Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Alpenresort Schwarz: Alpiner Wellnessgenuss in Tirol

Seit drei Jahren sind wir nun als Wellness-Bummler unterwegs und in Sachen Wellness noch um einige Jahre mehr… und bisher haben wir es tatsächlich und unglaublicherweise (müssen wir an dieser Stelle wirklich so sagen) „bisher“ noch nicht geschafft, in einem der Wellnesshotels von Best Wellness Hotels Austria einzuchecken. Das haben wir aber glücklicherweise vor einigen Tagen ändern können. Wir waren im Alpenresort Schwarz in Tirol.

Blick in den Hotelgarten
Blick in den Hotelgarten

Alpenresort Schwarz – 5 Sterne Wellnesshotel am Mieminger Sonnenplateau

Das heißt auf unserem Reiseplan standen somit gleich mehrere (nämlich 5) Premieren mit Wellnessfaktor:

  1. 1. Erster Check In in einem Best Wellness Hotel Austria
  2. 2. Erster Check In im Alpenresort Schwarz
  3. 3. Erster gemeinsamer offizieller Spa-Check mit Jenny von I love Spa
  4. 4. Erste Behandlung mit Balance Alpine 1000+
  5. 5. Zum ersten Mal mit der Bahn per 1. Klasse reisen

…und so ganz nebenbei ist das Alpenresort Schwarz in Tirol auch der Austragungsort für den #GlobalWellnessDay 2015 in Österreich gewesen.

Blick in die Badelandschaft des Alpenresort Schwarz
Blick in die Badelandschaft des Alpenresort Schwarz

Das Alpenresort Schwarz (übrigens ein Familienbetrieb mit einer langen Tradition) liegt in den Tiroler Bergen auf ungefähr 900 Höhenmetern. Der Blick in die Berge ist wirklich traumhaft und sorgt schon alleine für den ersten Wellnessfaktor. Zur Hotelanlage gehört ein liebevoll gestalteter Hotelgarten (hier hat die Senior-Chefin das Sagen). Die Hotelanlage umfasst locker 30.000 Quadratmeter. Davon sind alleine 5.000 Quadratmeter dem Thema Wellness gewidmet. Preisgekrönte Wasserwelten, Saunalandschaften, eine Familien-Wasserwelt (mit einer Mega-Tunnel-Fun-Rutsche – haben wir natürlich auch genutzt), ein Beauty-Bereich inkl. Räumlichkeiten für Wellness-Anwendungen (dem Sun-Welly) und auch eine Privatklinik für ästhetische und plastische Chirurgie gehören zur Hotelanlage.

Blick von meinem Zimmer-Balkon
Blick von meinem Zimmer-Balkon
Badelandschaft im Alpenresort Schwarz
Badelandschaft im Alpenresort Schwarz

Gegenüber des Hotels, also gleich vor der Hoteltür, startet als I-Tüpfelchen ein 27-Loch-Golfplatz. Für die Hotelgäste gibt es eine Greenfee-Ermäßigung. Und auch ansonsten wird viel Aktivprogramm im Alpenresort Schwarz angeboten: Personal Training, Aqua-Kurse, Biken, Wandern, Klettern, Entspannungskurse, Schwimmen u.v.m. Langeweile kommt im Resort mit Panorama-Bergblick ganz bestimmt nicht auf.

27-Loch Glolfplatz genau gegenüber vom Alpenresort Schwarz
27-Loch Glolfplatz genau gegenüber vom Alpenresort Schwarz
Unterwegs mit E-Bikes (können direkt im Hotel ausgeliehen werden)
Unterwegs mit E-Bikes (können direkt im Hotel ausgeliehen werden)
Viele Ausflugsmöglichkeiten rund ums Hotel...
Viele Ausflugsmöglichkeiten rund ums Alpenresort Schwarz…

Wer im Hotel urlauben möchte, hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Zimmerkategorien, die einzelnen Zimmerflügel werden in diesem Hotel als Obstgartl bezeichnet – denn die Zimmer liegen alle irgendwie rudrum um einen Obstgarten verteilt. Mein Zimmer war im Obstgartl II; Zimmerkategorie Landgarten – hier hab ich mich persönlich sehr wohl gefühlt. Ein modernes, gradliniges und trotzdem sehr gemütliches Zimmer-Design – passend zur Region mit viel Holz und natülichen Farben. Der Knüller ist natürlich die große Dusche, die auch als Dampfbad genutzt werden kann und (jetzt werden alle Mädelsherzen höher schlagen) ein begehbarer Kleiderschrank.

