Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Australien Camper Reise was ist zu beachten

Australien für Camper. Doch welche Stolpersteine gilt es zu beachten? Welche Dokumente, Maßnahmen und Daten sind zu beachten? Vielleicht etwas unsexy, doch heute gibt es im Wellness-Bummler eine Liste mit den wichtigsten Dingen, die auf einer Australien Reise zu beachten sind.

Australien mit dem Camper
Australien mit dem Camper

Australien Reise mit dem Camper, das ist einfach wichtig:
Dokumente

  • Für den Aufenthalt in Australien benötigt man einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass sowie ein Visum. Für den Urlaub reicht ein 3 Monate gültiges Touristenvisum, was sich online beantragen lässt
  • Zur Anmietung des Campers wird ein Internationaler Führerschein benötigt, den die deutsche Führerscheinstelle ausstellt.
Australien mit dem Camper
Welche Dokumente werden für eine Australien Camper Reise benötigt?

Geld abheben in Australien

  • Der Wechselkurs des australischen Dollars variiert täglich. Kreditkarten werde fast überall problemlos, auch für kleinere Beträge, akzeptiert.
  • ATM – Automatic Teller Machines ¬– Geldautomaten verhelfen schnell zu Bargeld.

Sonnen – und Insektenschutz

  • Sonnenschutz ist in Australien unverzichtbar. Auch an wolkigen Tagen sollte Lichtschutzfaktor 30+ ständiger Begleiter sein
  • Wirkungsvollen Moskitoschutz bietet etwa Aerogard. Am besten kauft man diesen vor Ort im Supermarkt.
Australien mit dem Camper
Sonne in Australien – definitiv ein Thema

Strom/Telefon/Internet

  • Australien arbeitet mit 240 Volt Wechselstrom, welcher kein Problem für europäische Geräte darstellt. Relevant aber ist ein dreipoliger Adapter, der im deutschen Fachhandel erhältlich ist.
  • Es lohnt sich, vor Ort eine landestypische SIM-Karte für das Handy zu kaufen. Selbst kleine Supermärkte, Post und Tankstellen bieten diese an. Australische Prepaid-Karten vereinen meist Telefonieren mit einem gewissen Datenvolumen zum Surfen.
  • Das mobile Netz ist wunderbar ausgebaut und hat beim größten Anbieter (Telstra) kaum Lücken. Zusätzlich bieten die meisten Campingplätze WiFi an. Datenvolumen und Preis variieren allerdings gigantisch. Von 20 GB frei bis „Zahlen sie 2,50 Dollar für 0,5 MB“ war so ziemlich alles dabei.
Australien mit dem Camper
Campingplätze finden sich auch nahe der Städte wie Brisbain

Campen in Australien – von wild bis zivilisiert

  • während der australischen Ferien und in den Hauptreisemonaten (Dezember/Januar) ist es empfehlenswert, auf den Campingplätzen vorab zu reservieren. Außerhalb dieser Zeit findet sich eigentlich immer ein Standplatz.
  • Durchschnittlich liegt eine Powered Site für einen Camper mit zwei Personen bei 30-50 australischen Dollar pro Nacht. Die Campingplatzkette BIG4 bietet für einmalig 40 Dollar eine zweijährige Mitgliedschaft, die jede Nächtigung um 10% vergünstigt. Zusätzlich erhöht sich das kostenfreie WiFi – und andere attraktive Vergünstigungen wie Fährfahrten warten auf den Gast.
  • Campingplätze in Australien verfügen über Waschmaschinen und Trockner im Laundries. Münzgeld bereithalten! Mit ca. 2-4 Dollar ist pro Waschgang – der nur knapp 20 min dauert – zu rechnen.
  • In regelmäßigen Abständen und auch deutlich gekennzeichnet befinden sich kostenfreie Caravan-Stellplätze in Straßennähe. Strom finde ich hier zwar keinen, öffentliche Toiletten und Grillstationen aber schon.
  • Wild Campen endet meist sehr zeitnah, denn die ortsansässige Polizei ist nicht wirklich begeistert.

 

Mit dem Camper on Tour

  • In Australien herrscht Linksverkehr
  • Die Höchstgeschwindigkeit beträgt in Orten und Städten 60 km/h, auf dem Free- und Highway zwischen 75 und 110 km/h
  • Kängurus aktiv – besonders in der Abenddämmerung sind diese possierlichen Tiere unterwegs. Deutliche Warnschilder informieren über die Gefahren.
  • Der Zustand unbefestigter Straßen (Gravel Road) ist je nach Niederschlag, Verkehr und letzter Instandsetzung sehr unterschiedlich. Sehr empfehlenswert ist es unbedingt, die Mietbedingungen des Campers zu lesen, welche Art von Straßen befahren werden dürfen.
Australien mit dem Camper
Mit dem Camper in Australien auf die Fähre

Was miete ich in Australien wie? Mietmöglichkeiten

  • So vielfältig wie das Land, so groß ist auch die Anzahl der Autovermieter in Australien.
  • Relevant ist im ersten Schritt die Überlegung: Was möchte und somit was brauche ich überhaupt?
  • Für wie viele Personen benötige ich Platz? Brauche ich wirklich einen Camper mit Bad? Möchte ich komfortabel im Wohnmobil reisen oder suche ich Aktion und nutze die Flexibilität eines 4WD-Campers?
  • Meine ganz persönliche Ansicht: Eine kleine Küche ist sinnvoll, um unabhängig zu sein. Was ich von Dusche und Toilette nicht behaupten kann. Öffentliche Toiletten finden sich kostenfrei und in wirklich verhältnismäßig gutem Zustand überall im Land. Campingplätze verfügen über ausreichend sanitäre Anlagen. Zehn Wochen war ich unterwegs, die Nasszelle in meinem Camper allerdings habe ich ausschließlich als Stauraum für mein Gepäck genutzt.

Camper mieten in Australien

  • BRITZ ist seit Jahrzehnten in Australien renommiert. Der Wohnmobilvermieter richtet sich an preisbewusste Australien-Reisende, die solide Qualität für Ihr Geld erwarten.
  • MAUI – größte Wohnmobil-Flotte Australiens neben BRITZ ist eine von „Tourism Holdings Limited’s“ Marken.
  • STAR RV Luxus und Komfort. Star RV Wohnmobilvermietung beinhaltet ausnahmslos Wohnmobile und Camper-Vans der Deluxe-Kategorie – und alle garantiert maximal 6 Monate alt! STAR RV richtet sich an luxus- und komfortbewusste Urlauber.
  • JUCY grün, jung, flippig. Praktische Camper zu fairen Preisen bei sehr nettem Service.

Fehlen wichtige Details? Habt ihr noch Fragen, die dringend beantwortet werden sollten? Oder habt ihr einfach weitere Anregungen für eine Reise nach Australien mit dem Camper? Dann freue ich mich über Kommentare unter dem Bericht.

Mehr zu Australien findet ihr unter….

Erschienen in: Australien / Ozeanien

Schlagwörter: , ,
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Melbourne die lebenswerteste Stadt der Welt doch warum? am 20. August 2017 um 14:45 Uhr

[…] Was ist zu beachten bei Australien Camper Reisen? […]