Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Emsland: 5 Schietwetter-Ausflugstipps

Das Emsland liegt in Niedersachsen an der Grenze zu Holland. Die Region ist bekannt und beliebt bei Aktiv- und Familienurlaubern. Radeln, wandern, Spazieren gehen, Kanu fahren… das sind die bevorzugten Freizeit- und Reiseaktivitäten bei den Urlaubern im Emsland. Doch was tun, wenn es mal regnet?

In Norddeutschland gibt es kein schlechtes Wetter…

Ich gebe zu, ich bin eher der Aktivurlauber. Radeln und wandern sind meine bevorzugten Fortbewegungsmittel auf Reisen. Ich liebe es eine Region auf diese langsame Art zu erkunden und zu entdecken. Doch grad in Deutschland ist das mit den Outdoor-Aktivitäten ja immer so eine Sache. Da kann einem doch ganz plötzlich das Wetter mal einen Strich durch die Rechnung machen. Doch ich wäre natürlich kein „Norddeutsches Mädel“, wenn mich so ein wenig Regen, Sturm und Schietwetter mich aus der guten Urlaubsstimmung bringen würde. Ich sehe das eher praktisch und freue mich an solchen Tagen auf Indoor-Alternativ-Erlebnisprogramm. Und da ist man im Emsland tatsächlich gut aufgehoben, denn wo, wenn nicht in Norddeutschland, weiß man, dass den Urlaubern auch bei „mal nicht so guten Wetter“ etwas geboten werden sollte.

Schietwetter-Ausflugsziele im Emsland
Schietwetter-Ausflugsziele im Emsland

Emsflower – Blumen, Pflanzen, Gemüse und jede Menge Schmetterlinge

Kurz frage ich mich, warum für diese Ausstellung ein englischer Name gewählt wurde – denn Emsblume hört sich doch auch sehr schön an. Doch die Nähe zu den Niederlanden erklärt wohl dann den international gewählten Namen. Wie auch immer – Emsflower hält auf alle Fälle, was der Name verspricht. Gegründet wurde das Unternehmen bereits 1954 von Jan Kuipers. Ursprünglich tatsächlich eine Gärtnerei, mit unterschiedlichen Standorten in Holland, Deutschland und Tansania. Seit einigen Jahren haben Besucher nun auch die Möglichkeit, mal hinter die Kulissen einer solchen Großgärtnerei zu blicken. Die Flächen unter Glas betragen hier schlappe 78 Hektar und es sind rund 220 Personen beschäftigt.

Emsflower
Emsflower – unterwegs in den Blumenhallen

Hier kann sich der Gast wirklich ganz locker einen Tag aufhalten. Besonders bunt geht es in der Halle mit den Schmetterlingen und Kois zu. Hier blüht und flattert es in allen möglichen Farben. Wer mag, kann auch die Schmetterlinge und Kois füttern.

Emsflower - Schmetterlinge
Emsflower – Schmetterlinge

Zusätzlich gibt es im Rahmen der Ausstellung auch Einblicke in die Gemüseproduktion, in die Produkte von blumiger Massenware oder auch in exotische Pflanzenwelten. Die Ausstellung selber wird auch immer durch Dekoelemente sehr aufgelockert. Eine Runde durch die Hallen ist also ein Genuss für Auge und Nase. 😉

Unterwegs in den exotischen Glashallen
Emsflower: Unterwegs in den exotischen Glashallen

Im hauseigenen Cafe gibt es obendrauf noch leckeren Kuchen und Kaffeespezialitäten. So kommt auch der Gaumengenuss nicht zu kurz. Ein Indoorspielplatz oder auch die Möglichkeit bei Emsflower einen Kindergeburtstag steigen zu lassen, runden das vielfältige Angebot ab.

Emslandflower - Auflockerung durch Dekomaterial
Emslandflower – Auflockerung durch Dekomaterial

Meyer Werft – Die Welt der Schiffe

Es heißt, rund 250.000 Besucher pro Jahr statten dem Gästezentrum der Meyer Werft jährlich einen Besuch ab. Im April wurde niegelnagelneu, auf 3.500 Quadratmetern, eine Erlebniswelt eröffnet. Der Rundgang durch das neue Erlebniszentrum dauert in etwa 2 Stunden.

