Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Quer durch Berlin: Location und Food-Tipps in der Hauptstadt

Die deutsche Hauptstadt Berlin ist vielfältig. Sie hält jede Menge toller Location parat und sie ist einfach eines der beliebtesten Reiseziele und zwar weltweit. Doch mal ehrlich, woran denkt ihr, wenn ihr an Berlin denkt? Welche Location fallen euch in Berlin ein… Brandenburger Tor, Siegessäule, Muscialtheater, Potsdamer Platz, Tiergarten, Check Point Charlie…

Berlin: Ein Location-Streifzug durch die Hauptstadt

Ja, das sind in der Tat die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Berlin. Doch wir waren jetzt mal 2 Tage in Berlin unterwegs – bei strahlendem Sonnenschein – auf der Suche nach den etwas anderen Location in der Hauptstadt für Urlaub, Reise und auch geeignet als besondere Event-Location z.B. für tolle Business-Veranstaltungen, eine Party oder eine Tagung. Dabei haben wir so viele entdeckt, dass wir uns wirklich nur sehr schwer entscheiden können… aber hier folgen mal eine paar Top Tipps!

Am Wannsee

Am Wannsee

Villa Blumenfisch am Wannsee

Die Villa Blumenfisch ist ein kleines Gästehaus am Wannsee – der Badewanne Berlins. Das Haus kann auch für Events oder Tagungen genutzt werden. Zum Haus gehört auch ein großer Garten und ein direkter Zugang zum See, mit Bootsanleger und wer sich traut, kann natürlich auch im See schwimmen gehen. Ein Doppelzimmer kostet hier knapp 100.- Euro pro Nacht inkl. Frühstück.

  • Villa Blumenfisch am Großen Wannsee – Gästehaus – Am Sandwerder 11-13, 14109 Berlin
Villa Blumenfisch

Villa Blumenfisch

Mit dem Bus auf Zeitreise gehen

Der nächste Locationtipp fährt durch die Stadt. Es ist aber keine gewöhnliche Stadtrundfahrt. Berlin war und ist schon immer ein Zentrum deutscher und europäischer Geschichte gewesen. Mit der Video-Bustour gehts durch Berlin. Historische Film-, Bild- und Tondokumente werden zusätzlich live kommentiert. Es geht vorbei an den Schauplätzen der aufregenden Vergangenheit und auch an Originaldrehorten berühmter Filme düst der Bus entlang. So wird die Geschichte Berlins sehr lebendig und anschaulich erzählt und der Mitreisende bekommt ein besonderes Gefühl für die Stadt und die bewegende Geschichte. Es gibt übrigens unterschiedliche Thementouren – z.B. durch die zwanziger Jahre oder auch eine Krimitour.

  • Jeden Samstag um 11 Uhr startet eine öffentliche Tour durch Berlin (Dauer der Tour: 2 Stunden)
  • Startort: Unter den Linden 40
  • Preis: 19,50 Euro pro Fahrgast
Vorbei an interessanten Schauplätzen durch Berlin

Vorbei an interessanten Schauplätzen durch Berlin

Die längste Hotelterrasse Berlins

Wie heißt es doch so schön, wenn Engel reisen… während unserer Tage in Berlin wurden wir mit strahlendem Sonnenschein belohnt. Dadurch waren wir natürlich auch immer auf der Suche nach besonders sonnigen Plätzchen. Einen solchen Platz haben wir auf der längsten Hotelterrasse in Berlin gefunden – im Scandic Hotel am Potsdamer Platz.

  • Scandic Hotel Potsdamer Platz – Gabriele-Tergit-Promenade 19, 10963 Berlin

Ein Saal für Meister – der Meistersaal

Der Meistersaal ist ein denkmalgeschützter ehemaliger Kammermusiksaal in der Nähe vom Potsdamer Platz. Superstars wie z.B. Depeche Mode, David Bowie oder auch U2 machten den Meistersaal zu einer Legende. Früher wurde der Meistersaal als Tonstudio durch Ariola und Hansa genutzt und auch schon einmal als Tanzhaus.

