Genussreisetipps Kaiserwinkl von zahm bis wild

Paragliding über dem Kaiserwinkl

Ich hab´s schon wieder getan…

… ging ich doch bisher davon aus, Paragliden ist ganz nett, aber eigentlich doch eher etwas langweilig, muss/darf ich mich ab heute revidieren.

Treffpunkt Talstation Untersberg. Der Paraglide Berg im Kaiserwinkl, warum , dass sollte ich ganz schnell anhand eines Blickes nach oben sehen. Am weiß-blauen Himmel herrscht Rush-Hour. Bunte Schirme, soweit das Auge reicht.

Reiseblogger Kaiserwinkl Paragliding

So fliegt Peter über den Kaiserwinkl mit dem Schirm

Und da steht er. Peter fesch, aber kann man wirklich in der Lederhosn fliegen gehen? Mit einem verschmitzten Grinsen kommt die Antwort: „Klar, wennst kimmst muss i das passende Gwand anziehn ;-)“ Na dann, aufi aufn Berg.

Action Hill macht seinem Namen alle Ehre

Ich bin der Bahn wirklich dankbar, dass sie mir die Arbeit abnimmt, bei 28 Grad die gut 15 kg Schirm und Gurtzeug auf den Action Hill Hoch Kössen, knapp 1800 m zu befördern.

Ok, manch einer könnte jetzt sagen, wer runter will, muss hoch laufen, aber diese Spielchen überlasse ich gerne dem ein oder anderen Extremsportler. Welche mir übrigens hier im Kaiserwink, zu Hauf, begegnen. Denn genau das ist das wunderschöne hier in der Region. Sport, Spaß und Entspannungn für jedes Konditionslevel.

Himmlische Genussreisetipps über dem Kaiserwinkl

Großes Hallo auf dem Startplatz, man kennt sich, hilft sich und hat einfach gemeinsam eine riesen Gaudi.

Paragliding über dem Kaiserwinkl

Paragliding über dem Kaiserwinkl

 

Lila-weiß-blau liegt unser Schirm auf der Wiese und freut sich sichtlich, wie auch wir auf den Flug.

Doppelter Check der Ausrüstung und mit vollstem Vertrauen hänge ich mich an Peter. 38 Jahre Flugerfahrung können doch für eine gewisse Art der Beruhigung sorgen.

Ein-zwei Drehungen bevor alles so passt, wie gewünscht und auf geht´s in die Lüfte. Drei Schritte und schon haben die Füße keinen Bodenkontakt mehr.

Paragliding im Kaiserwinkl

… auch oben gibt es viele kleine, bunte Punkte

Grandios, schnell wird der grüne Startplatz in Höhe der Bärenhütte auf dem Untersberg klein und kleiner, die Menschen zu lustigen bunten Punkten und wir, wir schrauben uns dank perfekter Thermik immer höher hinauf.

Wilder Kaiser und zahmer Schirm

Schroff steigt der wilde Kaiser vor uns auf, der Blick bis in die Loferer Steinberge, so grandios, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Leise pieps der Höhenmesser und gibt uns die warmen Winde an, die den optimalen Auftrieb verschaffen. Höher und höher geht es. Eine kleine Spielzeuglandschaft weit unter uns und die Wolken auf Augenhöhe.

Kössen im schönen Kaiserwinkl

Kössen im schönen Kaiserwinkl

Weit und breit kein anderer Flieger, wir sind alleine. Unter uns ein Segelflieger und wenig später das Rauschen der Rotorblätter eines roten Hubschraubers. Auf unserer Höhe, nämlich gut 2600 m in der Luft, gibt es nur uns, den Schirm, sanften Wind und die Wolken.

Mein letzter persönlicher Kontakt mit einer Wolke fand beim Fallschirmspringen in Klatowy statt. Und plötzlich wird es schlagartig neblig um uns herum. Kurzzeitig haben wir keinerlei Sicht mehr, was schnell zur Orientierungslosigkeit führen kann. Aber Peter weiß genau was, wann und wie zu tun ist. Großes Kompliment.

Ich darf fliegen, fotografieren und vor allem genießen. Denn das tue ich in vollen Zügen.

Reiseblogger Kaiserwinkl Paragliding Schatten

Landeanflug auf den Kaiserwinkl

Mein Tipp: Genussreisetipps Kaiserwinkl bedeuten unbedingt Paragliden gehen. Ich kann es wirklich nur empfehlen. Wer hingegen lieber unten bleibt, für den ist jeden Mittwoch im gesamten Sommer, mit dem Lichterzauber direkt am warmen Walchsee mit Live-Musik, Lasershow und Spaß unvergessliches geboten.

Lichterzauber im Kaiserwinkl

Lichterzauber im Kaiserwinkl

Wer weitere Highligths und schöne Ideen für eine Urlaub im Kaiserwinkl sucht, der wird  unter Kaiser oder Genussreisetipps im Kaiserwinkl sicher fündig.

Adrenalinwellness als Aktivurlaub, für den Wellness-Bummler jederzeit eine willkommene Abwechslung….

Hier schreibt Katja Wegener


Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Mehr von Katja Wegener

Kommentar schreiben

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare
  1. Gerlinde Göppel sagt:

    Hallo Katja,

    wir, mein Mann und ich, sind uns auf der geführten „Anfänger-Schneeschuhwanderung“ in Kössen am 29.1.14 begegnet.
    Die Wanderung war Klasse, sie hatte zwar beim Abstieg „leichte “ Schwierigkeitsgrade, die die ganze Gruppe trotz allem gut meisterte.
    Ein „ortskundiger Führer“ ist doch etwas wert!
    Wir saßen beim Einkehren in der Mühlberg-Alm zusammen am Tisch und du hast uns Deine Mail Adressen aufgeschrieben.
    Du hast ja schon sehr viele informative und spannende Reiseberichte geschrieben, das hat uns sehr interessiert.
    Die Fotos, die du von uns mit dem Handy gemacht hast sind perfekt, wir hoffen, Eure auch.
    Wir sind auch schon gespannt, wenn der Bericht über den Ballonflug und die Schneeschuhwanderung erscheint. Vielleicht kannst du uns dann einen Tipp geben.
    Wir hoffen, Finnlands Kälte war nicht zu unangenehm und freuen uns, von Dir zu hören.
    Gerlinde und Anton Göppel