Die Besucher tauchen mittels Filmmaterial, Gästebetreuer und interessanten Ausstellungsstücken in die Geschichte der Werft ein. Die Gäste gehen bei dieser Führung auch der Frage nach, wie ist die Meyer Werft zum Global Player geworden und wie fing eigentlich alles an.

Zusätzlich werden Schiffsmodelle gezeigt von Ozeanriesen, die bei der Meyer Werft vom Stapel gelaufen sind. Wer noch nie auf einer Kreuzfahrt war, hat in der Ausstellung auf alle Fälle schon einmal die Möglichkeit, eine luxuriöse Schiffskabine zu begutachten.

Schloss Clemenswerth – Mehr als ein Museum

Knapp 50.000 Gästen werden dem Schloss Clemenswerth in diesem Jahr wohl einen Besuch abstatten. Das Jagdschloss-Ensemble besteht aus mehreren Gebäuden die sternförmig gebaut wurden, sternförmig führen auch insgesamt acht Lindenalleen zum Centrum der Schlossanlage.

Sternenförmige Lindenalleen zum Schlossmittelpunkt
Schloss Clemenswerth: Sternenförmige Lindenalleen zum Schlossmittelpunkt

10 Jahre hat die Bauzeit (1737 bis 1747) in Anspruch genommen. Bauherr war der Kurfürst und Erzbischoff von Köln – sein Name Clemens August oder auch „Herr der fünf Kirchen“. Neben Schloss Clemenswerth gehörten ihm auch die Bischofsstühle Hildesheim, Münster, Osnabrück und Paderborn. Umrahmt ist das Jagdschloss Clemenswerth von einem wunderschön angelegten Schlossgarten – diese Parkanlage mißt 42 Hektar.

Schloss Clemenswerth
Schloss Clemenswerth

In den unterschiedlichen Gebäuden befinden sich Ausstellungen, Veranstaltungsräume, Museen, Restaurants und auch Shops. In Schloss Clemenswerth finden auch Konzerte statt und wer mag, kann auch Räumlichkeiten für private Feiern (z.B. eine Hochzeit) buchen.

Im Schlossgarten
Schloss Clemenswert – Unterwegs im ehemaligen Klostergarten

Im Rundsaal des Hauptschlosses können sich zukünftige Eheleute sogar standesamtlich das „Ja“-Wort geben. Für eine kirchliche Trauung bietet sich die märchenhafte Schlosskapelle an. Die Kapelle wird auch als die nördlichste Rokoko-Kapelle Bayerns bezeichnet. Sie zählt tatsächlich zu den bedeutensten Raumschgestaltungen von Johann Conrad Schlauns.

  • Öffnungszeiten: April bis November 10 Uhr bis 18 Uhr / Dezember bis März 11 Uhr bis 16 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene 6.- Euro / Kinder 3.- Euro / Familienkarten 14.- Euro
  • Mehr Informationen www.clemenswerth.de
Schloss-Einblicke
Schloss-Einblicke

Emsland Moormuseum – Auf der Spuren der Emsland-Geschichte

Das Emsland Moormuseum besteht aus mehreren Gebäude und Ausstellungsteilen. Zu einem gibt es die Moorflächen, die Feuchtwiesen oder auch die Streuobstwiesen (die bieten sich bei Schietwetter natürlich nicht besonders an).

So sahen im Emsland fürher die Bauernhöfe aus
So sahen im Emsland fürher die Bauernhöfe aus
Einblick in das Bauernhaus
Einblick in das Bauernhaus (vor 100 Jahren)
Niedliche Bauernhof-Bewohner
Niedliche Bauernhof-Bewohner

Doch zusätzlch gibt es auch geschlossene Museumsgebäude, wie beispielsweise den Musterbaunernhof (im Stil wie vor 100 Jahren) mit echten Tieren natürlich, 2 Ausstellungshallen (hier wird die Geschichte des Emslandes erläutert oder eben auch das karge Leben der Moorbauern anschaulich gezeigt) und für den Gaumengenuss gibt es eine Gastronomie mit Kaffee, Kuchen und emsländischen Spezialitäten wie den Janhinnerk (ein Buchweizenpfannkuchen).

