Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Alles fließt – auf Seine-Kreuzfahrt mit der A-Rosa Viva

Die Ruhe und die Bewegung, der Wandel und die Beständigkeit, die Abwechslung und die Sicherheit – alles in einem. Das erlebe ich ganz bewusst, wenn ich am Ufer eines Flusses stehe. Und vielleicht nochmal ein bissl bewusster, wenn ich direkt AUF dem Fluss unterwegs bin. Bei einer Flusskreuzfahrt, wie zum Beispiel mit der A-Rosa Viva…

Flusskreuzfahrt mit der A-rosa von Paris über Rouen nach Vernon. Städtereise mal anders auf der Seine in Frankreich
Flusskreuzfahrt auf der Seine mit der A-rosa

Flusskreuzfahrt auf der winterlichen Seine – Bienvenue à Paris

Herzlich willkommen auf dem Schiff – und bienvenue à Paris. Hier in der französischen Hauptstadt beginnt meine Flusskreuzfahrt auf der Seine. Ich habe mir dafür die kalte Jahreszeit ausgesucht und deshalb einige schiefe Blicke von Bekannten geerntet. Retour kann ich ganz einfach lächeln. Ich muss ja nicht schwimmen, deshalb macht mir die Temperatur nix aus. Und im Hinterkopf habe ich eine alte Hesse-Geschichte, die ich früher mal gelesen hab. Den Titel habe ich vergessen, nicht aber den wundervollen Inhalt: Da merkt jener Mann, der ein Leben lang nach Sinn und Erfüllung sucht, dass er einfach bloß am Fluss sitzen und ins Wasser schauen muss – und alles, wirklich alles, ist gut.

Doppeltes Lächeln zum Beginn der Reise

Ungefähr so stelle ich mir das auch für meine Flusskreuzfahrt vor: einfach das Wasser erleben, schauen, ruhen, genießen. Und ungefähr so kommt es auch. Der Start in Paris ist zwar noch reichlich betriebsam – schließlich muss man ja irgendwie hinkommen zum Schiff. Bei mir geschieht das zunächst per Hochgeschwindigkeitszug TGV und dann per Taxi. Alles flott, alles irgendwie wuselig, alles ein wenig hektisch. Aber dann, mit der Ankunft am Quai, wird alles anders. Nein, keine eigene Welt, das kann man nicht sagen. Aber doch eine eigene Abteilung der Welt. „A-Rosa Viva“ heißt das Schiff, mit dem ich die nächsten Tage unterwegs sein werde. Das Boot lächelt dank eines aufgemalten Mundes am Bug. Die Cruise-Managerin, die diese Reise betreut, lächelt ebenfalls – und sie braucht keine Farbe dazu, das passiert ganz von selber. Überhaupt: Freundliche Leute sind es, die ich hier an Bord erlebe. Das mag ich – und genauso mag ich die Ruhe, Zeit für mich allein…

Flusskreuzfahrt mit der A-rosa von Paris über Rouen nach Vernon. Städtereise mal anders auf der Seine in Frankreich
Flusskreuzfahrt auf der Seine mit der A-rosa

Ausblick auf den Fluss

Diese Ruhe: Ich finde sie in meiner Kabine. Die ist größer, als ich gedacht habe, mit einem normal dimensionierten, guten Bett, mit einem ordentlichen Schrank und mit einer einwandfreien Nasszelle. Wobei mein Blick nur einmal kurz drin im Kreis schweift und dann sowieso schnell draußen hängenbleibt. Aus dem raumhohen Fenster schaue ich auf die Seine, sehe das Wasser an mir vorbeiziehen. Kann nicht sagen, ob „träge“, „ruhig“ oder „unaufhaltsam“ das richtige Wort dafür ist. Denke mir dann aber: Es ist egal, welches Wort trifft, ich mag einfach nur zuschauen. Wie lang ich so stehe und schaue? Keine Ahnung. Egal. Es ist der Beginn meiner Reise, und es ist gut so.
Ein Leben in Langsamkeit
Ab hier geht es los, die Viva macht sich auf den Weg. A-Rosa bietet die Kreuzfahrt in verschiedenen Versionen an – mit drei, vier, fünf, sieben oder neun Übernachtungen. Sie unterscheiden sich in der Länge, im Programm, aber das Wesentliche haben sie gemeinsam. Entschleunigung, wenn ich dieses Modewort bemühen darf. Denn: Das Schiff fährt gemütlich und entspannt. Als Passagier hat man automatisch Zeit, zu schauen, was da alles an einem vorüberzieht. Schleusen, die man immer wieder mal passiert, kleine Orte am Ufer, andere Schiffe auf dem Fluss. Ein Leben in Langsamkeit: So wohltuend, wenn man ansonsten den unerbittlichen, elektronischen Takt des 21. Jahrhunderts gewohnt ist…

Flusskreuzfahrt mit der A-rosa von Paris über Rouen nach Vernon. Städtereise mal anders auf der Seine in Frankreich

Städtereise auf die entspannte Art

Zum Rhythmus der Flusskreuzfahrt gehört auch etwas, das ich so nicht erwartet hatte: Was ich hier mache, ist eigentlich eine Städtereise. Nur, dass sich die Stadt jeden Tag ändert, mein Zimmer aber gleich bleibt. Den größten Teil der Strecke legt das Schiff in der Nacht zurück. Wenn ich in der Früh in meiner Kabine aufwache, dann hat die Viva in der Regel schon festgemacht, an einem neuen Liegeplatz. Ich kann in Ruhe frühstücken. Kann schauen, wie das Wetter ist – und dann raus und die neue Stadt erkunden.

