Afrika ich komme als Reiseblogger

Reiseblogger Tour Afrika

Selbstfahrertour als Reiseblogger durch Botswana

Reiseblogger Tour Afrika

Alles gepackt die Reiseblogger-Tour Afrika kann starten

Die Sachen sind gepackt, die Reisepässe liegen bereit, meine Blogreise Afrika kann losgehen. Unsere Reise geht ins südliche Afrika nach Botswana.

Vorab ein paar interessante Daten und Fakten über das Ziel meiner Blogreise Afrika:

Die Republik Botswana, ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika mit 2,004 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 581.730 km². Das entspricht einer Dichte von 3,6 Einwohnern pro km².

Zum Vergleich Deutschland 357.121,41 km² bei ca. 80 Mio. Einwohnern, entspricht das einer Dichte von 225 Einwohnern pro m².

Botswana grenzt im Südosten und Süden an Südafrika, im Westen und Norden an Namibia und im Nordosten an Sambia und Simbabwe (Vierländereck)

Die Hauptstadt Gaborone liegt im Südosten und beheimatet ca. 10% der Gesamtbevölkerung. Währung ist der Botswanische Pula, 10 Pula entsprechen ca. 1,- €

Amtssprache ist die englische Sprache und Setswana, eine Hilfssprache, die sich entwickelt hat, damit die verschiedenen Stämme, die jeweils ihre eigene Sprache haben, miteinander kommunizieren können.

Genug gefachsimpelt, los geht es. Ach so, noch etwas: Pula bedeutet Wasser, Geld und man prostet sich auch zu mit „Pula“ also so etwas wie „zum Wohl“, „Salute“, mit anderen Worten Gesundheit. Somit vereint dieses Wort die drei Wichtigsten Dinge im Leben eines Botswaners: Gesundheit, Wasser und Geld.

Reiseblog Botswana – kurz und knapp

Hamburg Airport auf dem Weg nach Afrika

Hamburg Airport auf dem Weg nach Afrika

Unser Reiseverlauf in aller Kürze: Die Reise beginnt in Norderstedt. Vom Hamburger Flughafen Fuhlsbüttel fliegen wir zunächst nach München, von dort geht es weiter über Nacht nach Johannesburg in Südafrika und von dort mit dem nächsten Flieger nach Windhoek, Namibia. Dort werden wir unser Fahrzeug abholen und in Richtung Grenze nach Botswana fahren. In Botswana werden wir einige Tage in der Zentralkalahari und den Makgadikgadi Salzpfannen verbringen. Danach geht es weiter Richtung Nordosten nach Nata, danach nach Kasane zum Chobe National Park. Dort werden wir unser Auto abgeben und an Bord der „Pride of the Zambezi“ gehen. Das ist ein kleines Hausboot mit 6 Kabinen, mit der wir eine 2 Tages-Fluss-Fahrt unternehmen werden.

Wieder von Bord gegangen, geht es per Straßentransfer weiter nach Victoria Falls in Zimbabwe. Dort werden wir zum Hubschrauberlandeplatz gefahren und heben ab. Wir werden uns die Victoria Falls von oben anschauen und mit den Löwen spazieren gehen.

Von Victoria Falls geht es wieder zurück nach Botswana, Kasane Flughafen. Das wird die letzte Etappe unserer Reise werden, ein Flug im Kleinflugzeug über das Okavango Delta und 3 Tage im Shinde Camp. Letztlich fliegen wir von dort zurück nach Maun, dann nach Johannesburg, von dort nach Frankfurt und Hamburg.

Alle Einzelheiten folgen in neuen Blogartikeln Stück für Stück.

Viele Reiseberichte hat der Wellness-Bummler schon geschrieben…

Hier schreibt Taschenpate


Leider hat Taschenpate noch nichts über sich geschrieben.

Mehr von Taschenpate

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. puriy sagt:

    Ach, schön. Bin gespannt auf Eure Blogartikel!

  2. dc sagt:

    Botswana ist eines der grossartigsten Länder überhaupt, und ich bin sehr gespannt auf euren Report! Viel Spass!