Zur Geschichte des Emslandes
Einblick in die Geschichte des Emslandes

Tipp: Warum nicht mal einen Janhinnerk selber backen? Zutaten: 500 g Buchweizenmehl, 4 Eier, 3/4 Liter Kaffee oder auch Tee (Reste vom Vortag), Speck, Schmalz, Salz (natürlich darf man Speck auch weglassen und wahlweise vielleicht Zwiebeln dazugeben). Zubereitung: Mehl, Eier, Kaffee (oder Tee) und Salz zu einem Teig verarbeiten. Den Tag ca. 5 Stunden quellen lassen. Schmalz in der Pfanne geben und dann die Speckstreifen (oder auch Zwiebeln) anbraten. Darauf wird dann mit einer Kelle der Pfannkuchenteig gegeben. Den Pfannkuchen von beiden Seiten braun anbraten. 

Janhinnerk
Lecker Janhinnerk

Hüvener Mühle – Ein technisches Kulturdenkmal an der Niedersächsischen Mühlenstraße

Das Emsland ist auch Heimat vieler Mühlen. Daher liegt diese Region auch an der Niedersächsischen Mühlenstraße. Es gibt sowohl Windmühlen als auch Wassermühlen und auch ein paar sehr seltene kombinierte Varianten sind noch im Emsland zu finden.

Hüvener Mühle
Hüvener Mühle

Stellvertretend für diese Mühlen möchten wir hier eine dieser kombinierten Wasser-Wind-Mühlen als Ausflugsempfehlung vorstellen. Zur Hüvener Mühle gehört dabei nicht nur die Mühle selber, sondern auch ein Informationszentrum. Erstmalig erwähnt wurde die Mühle bereits 1534.

Für die Instandhaltung und Restaurierung der Mühle sorgt sein 2002 ein Förderverein. Dieser hat auch das Informationszentrum ins Leben gerufen. Bilder und Informationstafeln zeigen hier den Weg vom Korn zum Brot. Der Förderverein stellt auch Gästeführer und Gästebetreuer für interessierte Gruppen.

Hüvener Mühle
Mühlrad – Hüvener Mühle

Die Mühle kann nicht nur besichtigt werden, sondern wer es historisch mag, kann sich in der Mühle auch standesamtlich das „Ja“-Wort geben.

  • Öffnungszeiten: Führungen können auf Anfrage gebucht werden. Zusätzlich gibt es auch immer wieder öffentliche Besichtigungstermine.
  • Eintritt: Erwachsene 2.- Euro
  • Mehr Informationen www.huevener-muehle.de

Die hier vorgestellten Ziele eignen sich natürlich nicht nur für Schietwetter, sondern lassen sich auch toll in Fahrrad- oder Wandertouren einbinden. Es gibt natürlich noch viel mehr Ausflugsziele im Emsland. Noch ein paar davon stelle ich in einem meiner nächsten Reiseberichte über die Städte im Emsland vor. Wer jetzt immer noch nicht Lust auf eine Tour in diese Region hat, der sollte also unbedingt weiterlesen… ich verspreche, die Lust wird kommen! 😉

Tipp: Die Deutschen machen tatsächlich am liebsten im eigenen Land Urlaub. Das Emsland ist hier grad für Familien eine tolle Reiseregion, denn es gibt viel zu entdecken und zu erleben. Und dazu ist eine Reise in diese Region auch wirklich noch relativ preisgünstig.

___

Noch mehr Reise- und Ausflugstipps Emsland und drumherum:

 

Erschienen in: Deutschland, Europa, Niedersachsen, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps

Schlagwörter: , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Kommentare

Marita Purdack-Ommen am 13. Juli 2015 um 08:53 Uhr

Ich liebe das Emsland wohne in Hessen und das Emsland ist meine 2.Heimat geworden habe da mein Herz verloren !!!

Stadterkundungen im Emsland +++ Metropole kann Jeder! am 24. September 2015 um 12:44 Uhr

[…] Schietwetter-Ausflugs-Tipps im Emsland […]