Zimmerkategorie Landgarten - Blick ins Bad
Zimmerkategorie Landgarten – Blick ins Bad
Zimmerkategorie Landgarten - Blick in den Schlafbereich
Zimmerkategorie Landgarten – Blick in den Schlafbereich

Zur Begrüßung warteten schon Äpfel und eine Flasche Wasser auf dem Zimmer. Beides wurde übrigens täglich im Hotel aufgefüllt.

Zimmerpreise beginnen ab 159.- Euro pro Übernachtung/Person inkl. Verwöhnpension.
Wasser, Äpfel, Pflegeprodukte... alles täglich frisch aufgefüllt!
Wasser, Äpfel, Pflegeprodukte… alles täglich frisch aufgefüllt!

 

Balance Alpine 1000+

Wie bereits erwähnt, durfte ich im Alpenresort Schwarz zum ersten Mal Anwendungen mit Balance Alpin 1000+ genießen. Bei Balance Alpin 1000+ handelt es sich um die Hausmarke der Best Wellness Hotels Austria. Der Hintergrund: Die Balance von Körper, Geist und Seele soll mit den ursprünglichsten Kraftquellen der Alpen erneuert werden. die Grundlage sind somit ganz natürlich, erlesene Pflanzenwirkstoffe und deren Heilkraft aus der Tiroler Alpenregion. Die Öle werden im Wellnessbereich des Hotels und von den Behandlern auch als Spagyrik bezeichnet. Die Öle werden immer mit den Essenzen von vier Bergkräutern gemischt:

  • Schafgarbe
  • Wilder Thymian
  • Berg-Löwenzahn
  • Engelwurz

Je nach dem aktuellen Befinden, kommen die Kräuter zum Einsatz. Bei meiner Alpienne Vital Massage wurde Berg-Löwenzahn eingesetzt.

50 Minuten Alpienne Vital Massage mit naturreinen Ölen - abgestimmt auf individuelle Bedürfnisse => 74.- Euro
Spa-Gyrik
Spagyrik – 4 unterschiedliche Kräuter kommen hier zum Einsatz

Zum Abschluss meines Aufenthaltes habe ich dann noch die Gesichtsbehandlung mit Balance Alpine erlebt: Reinigung, Feuchtigkeitsserum, Pflegecreme und eine entspannende Maske mit Heilerde sorgen für ein sehr schönes und gepflegtes Hautgefühl. Während ich so entspannt auf meinem Behandlungsstuhl liege, werden zur Krönung auch noch meine Hände massiert. Wunderbar!

50 Minuten Balance Alpine Vitalkraft Gesichtsbehandlung mit alpinen Pflanzenwirkstoffen => 70.- Euro

Fazit zu Balance Alpine: Ich persönlich empfand die Behandlung mit den Produkten als sehr angenehm. Sehr schön fand ich auch, dass die Produkte wenig duften. Andere Produkte arbeiten hier oft mit erheblichen Duftstoffen, die nicht unbedingt Jedermanns Sache sind!

Kulinarischer Genuss im Alpenresort Schwarz

Die Kulinarik in diesem Hotel muß ich einfach auch noch einmal besonders hervorheben. Denn hier liegt ein besonderes Augenmerk auf der Auswahl der Speisen. Es gibt einfach eine unheimlich große Auswahl und doch scheint alles sehr regional ausgewählt worden zu sein. Egal was ich dort probiert und gegessen habe, alles war einfach unheimlich lecker und auch die Auswahl an wirklich gesunden Speisen ist hier sehr einfach gefallen… es gab auch immer reichlich Obst- und Salatauswahl. Zum Frühstück verschiedene Eierspeisen (ich liebe es ja, im Hotel Rührei in allen Varianten zu essen). Auch an Allergiker, Vegetarier und Veganer wird in diesem Hotel, wie ganz selbstverständlich, gedacht. Und zu unserer großen Freude gab es immer Erdbeeren. 🙂

