 🙂 Richtig so!

    viele Grüße
    Tanja

  31. Birgit Terletzki sagt:

    Liebe Katja,

    auch ich habe diese Herausforderung gern angenommen, nicht nur weil ich sehr gern wandere, sondern auch deshalb eine Herausforderung, damit das Thema dann doch auch wieder zu meinem Blogthema passt. Und ich denke, ich habe die Kurve ganz gut hinbekommen.
    Und hier der Link zu meinem Artikel: http://www.birgit-terletzki.de/blogparade-macht/
    Liebe Grüße
    Birgit

  32. Michaela sagt:

    Hallo Katja,

    eine sehr schöne Idee für eine Blogparade!
    Früher war ich ja ein Wandermuffel, heute zieht es mich sooft wie möglich in die Berge. Warum mich Wandern glücklich macht, habe ich hier zusammen geschrieben: http://www.weltspuren.com/wandern-ein-bisschen-wie-reisen/

    Liebe Grüße
    Michaela

  33. Frank sagt:

    Hallo, Katja,

    unter http://blog.finde-dich-selbst.net/das-wandern-ist-mir-eine-lust/ findest du jetzt auch meinen Beitrag zu deiner Parade.
    Herzlichen Dank für diese großartige Möglichkeit.

    Liebe Grüße
    Frank

  34. Tanja Klindworth sagt:

    Liebe Birgitt,

    ich hab auf deinen Link geklickt und gleich zum Start auf deiner Seite nur JAAAAAAAAAA gelesen.. 🙂
    Und mich schon total gefreut, noch ein infizierter Wanderfan.
    Ein schöner Bericht. Vielen, lieben Dank auch für deinen wanderlustmachenden Artikel.

    Viele Grüße
    Tanja

  35. Tanja Klindworth sagt:

    Liebe Michaela,

    vielen Dank für deine Teilnahme und diese wirklich wunderschönen, lustmachenden Bilder…
    da will man wirklich am liebsten gleich loslaufen. 🙂
    Deine 6 Gründe kann ich sofort nachvollziehen… ich finde wandern hat auch etwas befreiendes. Ich fühle mich bei einer Wanderung einfach wirklich frei und freue mich auch immer zum Schluss, es geschafft zu haben… es ist eben ein kleines Erfolgerlebnis (vielleicht noch ein kleiner Grund 7 :-)). Und nach der Wanderung ist ja auch immer irgendwie etwas vor der nächsten Wanderung. 😉

    Viele Grüße,
    Tanja

  36. Tanja Klindworth sagt:

    Lieber Frank, ich habe gerade deinen Beitrag zur Blogparade gelesen… ein wirklich total schöner Bericht, der wieder einmal zeigt, wie inspirierend und interessant eine Wanderung ist. Die verschiedenen Menschen treffen, einen Schritt vor den anderen, Eindrücke sammeln uns sich auch mal mit sich selber beschäftigen und vor allen Dingen, auch mal über seine Grenzen hinaus „wandern“. Das ist es eben, was eine Wanderung ausmacht.

    Viele Grüße
    Tanja

  37. Martin sagt:

    Ja, es macht glücklich. Aber nur, wenn man sich darauf einlässt: http://www.gehlebt.at/blogparade-macht-wandern-gluecklich/
    Mein Beitrag zur Blogparade. 🙂 Danke!
    Martin

  38. breakpoint sagt:

    Guten Morgen,

    hier habe ich meine Gedanken zum Thema gebloggt: http://breakpt.blog.de/2015/06/20/tausendsieben-20565606/

    Schönes Wochenende und lg
    Anne

  39. Suitbert Monz sagt:

    Ja, auch mich macht Wandern glücklich. Den Versuch einer Antwort findet ihr in meinem Blogartikel:
    http://photo.monz-online.de/2015/macht-wandern-gluecklich/
    Danke für diese schöne Blogparade!
    Schöne Grüße
    Suitbert

    1. Katja Wegener sagt:

      Ihr Lieben Wanderer,
      wir sind wirklich völlig begeistert von den vielen tollen Artikeln zu unserer Blogparade. Wandern macht ganz offensichtlich wirklich glücklich, was auch Studien belegen können.
      Noch gibt es ja ein paar Tage Zeit, damit auch wirklich jeder seine Wander-Erlebnisse aufschreiben kann.