Flusskreuzfahrt mit der A-rosa von Paris über Rouen nach Vernon. Städtereise mal anders auf der Seine in Frankreich
Paris der Eifelturm bei Sonnenaufgang

Unterwegs in Paris

Wer mag, kann sich bei den Erkundungstouren an geführte Ausflüge anschließen – wer lieber auf eigene Faust loszieht, hat auch dazu die Möglichkeit. Ich hab beides ausprobiert und hatte an beidem meinen Spaß. Paris entdecken: Das hat mit sehr gefallen. Durch das Marais-Viertel schlendern mit seinen kleinen Läden… Eine heiße Schokolade in einem Café trinken, gegen die Winterkälte… Die Glaspyramide vorm Louvre fotografieren, was ich schon immer tun wollte… Notre-Dame sehen, die berühmte Kathedrale… Einfach schön…

Flusskreuzfahrt mit der A-rosa von Paris über Rouen nach Vernon. Städtereise mal anders auf der Seine in Frankreich
Paris Notre Dame

Geheimtipps in der Normandie

Und es gibt noch viel mehr. Was mich überrascht auf dieser Reise, ist nicht Paris – es sind die anderen Städte. Denn ehrlicherweise: Als deutscher Tourist würde man im Normalfall kaum darauf kommen, beispielsweise einen Tag in Rouen oder Vernon zu verbringen. Gut, Städte in der Normandie, Namen schon mal gehört. Aber weiter? Auf dieser Flusskreuzfahrt gibt’s dann eben sehr wohl dieses Weiter. Da legt man in diesen Städten an und merkt, dass es sich lohnt, hier zu verweilen. Zum Beispiel die Kirche in Rouen zu betreten, den Blick ins Gewölbe zu heben und – ob religiös oder nicht – Ehrfurcht zu empfinden. Dann auf einen Happen in eine der Brasserien am Marktplatz – und es ist so anders als gewohnt. Man nimmt sich hier auch für die kleine Zwischenmahlzeit Ruhe: Der schnelle Toast verdient Hingabe, so dass man beim Essen ein vielfach verlorenes Gefühl wiederfindet. Willkommen im Hier und Jetzt, willkommen im Augenblick.

Flusskreuzfahrt mit der A-rosa von Paris über Rouen nach Vernon. Städtereise mal anders auf der Seine in Frankreich
Köstlichkeiten in Rouen

Vernon: An der alten Mühle

Auf andere Weise passiert das in Vernon. Nochmal unbekannter als Rouen, kleiner, ländlicher. Dabei gibt es eine zauberhafte Stelle: eine alte Mühle an der Seine, erbaut auf den Pfeilern dessen, was mal eine Brücke war. Das Haus zeigt sein Alter in Würde, das Dach hängt durch wie ein vom Leben gebeugter Rücken. Eigentlich wollte ich hier ja nur Fotos machen, aber dann merke ich, wie ich einfach stehe und schaue. Ich stelle mir vor, wie der Müller hier früher geschuftet hat. Wie die Bauern das Getreide in Säcken herangekarrt haben. Wie sich das Mühlrad gedreht hat, wie das Wasser an die Schaufeln geschwappt ist mit leisem Klatschen. Jenes Mühlrad gibt’s heute nicht mehr – aber das Wasser nimmt stetig seinen Weg. So, wie das seit Jahrhunderten ist, so ist das auch heute noch. Und das leise Klatschen: Das gibt’s auch ohne Mühlrad. Das gibt’s an den Steinen am Ufer, wo die Seine ans Land schwappt. Und meine Gedanken tun das Gleiche. Sie ziehen dahin, sie gleiten in Wellen. Alles fließt. Und alles ist gut.

Flusskreuzfahrt mit der A-rosa von Paris über Rouen nach Vernon. Städtereise mal anders auf der Seine in Frankreich
Kennst du die alten Mühle von Vernon?

Ihr möchtet weitere Erlebnisse dieser Flusskreuzfahrt auf der Seine lesen? Dann kommt hier Winterzauber an der Seine auf Städtereise mit der A-rosa-viva

Infos:
Mit All-inclusive-Leistungen gibt’s die Seine-Kreuzfahrt mit A-Rosa in der kürzesten Version aktuell für Preise ab gut 300 Euro pro Person. Nicht inbegriffen ist dabei die Anreise, die man entweder über A-Rosa buchen oder selber organisieren kann. Nach Paris empfehlen sich Flug oder der Schnellzug TGV. Mehr Infos im Netz bei a-rosa.de oder telefonisch unter 0049(0)381-202 60 01.
Mehr zu Rouen findet sich unter rouentourisme.com oder unter 0033(0)232 08 3240.
Über Vernon kann man sich informieren zum Beispiel bei cape-tourisme.fr oder unter 0033(0)232 51 39 60.
Und Paris? Da gibt’s Infos eh in rauen Mengen – aber die offiziellen Quellen sind francetourisme.fr oder die 0033(0)153 10 35 35.

Ich bedanke mich ganz herzlich für die Einladung zu dieser Pressereise durch A-Rosa. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Flusskreuzfahrt mit der A-rosa von Paris über Rouen nach Vernon. Städtereise mal anders auf der Seine in Frankreich
Unterwegs auf Flusskreuzfahrt auf der Seine in Frankreich

Erschienen in: Allgemein, Europa, Frankreich, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps, Wellness-Bummler Erlebnisse

Schlagwörter: ,
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.