Events im Meistersaal

Events im Meistersaal

Nach einer aufwendigen Restaurierung dient der wunderschöne Meistersaal heute als eine besondere Location. Hier finden Konzerte und Events statt. Bis zu 500 Personen finden im Meistersaal Platz.

  • Meistersaal – Köthener Straße 38, 10963 Berlin
Meistersaal

Meistersaal

Ambiente am Potsdamer Platz – ADAGIO

Unter dem Potsdamer Platz befindet sich eine aussergewöhnliche Location. Das Adagio ist kontrastreich. Es erinnert an einen Gewölbekeller, vielleicht auch an den Keller einer Kirche oder aber an eine Räumlichkeit aus längst vergangenen Zeiten. Das Adagio wird als Nachtclub genutzt. Es finden Partys, besondere Events und Dinnerveranstaltungen statt.

  • ADAGIO – Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin
Blick in das ADAGIO

Blick in das ADAGIO

6 x Berlin-Food mal anders…

Denken wir an typisches Berlinfood, dann fällt uns wohl der Klassiker die Curry-Wurst ein… oder vielleicht auch noch eine Berliner Weiße… ja und weil das so ist, haben wir bei unserem Locationcheck auch gleich mal das Thema Berlinfood mit auf die Checkliste gesetzt. Wir haben uns also quasi durch die Stadt geschlemmt. Hier kommen mal unsere etwas anderen Tipps…

Smoothie in der Jerusalemkirche

Smoothie in der Jerusalemkirche

1. Orijinal Berliner Curry-Nuss

Wir geben zu, erst dachten wir so eine Nuss mit Curryummantelung… ob das mal schmeckt? Und mutig wie wir waren, haben wir sie auch kurzerhand probiert. Glaubt uns eine Geschmacksplusion. 😉 Die Curry-Nuss gibt es bei den Genuss-Prinzen in Berlin. Tomatenketchup, Curry, Salz und eine Prise Chili machen die Orijinal Berliner CurryNuss zu einem echt LeckerSchmecker-Snack. Suchtfaktor meinen wir! Denn man kann kaum aufhören zu naschen, wenn man erst einmal angefangen hat zu naschen.

2. Tiger-Törtchen

Cup-Cakes erfreuen sich einer großen Beliebtheit… wir haben in Berlin die „Tigertörtchen“ entdeckt. Eine echte Leckerei (obwohl ich selber eher auf würziges statt Süssigkeiten stehe). Die Tigertörtchen sind übrigens Mini-Cup-Cakes und erinnern auch schon etwas an kleine Pralinen… da passen auch ein paar mehr von bevor man satt ist und so schnell schleicht sich da auch kein schlechtes Gewissen ein, denn die Tigertörtchen sind ja sooooo mini. 😉 Was hier wirklich sehr gut ist, damit man sich durch verschiedene Geschmäcker schlemmen kann… I like it!

Tigertörtchen

Tigertörtchen

Das Tigertörtchen-Cafe findet ihr in Berlin auf der Rückseite der Nikolaikirche (Nikolaiviertel) – in der Nähe befindet sich z.B. auch das Hanf-Museum oder auch das Rote Rathaus.

3. Quartiermeisterbier

Und weil der Mensch nicht nur essen kann, sondern auch mal was trinken muß, möchten wir euch noch das Quartiermeisterbier vorstellen. Quartiermeister ist das Bier für den Kiez – so heißt es. Das coole am Quartiermeisterbier ist die Tatsache, dass der Gewinn komplett in regionale Projekte fließt – quasi in Kiez-Projekte.

Quartiermeisterbier arbeitet nur mit regionalen Produzenten, um eben auch umweltfreundlich die Lieferwege kurz zu halten. Alle Gewinne und Ausgaben werden transparent veröffentlicht. Also Leute, trinkt mehr Bier! 😉

4. Honig vom Hoteldach

Auch etwas eher ungewöhnliches zum Schlemmen haben wir – mehr oder weniger – auf dem Dach bzw. vom Dach des Scandic Hotels in Berlin entdeckt. Es handelt sich um Honig. Dabei haben wir erfahren, dass auch mehr Hotels in der Berliner Innenstadt bereits Bienenvölkern auf dem Hoteldach ein Heim gegeben haben. Gute Sache und lecker noch obendrein. Der Honig kann auch in den Hotels (z.B. im Scandic am Potsdamer Platz) käuflich erworben werden.