      Endlich sonnige Grüße an alle Schreiberlinge, Katja

  40. Julia sagt:

    Hallo Katja,

    auch ich habe mir Gedanken über das Thema gemacht und einen kurzen persönlichen Post dazu geschrieben! 🙂
    http://traveldog-magazin.at/blog/blogparade-macht-wandern-gluecklich/

    Ja, Wandern macht uns glücklich! Und ich finds spannend, dass so viele hier mit machen und durch euch habe ich viele neue Blogs kennengelernt!
    lg und schöne grüße aus dem heißen aber windigen Trapani/Sizilien. 🙂
    Julia

    1. Katja Wegener sagt:

      Hallo Julia,
      jetzt ist die Blogparade wirklich richtig international geworden 🙂 Vielen Dank für deinen schönen Beitrag.
      Auf diesem Weg sende ich sonnige Grüße aus Bayern nach Sizilien
      Katja

  41. Paula Parkvogel sagt:

    Oh Mann, es gibt fast kein Thema, über das wir lieber schreiben, als übers Wandern! Wir sind totale Wandervögel und wenn es nach uns ginge, wären wir dauernd in den Bergen…geht aber leider nicht immer. Aber uns bleibt die Erinnerung 🙂
    Wir haben natürlich, NATÜRLICH auch mitgemacht, bei eurer super coolen Wanderparade, hier der Link zum Post:

    http://www.parkvogel.de/blog/blogparade_wandern/

    Liebe Grüße von der Vogel- and die Wellnessfront,
    Nike vom Parkvogel-Team

  42. Karina sagt:

    Hallo Katja,

    kurz vor Ende der Frist, hab ich’s jetzt auch noch geschafft einen Artikel zu schreiben:
    http://www.zauberhaftesanderswo.de/wandern/

    Liebe Grüße!
    Karina

  43. Daniela sagt:

    Hallo, ich habe gerne mitgemacht und einen Artikel dazu geschrieben:

    http://www.elternsein-kinderhaben.at/wandern-macht-den-kopf-frei/

    Ich freue mich, wenn es passt!
    Liebe Grüße
    Daniela

  44. Ellen sagt:

    Auf den letzten Drücker kommt auch mein Beitrag noch:
    http://www.patotra.com/warum-wandern-auch-mit-kids-und-teens-gluecklich-macht/
    Liebe Grüsse,
    Ellen

    1. Katja Wegener sagt:

      Ihr seid echt der Hammer 🙂
      Das Thema WANDERN scheint wirklich in diesem Jahr der absolute Trend zu sein, oder?
      Wir sind total überwältigt über die rege Beteiligung und eure tollen Beiträge.

      Da am Wochenende noch die 24 Stunden Wanderung von Bayern im schönen Räuberland war, überlegen wir aktuell, die Blogparade noch ein paar Tage länger laufen zu lassen. Was denkt ihr? Wäre das in Ordnung?

      Sollten sich keine gegenteiligen Stimmen melden, machen wir das einfach mal.

      Wandergrüße aus dem sonnigen Süden an alle Wanderfreunde 🙂

  45. Claudia sagt:

    Hoppla, das Wetter ist zu gut, wir sind nur noch unterwegs, aber ich habe da einen Artikel, der im Kleinen genau dieses Thema beschreibt.
    Schaut mal vorbei, ob das auch gilt 🙂
    http://aktiv-durch-das-leben.de/die-natur-als-therapeut/
    Liebe Grüße aus dem Hunsrück
    Claudia

  46. Max Brinkmann sagt:

    hey, auch ich finde das wandern glücklich macht. Jedes Jahr im Sommer reise ich mit meiner Frau nach Italien. Dort wohnen wir im wellnesshotel meransen und von dort aus kann man super wandern 🙂 Liebe Grüße Max Brinkmann

  47. Elena Salerno sagt:

    Liebe Freunde des Wanderns,
    das ist ein toller Artikel!
    gerne nehme ich an dieser Blogparade teil. Meinen Artikel dazu findet ihr unter dem folgenden Link:
    http://land-glueck.blogspot.de/2015/07/macht-wandern-glucklich-ich-sage.html
    Liebe Grüße
    Elena