Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Angst in Andalusien

Ronda – wohl das berühmteste weiße Dorf im Süden Andalusiens

Eigentlich ist Ronda ja eine Kleinstadt und kein Dorf. Da Ronda aber offiziell zu den weißen Dörfern gezählt wird, nimmt es bestimmt niemand übel, wenn man von Dorf spricht.

Wildes Andalusien und der Wellness-Bummler möchte nicht auf das Reisebild
Wildes Andalusien und der Wellness-Bummler möchte nicht auf das Reisebild

Wild und romantisch, bizarr und inspirierend ist sie, diese bezaubernde Bergwelt in Andalusien. Und genau hier bekam es der Wellness-Bummler ein wenig mit der Angst zu tun.

Hier, im Gebiet der Sierra de las Nieves, kann man jetzt im Frühling in einigen Gebieten noch Skifahren und nur wenige Kilometer weiter im zwar noch recht kalten Wasser des Atlantiks oder des Mittelmeeres bereits baden. Urlauber haben also die Möglichkeit, beides zu genießen. So stellt sich die Frage, ist die Tasche im Winterurlaub oder doch eher einer Sommerreise?

Bereits Ernest Hemingway, Rainer Maria Rilke und Orson Wells erlagen vor Jahren dem einzigartigen Zauber dieser andalusischen Landschaft um Ronda.

Wie als Mittelpunkt einer überdimensionalen Torte thront Ronda auf einem Felsplateau, umringt von Berggipfeln, die Höhen von bis zu 1700 m erreichen und einem sich weit ausdehnendem, fruchtbaren Talkessel.

Der Anblick dieses geteilten Hochplateaus versetzt den Betrachter gedanklich in Phantasiewelten, zurück in Urzeiten der Riesen, unendlich großen Dinosauriern und Furcht einflößenden Gestalten.  Als hätte eines dieser Ungetümer mit einer Axt den mächtigen Felsen in zwei Teile gespalten.

Eine gigantische Schlucht tut sich dem Betrachter auf, auf deren Grund der Río Guadalevín sanft dahin plätschert.  Drei Brücken schaffen eine Verbindung von Altstadt und Neustadt, die arabische Brücke (Puente Àrabe), die Alte Brücke (Puente Viejo) und die im 18. Jahrhundert erbaute Neue Brücke (Puente Nuevo) spannen sich über den bis zu 100 m tiefen Abgrund.

Ronda und seine Umgebung bieten sich geradezu als Filmkulisse an oder auch als inspirierende Vorlage von Abenteuerbüchern. Andalusien hält viele Möglichkeiten für seine Urlauber bereit.

Wellness-Bummler in Andalusien
Gemütlich im Blumenbett

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist Andalusiens älteste Stierkampfarena, in der traditionsgemäß in jedem Jahr der letzte Stierkampf der Saison ausgetragen wird. Hier in Ronda wurde erstmals ein Stierkampf  zu Fuß und mit Tuch durchgeführt. Auf Pferde, wie bis dahin überall Brauch, wurde verzichtet. Der Kampf sollte fair – Mensch gegen Tier – geführt werden.

Die meisten Bauwerke der Altstadt zeigen noch heute den maurischen Einfluss. Auch hier in Ronda wurde nach dem Sieg des Christentums im 15. Jahrhundert an die Stelle der Moschee eine Kirche gebaut. Zum jetzigen Glockenturm wurde einfach das Minarett umfunktioniert.

Man muss sich Zeit nehmen für dieses Städtchen und seine Sehenswürdigkeiten. Viele Kleinode erschließen sich dem Besucher, doch sie springen einem nicht sofort ins Auge.

Ronda ist eine Reise wert, besonders, wenn die Touristenströme am Abend verschwunden sind und die Stadt wieder den Einheimischen gehört.

Das verwendete Bildmaterial und der tolle Text wurde von Taschen Patin Anne zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

—-

Der Wellness-Bummler war auch schon…

Erschienen in: Europa, Spanien

Schlagwörter: , , ,
Taschenpate

Beitrag eines Taschenpaten

Reisefreudiger Taschenpate berichtet von seinen gemeinsamen Urlaubserlebnissen mit dem Wellness-Bummler.

Wir bedanken uns für die Patenschaft und Reisebegleitung bei Anne.

WellnessBummler bei google+

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Kommentare

Pia am 19. Mai 2012 um 06:09 Uhr

Bei dem Ausblick kann ich es gut verstehen, dass so ein Wellness-Bummler es mit der Angst zu tun bekommt und freiwillig auf ein Erlebnisfoto verzichtet 🙂

Der Wellness-Bummler in Andalusien auf dem Pferdefest in JerezWellness-Bummler am 21. Mai 2012 um 13:29 Uhr

[…] Angst in Andalusien  […]

Wellness-Bummler ist in Andalusien unterwegs – Weltreisestopp in Conil am 12. Juli 2012 um 13:07 Uhr

[…] ist schon eine ganze Weile her, dass der Wellness-Bummler in Andalusien eine Weltreise-Pause eingelegt hat. Aufgrund der Tatsache, dass neues Fotomaterial zu Tage gekommen […]

+++Wenn eine Hochzeitsreise fast zum Drama in Spanien wird+++ am 1. Juni 2014 um 15:08 Uhr

[…] Angst in Andalusien  […]