Honig & Marmelade

Honig & Marmelade

5. Waffel-Paul

Ein echtes Unikat ist Waffel-Paul. Er backt nicht nur oberleckere Waffeln, nein… weil er Berlin so mag, ist er obendrein auch noch als Stadtführer unterwegs. Wer will, kann ihn natürlich gleich mal buchen. Sowohl zum Stroopwafels backen, als auch für die besondere Stadtführung. 🙂 Wenn man Glück hat, kann es auch passieren, dass Waffelpaul mit seinem Waffelfahrrad vorbeiwaffelt… jawohl. Und wer dann nicht zuschlägt und eine Waffel bestellt und probiert ist eben selber Schuld. 😉

6. Clean-Eating-Restaurant in Friedrichshain

Ein ganz großer Trend ist wohl aktuell auch das Thema Ernährung… also „gesunde Ernährung“. Passend dazu haben wir in Berlin ein echtes Clean Eating-Restaurant entdeckt. O.K. vegetarisches Essen auch Vegan-Food ist wohl mittlerweile allen ein Begriff… aber #Cleanfood?

Clean Eating Restaurant The Bowl in Berlin Friedrichshain

Clean Eating Restaurant The Bowl in Berlin Friedrichshain

Was genau heißt denn das nun schon wieder? Das Restaurant „The Bowl“ ist das erste Clean Eating Restaurant in Berlin. Serviert wird zu 100% pflanzliche Kost, gluten- und zuckerfrei, biozertifiziert, frei von Transfetten und künstlichen Zusatzstoffen und das auch noch lecker angerichtet. Obst und Gemüse kommen frisch und unbehandelt in der Küche zum Einsatz. Gekocht wird nur mit hochwertigen Zutaten und Produkten wie z.B. Kokosöl, Palmöl, Himalaya-Salz, Rohkost, Obst und Gemüse… und das ist auch obendrauf noch ganz schön lecker und hat auch wirklich satt gemacht (für alle die das nicht glauben ;-)). Zu schön um wahr zu sein – gesund, lecker und auch noch nachhaltig?! Ja, so ist es wohl…

Die Portion in der Schüssel war wirklich reichhaltig. Preislich liegen die Gerichte zwischen 10.- Euro und 12.- Euro. Was ein wirklich faires Preis/Leistungsverhältnis ist (finde ich jedenfalls).

  • Warschauer Straße 33, 10243 Berlin
Mexican Bowl

Mexican Bowl – mit einem gebratenen Maiskolben Lollipop, Wildreis, Superfood Guacamole, Tomaten Koriander Salsa, Teriyaki Hibiskus Sauce, mexikanische Bohnen, raw Cacamole, Mixed Greens und Avocado Dressing.

 

Wir bedanken uns für die coole und etwas andere Runde durch Berlin im Rahmen der #meetBerlin – Tour. Eingeladen und inspriert wurden wir zu dieser Tour von Event Destinations in Zusammenarbeit mit #meetBerlin. Eine echt coole Sache, von der wir hier noch ein wenig mehr berichten werden in den nächsten Tagen.

Nachträge zum diesem Bericht wird es immer mal wieder geben, wenn wir neue Tipps entdecken… (wie z.B. Clean-Eating in Berlin).

Und jetzt seid ihr dran… wer hat noch mehr coole, etwas andere Tipps für einen Streifzug durch die schönste Hauptstadt ever… 🙂

___

Noch mehr Tipps und Empfehlungen aus Berlin – Location, Events, Hotels u.v.m.

 

Erschienen in: Berlin, Deutschland, Europa

Schlagwörter: , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Kommentare

SPANESSRoadshow ins Land Fleesensee am 20. April 2015 um 10:19 Uhr

[…] große bunte Wellness-Welt… so waren wir in der Woche nämlich nicht nur unterwegs auf der Event-Destinations mit #meetberlin, sondern auch erneut auf […]