Große Auswahl beim Essen
Große Auswahl beim Essen

Wer im Alpenresort Schwarz eingebucht hat, kann sich auch zwischen unterschiedlichen Restaurant-Varianten entscheiden: Hotel-Hauptrestaurant, Golfrestaurant Greenvieh, Almhütte (ungefähr 30 Minuten Fußmarsch durch Kuhweiden und Wiesen entfernt) oder auch im Wellnessbereich ist immer ein kleines Buffet aufgebaut. ___ Das Alpenresort Schwarz liegt in Österreich in der Region Tirol – mit dem Auto rund 25 Minuten Fahrtzeit von Innsbruck entfernt. Von München mit der Bahn ist man rund 3 Stunden unterwegs (von Hamburg benötigt man per Bahn ca. 10 Stunden – schneller geht es daher mit dem Flieger). Das Resort gehört zu den Best Wellness Hotels Austria, zu den Healing Hotels of the World und auch zu den Health & Spa Premium Hotels.

Familiengeführtes Alpenresort Schwarz in Tirol
Familiengeführtes Alpenresort Schwarz in Tirol

Owohl ich drei volle Tage im Alpenresort Schwarz zu Gast war, Massagen und Beauty-Behandlungen genießen durfte, ein Personal Training hatte, Qi-Gong-Entspannung, reichlich Zeit in Bade- und Saunalandschaft zugebracht habe und auch die Gegend rund ums Hotel erkundet habe… hab ich das Gefühl, doch noch nicht alles wirklich entdeckt und gesehen zu haben. 🙂 Ein wirklich sehr gastfreundliches Hotel, mit vielen Möglichkeiten, mit sehr gut ausgebildetem und freundlichen Personal. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.

 

Ich bedanke mich bei den Best Wellness Hotels Austria für die Einladung ins Alpenresort Schwarz und bei der DB für die An- und Abreise und den netten Service, per 1. Klasse (was die lange An- und Abreise doch erheblich versüßt hat… :-)). Von Hamburg aus mußte ich übrigens nur einmal in München umsteigen, um nach Innsbruck zu gelangen. Von Innsbruck aus, hat mich dann der hoteleigene Shuttle-Bus abgeholt.

___

Noch mehr Wellness-Reiseberichte aus Österreich – Tirol:

Erschienen in: Europa, Österreich, Wellness-Bummler Hotel-Vorstellungen

Schlagwörter: , , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

GlobalWellnessDay im Alpenresort Schwarz Tirol am 15. Juni 2015 um 14:02 Uhr

[…] => Ausführlicher Bericht auf Wellness-Bummler.de „Alpenresort Schwarz – Alpiner Wellnessgenuss in Tirol“ […]

Was passiert am Global Wellness Day? am 16. Juni 2015 um 08:14 Uhr

[…] wieder in Österreich zu Gast und haben ein wirklich schönes Wellnesshotel ausgecheckt – das Alpenresort Schwarz in Tirol. Dazu in einem sep. Bericht auch natürlich noch mehr. Weil das besagte Hotel eben ein so tolles […]

Was ist Spagyrik? Wellness & mehr – Infos & Tipps zum Thema Wellness, DaySpa & Wellness-Termine am 19. Juni 2015 um 11:12 Uhr

[…] Kurzem war ich zum ersten Mal in einem Best Wellness Hotel Austria zu Gast. Im Alpenresort Schwarz in der Nähe von Innsbruck habe ich auch Spagyrik kennengelernt. Bei Spagyrik handelt es sich um ein Gesamtkonzept von Balance Alpin 1000+ von den Best Wellness […]

Wellness Mysteriecheck im Hotel Adler Häusern im Schwarzwald am 30. Januar 2017 um 10:53 Uhr

[…] zusammen – auch hier spiegelt sich das Schwarzwald-Gefühl absolut wider (das Zimmer erinnert mich auch unmittelbar noch einmal an einen Hoteltrip nach Österreich zum Global Wellness D…). Doch absolut nicht verspielt, sondern weit, großräumig und modern. Über die riesige Terrasse […]